Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beurteilung Felgen Lackier Assistent oder Mein FLA und ich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beurteilung Felgen Lackier Assistent oder Mein FLA und ich

    Servus Lackierfreunde

    Bin im Internet auf den Felgen Lackier Assistenten aufmerksam geworden und dachte mir bestell dir doch bestell dir doch mal einen. Sieht ja ganz easy aus auf dem Video von denen im Internet. Also die Firma angeschrieben über deren Homepage bestellt. Am nächsten Tag hatte ich auch schon meine Bestellbestätigung von denen, schnell das Geld mit Paypal überwiesen und innerhalb von 4 Tagen war mein Assistent dann auch schon da

    Verpackung / Aufbau:
    Der Felgen Assistent war professionell mit Luftpolsterfolie verpackt im Karton sah auf den ersten Blick super aus. Alles schnell ausgepackt, zusammengesteckt, ist ganz easy im Aufbau und dadurch das er sich so einfach zerlegen läst nimmt er praktisch keinen Platz weg.

    Verarbeitung:
    Über die Verarbeitung kann man nicht meckern. Ist sehr dicker stabiler Stahl ich denke den bekommt man nur kaputt wenn man mit nem Auto drüber fährt. Aber wer macht das schon .
    Verschleißteile gibt’s nicht viele außer das abgedichtete Kugellager welches aber bestimmt erst bei etlichen 100 umdrehung/Sek. Nachgibt und so schnell kann man unmöglich mit der Hand anschieben. Falls doch kann man dieses Kugellager ganz easy wechseln ist mit ner Madenschraube befestigt.

    Eigene Erfahrungen und die meiner Kumpels:
    Bin selber sehr zufrieden mit dem Ergebnis ist schon entspannter wenn man nicht mehr wie so ein Äffchen um die Felgen herumlaufen muss. Das Sprühergebnis ist schön gleichmäßig und überall ist die Farbe gleichmäßig aufgetragen keine Nasen o.ä.. Habe den Assistenten meinen Leuten gegeben einige haben sich Ihre Alufelgen in Wagenfarbe lackiert oder Ihre älteren Stahlfelgen wieder neu silber aufgearbeitet. Keiner hat sich negativ geäußert.

    Fazit zum Schluß:
    Das Material, die Verarbeitung, die Anwendungsmöglichkeiten und Wirkungsweise haben mich überzeugt. Bin jetzt froh das ich Ihn habe. Ich denke die 79 € sind gut investiert ist eben made in germany. Kann den Felgen-Lackier-Assistenten mit ruhigen gewissen jedem empfehlen nicht nur zum lackieren auch zum Reinigen der Felgen. Einfach Mittel auftragen einwirken lassen, anschubsen und Lanze reinhalten ist wirklich easy.
    Zuletzt geändert von Rainer1971; 10.02.2010, 13:43. Grund: Habe mal die internetadressen rausgenommen da mir ja Werbung vorgeworfen wird

  • #2
    Auto Aufbocken und dann lass ich immer die Felgen auf der Antriebsachse im Zweiten drehen.
    Muss man nur beim schleifen aufpassen das man nicht mit den Fingern in die Löcher kommt.

    Nein mal im Ernst, ich kann dem Teil nix abgewinnen.
    Das ist ne unnötige Investition.
    Gruß vanlacken

    Kommentar


    • #3
      Die ganze Aufmachung vom Thema gilt nur einem.
      Werbung.

      Nicht nett , nicht nett

      Kommentar


      • #4
        http://www.fahrzeuglackiererforum.de...6.html?p=48186

        Kommentar


        • #5
          Oh Mann, ne peinlichere Eigenwerbung hab ich selten gesehen...
          RTFM!

          Kommentar


          • #6
            Wenn ich die verarbeitung als Ex Metallbauer sehe..... moment ich muss mal gerade auf die Toilette.
            Alles wieder in ordnung, der Brechreits ist überwunden.

            Mit der Ferarbeitung hätten wir nichts verkauft bekommen.

