Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gary

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gary

    Folienunterschiede!
    Hallo und liebe Grüße! Ich wäre fast schon verzweifelt und dachte ans Aufgeben..... 4 Folien von unterschiedlichen Händlern verhalten sich nach dem Auflegen ins Wasser nicht wie üblich. Die schwimmen einfach und können sich nicht entspannen--egal wie lange. 2 davon lösen sich sogar in ihre Bestansteile im Wasser auf...
    Die besagten Folien sind richtig mit dem Druck auf die Wasseroberfläche gelegt.
    Nada,nix!
    Dann hab ich die Folien umgedreht (mit dem Druck nach oben ins Wasser--wie bei meinen selbst gedruckten Folien!) und siehe da.....die Folien entspannen sich und nach 90 Sekunden bereit zum Aktivieren.
    Leider sich die und auch andere Folien sehr schwer zu verarbeiten...viele Rissbildungen etc.
    Derzeit arbeite ich mich mühsam von Folie zu Folie und eigentlich verhalten die sich fast alle unterschiedlich....
    Meine Frage: Gibt es für meine "Problemfolien" andere Möglichkeiten diese mit der Druckseite nach unten zu verarbeiten?

    Ich versuch mal einige meiner Problem Muster Folien hochzuladen.

    Vielen Dank vorab für Eure Antworten und liebe Grüße
    GaryIMG_20190711_153425.jpg

  • #2
    Welchen aktivator verwendest du denn?
    Das ist nämlich die halbe miete.

    Kann dir da nur den hydrovator ans herz legen.
    Seitdem ich den damals getestet habe, konnte das thema Wassertransferdruck endlich mal richtig beginnen.
    Er ist zwar etwas teuerer, da er aus den usa kommt, aber er ist auch ergiebiger, man braucht nicht so viel und er funktioniert.

    Einfach mal in der Bucht nach Hydrovator suchen oder mal auf Facebook nach "DL Hydrographics"

    Kommentar


    • #3
      Hallo ich verwende einen "Bio Aktivator" aus Polen....seit Beginn. Habe auch eine Dose von MST zum Testen. Ich danke Dir recht herzlich und werde ehest den Hydrovator besorgen und testen.
      Was sagst du zu den Folien die ich verkehrt ins Wasser legen muß um überhaupt arbeiten zu können...?
      LG Gary

      Kommentar


      • #4
        Was ist denn in deinen augen verkehrt rum?

        Schau mal im Anhang, hab da eine gute Anleitung hinzugefügt.

        Kommentar


        • #5
          Hallo
          - anders als beschrieben! Die Flammenfolie zum Beispiel muß ich mit der "klebrigen" Seite NICHT ins Wasser sondern nach oben zeigend einlegen! ( 3 weitere Folien ebenso) Erst dann kann sich die Folie am Wasser entspannen.
          Umgekehrt also wie in der Anleitung beschrieben - und wie bei meinen anderen Folien üblich - schwimmt die Folie ohne Regung und zerlegt sich nach 3 Minuten in ihre Bestandteile (ohne Aktivatorauftrag!).
          Nach 90 Sekunden mit Aktivator ist die Folie eher wie ein Plastiksackerl-unmöglich zu tauchen - egal wie viel Aktivator -

          4 von 20 Folien sind betroffen. Wenn es so ist und ich nichts anderes machen kann als diese 4 verkehrt rum einlegen muß--kein Problem. Ich dachte es gibt vielleicht Tricks das diese Folien richtig eingelegt auch funktionieren (spezielle Vorbehandlung oder Lagerung)

          Danke für Deine Anleitung!

          Liebe Grüße
          Gary
          Angehängte Dateien

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen
          Lädt...
          X