Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Restaurierung eines Feuervogel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lack-Matze
    antwortet
    Man hats am Rand mitbekommen wenn es um die schlecht ausgeführte/oder garnichts erledigte Arbeit ging..
    Jetzt genieße dein erlangtes Ergebniss...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet
    Zitat von Lack-Matze Beitrag anzeigen
    Und 9 Jahre lang konsequent hier auch dabei gewesen und uns dran teilhaben lassen... Topp Leistung
    solche Beiträge machen ein Forum aus, ich bin der Meinung das man auch weiterposten sollte wenn es mit einem Projekt weitergeht.

    Man braucht halt viele Neven, Uwe weiß schon das ich teils mit den Nerven am Ende war mit unseren Handwerkern (Karosseriebauer, wo ich noch massig nacharbeiten mußte, Lackierer, der in 1 1/2 Jahren nichtmal das ganze Auto geschafft hat und am Ende alles hingeschmissen hat, .......).

    Es war zwar Nervig, ich würde es aber jederzeit wieder machen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lack-Matze
    antwortet
    Zitat von I need Money Beitrag anzeigen
    Boah krass. 9 Jahre restauriert und dran geblieben!!! Meine fetten Respekt dafür!!!
    Das kannyte ja mit deinem Projekt auch machen...
    Bin gespannt was draus wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lack-Matze
    antwortet
    Und 9 Jahre lang konsequent hier auch dabei gewesen und uns dran teilhaben lassen... Topp Leistung

    Einen Kommentar schreiben:


  • I need Money
    antwortet
    Boah krass. 9 Jahre restauriert und dran geblieben!!! Meine fetten Respekt dafür!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet
    fertig isser. Jetzt gibts nur noch am Montag meine TÜV Sachen und die Zulassung (die wegen Sondergenehmigungen wohl etwas länger dauern könnte). Ein paar kleine Details hier und da, aber nicht der Erwähnung wert.

    Somit also ------>>>>> Project finished nach knapp 9 Jahren, es gab viele Tiefen und auch viele Höhen, nun wirds Zeit das gebaute zu genießen.
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet
    weiter gings in letzter Zeit.....

    meine beiden ersten Rochester Vergaser (Numbers matching) sind ja total besch..... gelaufen, alles viel zu mager. Also hab ich Ende 2018, anfang 2019 Cliff Rougles auf den Plan gerufen und beide Vergaser zu ihm geschickt.

    Er hat sich dem ganzen angenommen und durchgecheckt, angepasst usw. , heraus kam das beide Vergaser auf dem Motor nicht laufen konnten. Einer war innendrin totaler schrott. Nun sind alle Restriktionen heraus gebaut und auf meinen Motor angepasst, am Ende wurde alles getestet und zu mir geschickt.


    Meinen 3ten Vergaser von Quadrajet Power habe ich dafür extra wieder demontiert und den von Cliff montiert. Was soll ich schreiben? Drauf gebaut und alles hat gepasst, Leerlaufdrehzahl angepasst und alles andere stimmte alles wie es soll, selbst die Lambdaanzeige sagt das alles im grünen Bereich ist.

    Das sagt mir das Cliff Rougles nicht umsonst so einen guten ruf in der Rochester Szene hat.

    Wer also Probleme mit seinem Rochester hat und ein paar Euro zahlen will um ihn wieder top laufen lassen will -> https://cliffshighperformance.com.

    Die Klimaanlage ist mit PAO Öl befüllt und Kältemittel ist ebenso mittlerweile drin, und alles kühlt absolut top, vor allem in anbetracht dessen das der Harrison A6 Klimakompressor selbst neu gelagert und abgedichtet worden ist .

    Heute noch den T/A gewaschen, und die nächsten Tage kommt eine Optima Yellowtop Batterie rein, da die alte wohl einen Zellenschluß hatte.
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet
    Die Bilder von letzter Woche.

    Die neuen SnowFlakes sind drauf.
    Ebenso ist die Klimaanlage nun auch rein gekommen. Irgendwo ist aber noch eine undichtigkeit. Und genau bei soetwas lohnt sich wirklich die anschaffung einer Klima Monteurhilfe mit Vakuumpumpe.


    Aktuell kommen noch umbauten für TÜV, Ende August kommen die ganzen Decals drauf, danach gibts das Historische Gutachten usw.

    Und hier noch ein Video vom TÜV Umbau für Blinker und Stoplicht

    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet
    16.07.2019

    Es hat zwar etwas länger gedauert bis die Spur eingestellt war, aber nun istse eingestellt.

    Die Frontmaske samt Grills und Scheinwerfern ist nun auch drin. Nun siehts auch wieder nach Auto aus
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet
    07.07.2019

    Gestern endlich mal den ganzen Staub, Dreck und mist aus dem Teppich gesaugt und die Fußmatten plaziert. Gurthalter an die sitze gesteckt und Beifahrerseitig die Einstiegsleiste ran geschraubt.

    Dienstag geht er zum Spur einstellen, Mittwoch wird Spur eingestellt und sollte zurück kommen. Danach gehts schlag auf schlag, Frontmaske ran, Fahrertür nochmals neu ausrichten, Klimakompressor ausbauen und Öl raus lassen, und die Klima fertig einbauen und befüllen. Haube nochmal fein einstellen.....

    Damit dann der Dekra Prüfer Zeitnah vorbei kommen kann und mir einen Prüftermin geben kann. Dazwischen ist polieren angesagt und Decals anbringen.

    So langsam wird die Arbeit überschaubarer.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet
    • Der Vergaser samt Zündung sind nun eingestellt
    • alle Vakuumleitungen sind soweit nun dran
    • Luftfilterkasten drauf
    • Shaker drauf
    • Functional Shaker verkabelt
    • und die Lambda Anzeige lege ich gerade noch nach innen


    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet
    28.04.2017

    Die Tage ist mein 3ter Vergaser (custom build) endlich fertig geworden und schon auf dem Weg zu mir.

    Die Tage noch Seitenscheiben einstellen und das ganze Lambdazeug anschließen.....

    Meine ToDo Liste wird kleiner
    • Seitenverkleidung anbringen
    • Lambdaanzeige in den Innenraum verlegen
    • Drehzahlmesser prüfen und die Uhr auch nochmal tauschen
    • Frontmaske ran
    • ab zum Spur einstellen
    • Klima anschließen
    • Klima befüllen
    • einmal komplett aufbereiten
    • alle Decals rauf
    • und ab damit zur Dekra

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet
    25.04.2019

    und heute wieder ein klein wenig was geschafft:
    • die Haube fällt nun Butterweich ins Schloß und geht auch wieder super auf
    • vorderen Flares ran gebaut (was für eine fiese Arbeit wenn die Kotflügel gewachst sind)
    • die beiden Lambdasonden eingebaut
    • Cowl to Hood Dichtung eingebaut
    • vordere Haubendichtung eingebaut
    • Kühlerträger nun nach langer langer Zeit nun endlich miot passendem Drehmoment festgezogen
    • Ansaugtrakt im Kotflügel verbaut

    und geschätzte 20x die Hebebühne hoch und runter gefahren dabei

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pega
    antwortet
    24.04.2019

    Haubenspaltmaße eingestellt
    Hood to cowl Dichtung an die Haube geclipst
    Wischwasserbehälter montiert, den ganzen Schlauch bis an die Haube gelegt
    Wischwasserdüsen montiert

    dürtfe soweit erstmal passen, morgen muß ich mir noch ein kleines Detail für die Haube einfallen lassen......

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X