            Kommentar


            • #7
              Ich hab´s ja schon mal gesagt. Bevor so eine Investition, lieber mal was Gescheites auf den Tisch.

              Mal im ernst. Das braucht man doch gar nicht als Hobbylacker. Vor allem wenn mal einmal im Jahrzehnt so was macht. Selbst als Profi ist das Quatsch.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
                Oh Mann, ne peinlichere Eigenwerbung hab ich selten gesehen...
                Servus

                Muß euch da echt entäuschen aber Geld bekomme ich keins von denen

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von vanlacken Beitrag anzeigen
                  Auto Aufbocken und dann lass ich immer die Felgen auf der Antriebsachse im Zweiten drehen.
                  Muss man nur beim schleifen aufpassen das man nicht mit den Fingern in die Löcher kommt.

                  Nein mal im Ernst, ich kann dem Teil nix abgewinnen.
                  Das ist ne unnötige Investition.

                  zuhause ess ich mit Messer und Gabel ich könnte zwar die Hände nehmen macht sich aber eben besser mit Besteck. Genauso siehts mit meinem Assistenten aus. Es geht zwar auch anders aber ich finde dies ist der beste Weg.

                  aber jeder hat ja das Recht sich seine eigene Meinung zu bilden von daher seis drum

                  Kommentar


                  • #10
                    Nein Geld kriegste keins von "denen" aber mit "deinem" Assistenten gehts besser ... ja ne ... hört sich doch schon komisch an .


                    Ich kann dem Ding auch nichts abgewinnen

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Rainer1971 Beitrag anzeigen
                      Servus

                      Muß euch da echt entäuschen aber Geld bekomme ich keins von denen
                      Zitat von Rainer1971 Beitrag anzeigen
                      zuhause ess ich mit Messer und Gabel ich könnte zwar die Hände nehmen macht sich aber eben besser mit Besteck. Genauso siehts mit meinem Assistenten aus. Es geht zwar auch anders aber ich finde dies ist der beste Weg.

                      aber jeder hat ja das Recht sich seine eigene Meinung zu bilden von daher seis drum
                      Du bist echt lol...
                      RTFM!

                      Kommentar


                      • #12
                        wenn man eine Felge hätte von mir aus. Bei uns in der Firma, da Lackieren wir mehrere Felgensätze auf einmal. Kabine voll und gut wieviele Drehhocker bräuchten wir den da .........

                        Kommentar


                        • #13
                          Felgenassistent

                          Ich hab in den letzten Wochen zwei Felgensätze lackiert und hab noch zwei weitere rumliegen.

                          Es waren mit meine ersten Lackierversuche und gerade bei den tonnenartigen 8x16-Felgen vom 500E hab ich nachts schlecht geschlafen, weil ich Bammel hatte, alles halbwegs hinzubekommen mit der Lackpistole.

                          Der erste Satz Felgen 6x14 Fuchs-Barock ist schlecht geworden und ich werde den neu lackieren; die Fehler lagen aber hauptsächlich im schlechten Nassschliff, nicht am Lack!

                          Mittlerweile fühle ich mich in den allerwichtigsten Basics einigermaßen sicher und hab die 8x16er gut hinbekommen (beidseitig).

                          Anfangs hab ich darüber nachgedacht, mir diesen Assistenten zu gönnen, aber dann folgende Überlegungen...

                          - 79€ für drehendes Metall im Materialwert von drei Euro??
                          - Was mache ich, wenn ich vier Felgen lackieren muss? Ständig Felgen druff und runter heben? Bei ner Garagenlackierung wo man ohnehin jede unnötige Bewegung zur Staubentwicklung vermeiden sollte?

                          Ich habe das Ding nicht gekauft und bin überzeugt, man kriegt es auch ohne als Anfänger in den Griff, wenn man sich ein paar Fehlschüsse zugesteht. Meine bescheidene Meinung..

                          Gruß
                          Tim

                          Kommentar

                          Unconfigured Ad Widget

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X