Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lackierkabine für Gitarrenlackierung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lackierkabine für Gitarrenlackierung

    Ich lackiere Hobby mäßig Gitarren mit Nitrolack (es würde jetzt etwas zu weit führen zu erklären warum ich Nitrolack verwende). Die Gitarre als Bauteil ist natürlich sehr klein. D.g. ein Lackiervorgang dauert ca. 2-3 Minuten. Habe dies bisher in einer offenen Doppelgarage gemacht. Wir ziehen allerdings jetzt um, so dass dies nicht mehr möglich ist. Hätte nur noch eine recht kleinen Heizungskeller zur Verfügung.

    Meine Idee dazu. Ich baue eine Kabine von ca. 1,50mx1,5mx2m aus Latten und Folie. Dazu einen Lüfter der die Luft nach außen durch ein Fenster führt. Staub ist hier weniger Problem als die Explosionsgefahr von Nitrolack so wie die hohe Schadstoffbelastung für mich. Ich müsste also einen entsprechenden Lüfter verwenden der so viel Luft wie möglich nach draußen befördert und falls möglich geruchsmäßig die Nachbarn wenig belästigt. Die Heizung würde ich während des Lackiervorgangs natürlich abstellen. Der Öltank befindet sich im Garten. Interessant an der Idee fände ich zum, dass man die Kabine sogar auf und abbaubar machen könnte.

    Hat jemand bereits etwas Ähnliches realisiert? Vor allen Dingen wäre ich für Tipps in Sachen Lüfter und Filter dankbar. Lässt sich prinzipiell durch einen entsprechenden Filter auch der Geruch beeinflussen?

  • #2
    Heizungsraum, egal mit welchem Lacksystem.
    Dafür gibt es keine Tipps.
    Für Selbsmörder ist jemand anders Zuständig.
    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
    Francis Picabia 1879-1953

    Kommentar


    • #3
      Am besten noch eine Gasheizung

      Ich bin selbst erstaunt wie viele mit der eigenen und vor allem der Gesundheit der anderen spielen.
      Ich hab ja auch schon so manche blöde Idee gehabt aber dafür hab ich kein Verständnis

      Kommentar


      • #4
        Gibt auch andere Möglichkeiten: Bungee Jumping ohne Seil z.B.. Da stirbste wenigstens an der frischen Luft und nicht in so einem finsteren Kellerloch.

        Kommentar


        • #5
          Lustig

          Kommentar


          • #6
            Da stimme ich RalliRaser zu

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen
            Lädt...
            X