Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Luftmikrometer, Druckregler an der Pistole, was muß man beachtren ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Luftmikrometer, Druckregler an der Pistole, was muß man beachtren ?

    Hallo Leute,
    Ich denke es ist klar was ich meine, aber zur Sicherheit noch mal genauere Beschreibung.
    Gemeint ist ein Druckregler mit einem Manometer dran, der am Lufteingang der Spritzpistole geschraubt wird und mit dem man den genauen Luftdruck für die Spritzpistole ablesen/einstellen kann. ( Siehe Bild )
    Bei den gängigen Auktionshäusern hab ich die Dinger mit / ohne Filter für so um die 10,- Euronen aus China gesehen, aber auch teurere wo nur die Manometereinheit mit Einstellrad ohne Filter bis an die 100,- Euronen kosten.
    Nun würde mich interessieren ob es reicht sich so ein 10,- Euronen Feng Pen Teil zu kaufen, oder ob es besser ist ein paar Kröten mehr auszugeben und sich doch was Gescheites von einer renommierten Firma anzuschaffen und was man beim Kauf beachten sollte.
    Gerade im Bezug auf die Luftleistung, nicht das dann zu wenig Luft an der Spritze ankommt und die Lackierung deswegen nix wird.
    Brauche es eher für den Hobbybereich.
    Auch ist mir der Gedanke gekommen, wenn man so ein Teil an die Spritzpistole montiert, braucht man dann " noch " ein Luftregulierventiel an der Pistole selber, oder reicht es die Luftzufuhr über den Druckregler einzustellen?
    Über Antworten auf meine Frage würde ich mich freuen.
    Alles Gute und bleibt gesund wünscht
    Wickie
    You do not have permission to view this gallery.
    This gallery has 1 photos.
    Von Vorurteilen geleitete Menschen beweisen moralische unreife.

  • #2
    Hallo Wickie,
    bei den 10€ Teilen ist es wie mit dem
    ganzen billigen Chinakram.
    Manche funktionieren, manche kannst Du gleich entsorgen.
    Allen gemeinsam ist, dass die Acryglasabdeckung nicht lösemittelfest ist und beim Kontakt mit Verdünnung blind wird …

    Ich hab auch an den billigen Lackierpistolen so ein billiges Teil dran - bei den SATAs dann aber gleich die digitale Version gekauft.

    Gruß quat.
    SATA X 5500 1,2I RP digital (Klarlack) und 1,3O HVLP Hippie digital (Basislack)
    SATA minijet 4400 RP 1,2SR (für die kleinen Dinge zwischendurch)
    SATA 100 B F RP 1,6 (Grundierfüller)

    Kommentar


    • #3
      https://www.123lack.de/druckluft-man...stolen-123lack

      Das Teil im Link ist brauchbar & preiswert. Wie quat bereits schrieb, ist auch hier die Acryglasabdeckung nicht sonderlich lösemittelfest, aber für längere Zeit (1-2 Jahre bei häufigem Gebrauch) einsetzbar.

      Kommentar


      • #4
        Stück Klarsichtfolie über das Acrylglas wickeln. Dann brauch man nicht mit Verdünnung.......
        Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
        Francis Picabia 1879-1953

        Kommentar


        • #5
          ​Hallo Leute,


          jetzt weiß ich aber immer noch nicht, ob der Druckregler an der Pistole das Luftregelventil ersetzt oder mehr ergänzt.
          Zu was ist das Luftregelventil an der Pistole eigentlich genau gedacht? Regelt das nur die Luftzufuhr in die Pistole oder auch mehr oder weniger direkt den Luftdruck in der Pistole.
          Oder brauchen nur Profilackier so was und für uns Hobbybanausen ist das Perlen für die Säue.
          Alles Gute und bleibt gesund wünscht
          Wickie​
          Von Vorurteilen geleitete Menschen beweisen moralische unreife.

          Kommentar


          • #6
            Hallo Wickie,
            bei meinen SATA Lackierpistolen MIT Digitalanzeige benutze ich kein zusätzliches Luftmikrometer sondern das hinten an der Lackierpistole.
            Dort stelle ich den Druck ein und fertig.
            Nutze ich eine der anderen Lackierpistolen (oder die SATA Minijet (OHNE Digitalanzeige), dann stelle ich mir die 2 Bar am" externen" Luftmikrometer ein und lasse das interne in "Grundstellung".
            Du kannst aber am internen Luftmikrometer immer noch feinjustieren... oder es soll ja auch Menschen geben, die ganz ohne Anzeige am Pistoleneingang arbeiten ;-)
            diese stellen dann am internen Luftmikrometer den Druck nach Gefühl ein...

            Gruß quat.

            SATA X 5500 1,2I RP digital (Klarlack) und 1,3O HVLP Hippie digital (Basislack)
            SATA minijet 4400 RP 1,2SR (für die kleinen Dinge zwischendurch)
            SATA 100 B F RP 1,6 (Grundierfüller)

            Kommentar


            • #7
              Die Luftregelung an der Pistole ist ohne Manometer Anzeige eher ein Schätzwert. Und eher für Erfahrene Lackierer vom alten Schlag.
              Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
              Francis Picabia 1879-1953

              Kommentar


              • #8
                Hallo Leute,

                Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
                Die Luftregelung an der Pistole ist ohne Manometer Anzeige eher ein Schätzwert. Und eher für Erfahrene Lackierer vom alten Schlag.
                Aha Phantom ist vom Alten Schlag und kommt ohne aus.

                Das sich so ein Druckregler an der Pistole beim Lackieren störend auswirken kann denk ich mir, besonders, wenn noch ein Filter davor geschaltet ist.
                Vor allen wenn man an schlecht zugänglichen Stellen oder nahe dem Boden lackiert.

                Meine Überlegung wäre daher, sich ein T Stück mit Manometer und Luftkupplungen zu bauen, dieses vor die Pistole in die Luftleitung , wie der Druckregler, ein zu Stecken, dann den Luftdruck wie beim Druckregler, also bei geöffneter Pistole, nur eben am Druckminderer des Kompressors einzustellen und dann das T Stück wieder zu entfernen, um den Schlauch wieder direkt an die Spritze anzuschließen.

                Theoretisch sollte sich durch das Entfernen des T Stücks ja der Luftdruck an der Spritze nicht mehr verändern, vorausgesetzt, das T Stück ist ausreichen dimensioniert, wovon ich jetzt mal aus gehe.

                So hätte man den lästigen Anhang an der Spritzpistole vermieden.
                Sata Digital Spritzen Nutzer sind da klar im Vorteil, weil bei denen die Druckreglung bereits im Pistolengriff integriert ist und so nix lästig unten dran hängt.
                Aber wir Hobbybanausen müssen uns halt mit Kreativität behelfen.

                Alles Gute und bleibt gesund wünscht
                Wickie

                Von Vorurteilen geleitete Menschen beweisen moralische unreife.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Wickie Beitrag anzeigen
                  Aha Phantom ist vom Alten Schlag und kommt ohne aus.
                  Langen 44 Jahre?
                  Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                  Francis Picabia 1879-1953

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X