Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kompressor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kompressor

    Hi

    also ich schau mich ja schon ne zeit lang nach einem Kompressor um.
    Dementsprechend habe ich mir auch einige Themen zu dem Thema im Netz angeschaut.
    Gebraucht wird der Kompressor für kleinere Teile , maximal einen Kotflügel oder eine Stoßstange.

    Was für kompressoren habt ihr schon benutzt?

    Gruß

  • #2
    Hi 2er also ich fange mal an ich habe den Güde der ist preislich Top und für Hobbyzwecken auch spitze 8)

    Kommentar


    • #3
      An den hatte ich auch schon gedacht.
      Aber 199 €
      + 50 für einen Öl und Wasser Abscheider.

      Haste damit schon mal einen Exzenter betrieben?

      Was haltet ihr von dem Gühe hier ? (129 € )
      Der solte es doch auch schon tun.
      wenn die Effektive Liefermenge von 195 l/min stimmt.

      Kommentar


      • #4
        Der andere einzyl. Güde Komp. ist zu schwach, 250l pro min sollten es schon sein. :O

        Ein Exent. ist auch kein Prob., damit kann man sogar Sandstrahlen, aber nur bei Dauerbetrieb. Die gibts aber billiger, man muss vergleichen

        Kommentar


        • #5
          Original von raa
          Die gibts aber billiger, man muss vergleichen
          Also billiger als 189 € habe ich den noch nicht gefunden.
          Was hast du den Bezahlt und wo haste ihn gekauft ?

          Kommentar


          • #6
            also die kleine 24 liter Kompressoren von der eBay
            oder aus dem baumarkt sind zu kaum was zu gebrauchen.
            Die fallen auf jedenfall aus wenn man was lackieren will.

            Kommentar


            • #7
              Original von Uli
              also die kleine 24 liter Kompressoren von der eBay
              oder aus dem baumarkt sind zu kaum was zu gebrauchen.
              Die fallen auf jedenfall aus wenn man was lackieren will.
              So ist es, ich habe einen 2-Zyl mit 50L (Güde) Tank mit 250l/min Eff. Luftlieferung und das reich gerade mal die kleinen sind eh was für Airbrush, oder mini Pistolen

              Kommentar


              • #8
                Hallo an alle,

                also das mit dem Kompressor ist soooo ne Sache

                je kleiner der Kessel dest mehr Probleme bekommt mann mit dem Kondenzwasser.

                Sprich bsp 50 L Kessel 10 Ba --r Ansaugleistung 320 L Ausgangsleistung 240 L ist nicht schlecht habe aber die Erfahrung gemacht das nach einer längeren Laufzeit probleme mit dem Kondenzwasser auftreten.

                Ich habe erlichgesagt am Kompressor 2 Wasserabscheider dann in der Mitte vom Schlauch 1 Wasserabscheider und ein Feinfilter von EWO angebracht, dazu noch ein Filter an der Lackierpistole und trotzdem kommt Kondenzwasser durch.

                Ich habe mir sagen lassen das es am Kesselinhalt des Kompressors liegt je kleiner desto schlechter obwol der Kompressor eigentlich völlig auslangt für diverce Lackierarbeiten, bekomme ich das mit dem Kondenzwasser noch nicht in den Griff.

                MFG

                Kommentar


                • #9
                  Je kleiner ein Kessel ist und sich Kondenswasser angesammelt hat um so schneller schaltet er sich dann ab und man hat weniger Luft im Tank.
                  Am tank müsste ein Nippel vorhanden sein wo man das Kondenswasser raus bekommt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo,

                    der Kompressor schaltet nicht ab das mit dem Nippel ist richtig es kommt trotzallerdem genug Kondenzwasser in die Leitung und wenn der Feinfilter zu viel feuchtigkeit aufnimmt saugt er sich voll wie ein Schwamm und dann gibt er automatisch das Wasser weiter in die Leitung deswegen haben Lackieranlagen einen Kältetrockner dazwischen geschaltet um die Leitung rein zu halten und zu dem kannst du ja nicht wärend dem Lackieren an den Kompressor gehen und den nippel öffnen.

                    Die Problematig ist die bsp du Lackierst eine Haube da läuft der Kompressor schon einige Zeit und hier mußt du dich normalerweise auf deine Filter ferlassen können. Ich habe mir sagen lassen das es ein Kombi Filtereinheit gibt von SATA aber sehr kostspielig ist einige hunderte Euro.

                    Momentan bin ich an einer günstigeren Sache dran mal schaun ob das Funktioniert kann es 4 Wochen testen.

                    MfG

                    Kommentar


                    • #11
                      Hi tormentor
                      Welcome .

                      .........2 Wasserabscheider dann in der Mitte vom Schlauch 1 Wasserabscheider und ein Feinfilter von EWO angebracht, dazu noch ein Filter an der Lackierpistole.......
                      Kommt da noch Luft an bei den ganzen Filtern ? =)
                      Haste echt so Probleme ? habe ich noch nie was von gehört.
                      Zu mindestens nicht in dem ausmass.
                      Wo steht der Kompressor den das der soviel Wasser ziehen kann ?
                      Das Kondenswasser haste aber Abgelassen ,oder

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo,

                        also Luft kommt genügend durch wie gesagt erst nach einer längeren Laufzeit taucht das Wasser auf das ist echt ein Proble bei der 2 Schicht Klarlack, wie gesagt derzeit bin ich an was drann ob das was bringt mal schauen laut Verkäufer ist die Luft danach absolut rein und trocken warte immer noch auf eine Naricht vom Ihm bezüglich eines 4 Wochen test.

                        MfG

                        Kommentar


                        • #13
                          Man muss regelmäßig das Kondenswasser aus dem Kessel ablassen

                          Kommentar


                          • #14
                            mit welcher Pistole spritzt du?
                            saugt sie 240 oder 450 l/min
                            umso größer das Volumen ist desto mehr muß dein Kompressor arbeiten.
                            also mehr Luft durch den Schlauch---mehr Kondensat
                            du versuchst das Kondensat zu reduzieren,es wird dir nur bedingt gelingen
                            versuch doch die Luftmengen zu reduzieren,weniger Druck--und
                            weniger Luftmassen,wirst sehen es wird besser

                            Kommentar


                            • #15
                              Also Spritzpistolen mit HVLP Technologie (falls du mich meinst ) brauchen net so viel Luftvolumendurchsatz (große Pistolen) ich glaube so um die 160l/min.
                              Der Kondensat kommt ja aus der Luft sprich ist dein Raum zu feucht um so mehr hast du Wasser drin (Hauptgrund), natürlich kommt es auch durch den Temperaturunterschied (heißer Kompressor) und durch die Verdichtung der Luft. (das sind dann die Ursachen für Kondensierung)

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X