Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lackierkabine die 1000te...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lackierkabine die 1000te...

    Servus!
    Ich bin am Feintuning meiner Kabine..

  • #2
    Hä??? Wo is mein Text hin?

    Also noch mal von vorn de schreiberei.....

    Kommentar


    • #3
      soooooo,
      da mein Text nich oben dabei steht nochmal neu.


      vorweg: Ich bin kein gelernter Lackierer, hab aber scho das ein oder ander lackiert.
      ich lackier keine Wasserlacke oder Metalic.
      die kabine is vorwiegend für meine Rennwagen/oldtimer.

      Ich will mit geringem aufwand das bestmögliche rausholen.

      Hier mal der IST Zustand:

      KABINE:
      4x7x3,5m

      decke und wände mit latex farbe
      boden mit spezeller versiegelung
      nirgends silikon verwendet

      1 fenster
      1 schiebetür
      1 rolltor 4x3m mechanisch

      beleuchtung:

      Alle LED
      6STK NEU und EXgeschützt die anderen kommen auch noch neu
      insgesamt 12 stk verbaut mit je 2 röhren

      Luftdruck:

      Kompressor 500 liter mit 7,5ps
      leitung REIN zum lackieren.Es wird nur lackiert und nichts anderes.
      auf 25m 3 filtereinheiten verbaut
      1. am kompressor
      2 vor der kabine und der 3 an der pistole

      Frischluftzufuhr:

      Hab mir eine Platte aus Holz gemacht die ich ins offene fenster schraube.
      darin sind enthalten:

      1 Ventilator EXgeschützt (Blasend)
      Der ventilator ist von aussen an die platte geschraubt und bläst die luft in die kabine,
      durch eine Filtermatte

      und für den winter :
      1 luftkanal an dem eine diesel heizkanone mit 20kw hängt.
      die kanone steht ausserhalb der kabine und wird mit einem wärmeschlauch an der holzplatte verbunden der widerum durch einen filter die luft ins innere bläst.
      die dieselheizung ist mit einem separatem abgaskamin versehen der an einen kamin angeschlossen wird.

      die oben erwähnten filter habe ich aus einem online lackierhandel, speziell für lackierkabinen.


      Abluft:

      Für die abluft habe ich mir eine Filterwand gebaut,
      diese hat die Masse 4x2m.

      in einem holzrahmen habe ich den lackierkabinenfilter eingefasst.
      diesen widerrum zwicke ich einfach in das grosse rolltor.
      sprich...tor rauf filterwand in das offene tor gestellt und das rolltor abgelassen bis der holzrahmen aufliegt.
      das ganze noch mit 2 schieberiegel versehen und hält bombe.

      Pistole ist von Mipa genauso wie alle anderen produkte und auch Farben.


      ich bin nicht der grosse erklärer, also bitte habt nachsicht mit mir...;-)

      Ich hoffe die profis helfen mir weiter..
      was sagt ihr zum aktuellen stand bzw meiner idee...
      wie herum muss ich die filtermatten einlegen? haben eine grüne und eine weisse seite...
      reicht mir die abluft/zuluft?

      MFG Stephan

      Kommentar


      • #4
        ach ja...die auf den fotos ersichtlichen wagen bzw, werkbank sind auf rollen und werden natürlich rausgefahren...es ist nichts mehr im raum wenn lackiert wird. ;-)

        Kommentar


        • #5
          JA geile Sache!

          Aber die Dieselkanone würd ich gegen einen Elektroheizer mit 4-10kw austauschen. Du willst nicht wirklich die Luft haben die aus nem Dieselheizer kommt. Glaubs mir.
          Du musst immer damit rechnen das irgendwo etwas Dieselabgas von dem Lüfter angesaugt wird weil der Auspuff ja nicht sehr weit weg ist. Und es kann auch sein das dir die Diselabgase irgendwo reinwehen, um die Garage hintenrum und dann durch den Ventilator rein z.b.

          Ich hatte das zweimal beim lackieren das jemand mit nem Diesel auf den Hof gefahren ist und ich stand in der Kabine, Fenster einen kleinen Spalt offen und hatte grad den Klarlack über eine Motorradvekleidung gemacht und hab mich gefreut weil das so richtig geil geworden ist und null Pickel drin. War nichtmal eine Minute abgelüftet. Das Gas geben beim einparken auf dem Hof von dem hat dann gereicht um minimal Abgas am Fenster durchzulassen und schwupp hatte ich drölftausend Krater auf dem Lack. Da musst ich komplett von vorn anfangen. Da konnt man richtig bei zugucken wie die Krater vom Fenster aus sich über das Teil zogen, erst hab ich es gerochen und dann panisch aufs Teil geguckt und schon zogen sich die Krater da langsam übers Teil als wenn man sie da hinstreut.

