Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wegzeige zur Glättung der Klarlackoberfläche

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wegzeige zur Glättung der Klarlackoberfläche

    Hallo!

    Ich bin noch ziemlich neu im Thema, mache es auch nur als Hobby für mich selbst, da ich das Lackieren speziell von Fahrzeugen faszinierend finde. Also bitte nicht schlagen, wenn ich die eine oder andere blöde Frage stelle

    Ich habe mein Auto lackiert und habe leider ein paar kleinere Läufer und an manchen Stellen eine relativ wellige Klarlackoberfläche.
    Nun möchte ich diese so plan wie möglichst schleifen und dachte dabei daran mir einen Druckluft-Excenter zu zulegen.

    Meine Fragen zum Kauf des Druckluftexcenters:
    Welchen Hub für meine Zwecke? Habe einige günstige mit 5mm Hub gesehen, jedoch als "für Feinschliff" gekennzeichnete mit nur 2,5mm Hub. Gibt es da noch weitere wichtige Sachen beim kauf zu beachten?

    Ich habe mich dazu entschieden dann "Abralon"-Scheiben zu verwenden, von denen ich hier im Forum das erste mal gelesen habe.

    Meine Fragen zum Kauf der Schleifmittel:
    Welche Körnungen wären für meine Zwecke ratsam? Ergibt 4000er nass geschliffen bereits eine hochglänzende Oberfläche, sodass ich mir das polieren sparen könnte?

    Vielen Dank schonmal im Vorraus!

    Grüße,
    Julian

  • #2
    Hey Julian,

    wenn du deine Flächen Plan schleifen willst mach das bitte nicht mit einem Exzenter sondern mit einem Klotz.
    Mit Abralon kannst du auch nix Plan machen. Das ist nur zum Mattieren gedacht. Nimm normales 1500er oder 2000er Nassschleifpapier und nen Klotz.

    Kommentar


    • #3
      Ich hab damit schon angefangen, aber das ist doch ne ziemlich große fläche... Auf jeden fall beide Türen... Gibts da nicht ne Möglichkeit, dass mit da Maschinen unter die Arme greifen könnten?

      Du Meinst die Oberfläche Plan schleifen (1000......1500.....2000). Womit sorge ich danach für den hochglanz? Wenn ich dann gleich handelsübliche Politur verwende, ist das ne heiden Arbeit.... Hab da mal Kratzer-Entferner aus dem Baumarkt für benutzt bevor ich poliert hab, aber da gibts doch bestimmt noch effektivere Lösungen, oder?

      Wozu mattiert man denn im Auto-Lackierungs Bereich?

      Vielen Dank schonmal

      Kommentar


      • #4
        Wenn du deine Flächen wirklich Plan haben willst dann hilft dir da nur der Klotz. Stellen wo keine Läufer etc sind kannst du auch mit dem Exzenter ran.
        Hehe, das hast du schon gut erkannt, dass das ne ganz schöne Arbeit ist alles wieder aufzupolieren. Aber lsst sich net ändern. Es sei denn du ziehst einmal wieder komplett Klarlack drüber.
        Mattieren tut man z.B. wenn man an nem Kotflügel ne Schadstelle mit Füller ausgebessert hat. Um den Kotflügel dann lackieren zu können muß der Rest matt geschliffen werden um dem neuen lack eine Haftungsbrücke zu bieten. Ist die Fläche nicht angeschliffen hält der Lack nicht.

        Kommentar


        • #5
          Das mit noch ner Schicht Klarlack hab ich probiert, jedoch hab ich jetzt die selbe Struktur wie vorher... Also hätte ich jetzt aber auf jeden Fall genügend Schichtstärke...

          Also ich hätte da einige Stellen, die keinen Läufer besitzen, aber wellig sind... Was klette ich denn dafür am besten auf dem Excenter? Und ähm soll ich mir eher einen mit nem Hub von 2,5mm zulegen oder reicht ein Standard-Gerät mit 5,0mm Hub?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von genorade Beitrag anzeigen
            Das mit noch ner Schicht Klarlack hab ich probiert, jedoch hab ich jetzt die selbe Struktur wie vorher... Also hätte ich jetzt aber auf jeden Fall genügend Schichtstärke...

            Also ich hätte da einige Stellen, die keinen Läufer besitzen, aber wellig sind... Was klette ich denn dafür am besten auf dem Excenter? Und ähm soll ich mir eher einen mit nem Hub von 2,5mm zulegen oder reicht ein Standard-Gerät mit 5,0mm Hub?
            5mm sind eigentlich nur für Spachtel/Vorarbeit gedacht. Damit kann es schnell passieren, daß Du durchschleifst.

            Allerdings schließe ich mich Alex an: Ich würde auch mit dem Klotz schleifen, denn der Teller vom Excenter ist zu weich um damit alle Wellen rauszubekommen.

            Thomas
            RTFM!

            Kommentar


            • #7
              Der Teller vom Excenter ist dann zu weich, wenn ich dort Abralon oder eine Polierscheibe draufklette, oder wäre es auch zu weich, wenn ich da n 1000er blatt draufspanne?

              Darf ich mit dem Excenter und ner Polierscheibe denn später den Klarlack auf Hochglanz bringen?



              Vielen Dank vorerst...

              Grüße,
              Julian

              Kommentar


              • #8
                Zitat von genorade Beitrag anzeigen
                Der Teller vom Excenter ist dann zu weich, wenn ich dort Abralon oder eine Polierscheibe draufklette, oder wäre es auch zu weich, wenn ich da n 1000er blatt draufspanne?
                Ja das wär auch zu weich. Damit bekommst du die Fläche nicht gleichmäßig plan um Unebenheiten heraus zu bekommen, weil du mit dem Exzenter nicht den nötigen gleichmäßigen Druck auf die Fläche ausüben kannst. Wenn man das mit dem Exzenter versucht macht man sich die Fläche kaputt.

                Kommentar


                • #9
                  okay, dann werd ich wohl den klotz schwingen

                  Ichhabe mir die 3M Maschinen-Hochglanzpolitur 09376 zugelegt... kann ich nach dem 1200-.........-2000er klotzschliff direkt damit anfangen? oder sollte ich mit einer gröberen starten?

                  Vielen dank erstmal für die nette Aufnahme und Hilfe

                  Grüße,
                  Julian

                  Kommentar


                  • #10
                    Ne mit der kannst du nicht anfangen, weil die wirklich nur fürs letzte finish gedacht ist. Als erstes mit ner gröberen Schleifpolitur arbeiten. Sonst bekommst du deine matt geschliffenen Stellen nicht weg.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von genorade Beitrag anzeigen
                      Ichhabe mir die 3M Maschinen-Hochglanzpolitur 09376 zugelegt...
                      Grüße,
                      Julian

                      noch gibt es die 09374--------Fast cut
                      die nehme ich sehr gerne

                      die will 3M aber bald vom Markt nehmen

                      als Ersatz ist jetzt schon 3M plus aufm Markt, mit einer grünen Kappe

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Fast Cut ist dann auch für den letzten Feinschliff?

                        Kommentar

                        Unconfigured Ad Widget

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X