          Ein Elektroheizer hat da echt Vorteile.Mit 4-5kw dauerts etwas bis die Garage RICHTIG warm ist, aber es wär möglich, die haben bei der Leistung noch 230V Anschluss. Mit 9kw die grösseren haben 400V Anschluss, die heizen dir das in 5 Minuten schonmal auf.

          Aber man muss drauf achten das es ein rundes Röhrenförmiger Heizer ist. Die eckigen Kisten sind Entfeuchter und erzeugen von sich aus keinen Luftstrom sondern einen Wirbel. Die können ur einen Luftstrom machen wenn man sie rundum in einer Wand anbringt, sonst wirbeln die nur im Umkreis von 1m etwas Luft herum. Die sind halt dafür gedacht das man sie in eine Tür stellt und rundum mit Folie zur Tür abdichtet.

          Ich hab diesen hier...ok..war schonmal preiswerter so vor zehn Jahren...
          https://www.manomano.de/elektrischer...CABEgKjo_D_BwE

          Ja der hier geht sicher auch, aber ist halt nicht verstellbar wie der Güde
          https://www.manomano.de/p/elektrohei...s-50-r-1183044

          Meinen stell ich im Winter auch mal son Stück neben mir auf wenn ich was am Auto mache in der ungeheizten Halle.

          Kommentar


          • #6
            Hmm..aber die Abgase der dieselkanone führe ich doch in einen gemauerten 8 Meter hohen Kamin! Da kann doch nix sein?! Das angehängte Foto is ja nur zur Anschauung, wird später hinter die Halle verbaut, und dort an den Kamin angeschlossen.
            Mfg

            Kommentar


            • #7
              Den güde hab ich auch. Is net schlecht aber gegen de heizkanone kommt des Ding net an..

              Kommentar


              • #8
                Zitat von FastFoodKid Beitrag anzeigen
                Den güde hab ich auch. Is net schlecht aber gegen de heizkanone kommt des Ding net an..
                Michael hat Recht

                Die Heizkanone bringt dir Probleme beim Lackieren.
                Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                Francis Picabia 1879-1953

                Kommentar


                • #9
                  Fuck.....des Ding hab i extra neu gekauft...

                  Kommentar


                  • #10
                    Reicht mir da der eine oder eher noch nen 2ten dazu?

                    Kommentar


                    • #11
                      Das hängt von der jeweiligen Aussentemperatur und Luftleistung deiner Anlage ab.

                      Dafür gibt es Formeln die ein Anlagenbauer anwendet.
                      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                      Francis Picabia 1879-1953

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Stephan!

                        Habe das sehr ähnlich gemacht, Raum: 4,5 x 6 x 3 Meter Abmessung alle Wände und Decke mit 4 cm Styropor isoliert und Kunststofffolie drüber.
                        Heizung 20kW Heizung und starken Lüfter über den Filter in der Ecke bringt die Luft rein und am Ausgang hält ein variables Gewicht die Türe zu so dass immer leichter Überdruck in der Kabine herrscht.
                        Raumtemperatur bis -5°C auf 20°C halten ist kein Problem.
                        Zum Aufheizen dann eine zwiete 20kW Heizung in die Kabine gestellt dann sind 45°C bei 0 bis -5°C möglich.
                        Die zweite stelle ich dort wo das Rohr ist auf, die Erste befindet sich am Dachboden.
                        Beleuchtung 60 Stück LED Strahler an der Decke verteilt.
                        Hinter dem Filter habe ich 4 unterschiedlich geformte Leitbleche montiert um eine gute Verteilung der Zuluft über den Filter zu ermöglichen.
                        3 Kompressoren mit 50l Kessel in Serie, Öl und Wasserabscheider.

                        Habe da drin sogar einen Fiat Ducato lackiert L1H1, das war aber eine Limbodance Aktion!

                        20190821_172604.jpg
                        20190821_172639.jpg

                        Kommentar


                        • #13
                          So Jungs... weiter gehts. Sorry hab viel um die Ohren..

                          hab jetz weitergebaut.. bzw. Umgebaut.

                          Die Heizung/Belüftung is getauscht...
                          Werd da aber noch nen 2ten dazu kaufen.. einer hat 9kw.
                          gefiltert wird wieder durch den Kabinenfilter und durch Insektengitter.

                          kann ich da den Dieselheizer zumindest zum anheizen vorwärmen benutzen?
                          Sprich. Bis ich mit dem silikonreiniger anfange?


                          Die abluft Luft ist auch fertig...
                          komplette Wand mit Filter und Insektengitter gebaut.

                          Sollt doch reichen oder?!?

                          Auf den Bildern ist die Filterwand nur provisorisch ins Tor gestellt...bitte den undichten Sitz ignorieren.

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Heizkanone hinterlässt an den Wänden und an der Decke verbrannte Rückstände.
                            Da würde ich nicht Lackieren wollen.
                            Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                            Francis Picabia 1879-1953

                            Kommentar


                            • #15
                              Ok. Also hat sich das mit der heizkanone erledigt.
                              Nun gut, hilft nicht.

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X