Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Restaurierung eines Feuervogel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das wird wirklich top!

    Gruß
    Alex

    Kommentar


    • es kommen mehr und mehr Teile dran

      gestern fanden die Türen ihren Weg zurück an die Karosserie, die Rückleuchtenm Heckklappe samt Spoiler und Kühlerträger, danach noch etwas an der Front gebastelt udn schon war der Tag rum
      Angehängte Dateien

      Kommentar


      • wieder ein klein wenig geschafft heute.

        Nachdem ich den Kühlerträger mit den ganzen Kabelclipsen und Kabeldurchführungen sowie Schraubschellen wieder zusammengepuzzled hatte ging es daran endlich wieder an den Hupenhalter wieder Masse zu bekommen, danach den Hupenhalter an den Kühlerträger montiert.

        Den rechten Frontscheibenhalter ~0,5cm nach oben versetzt, der war an Original bei mir etwas höher und nun auch wieder richtig.

        Kotflügel sind dran gekommen sowie die Kotflügel Einzelteile, morgen kommt dann wieder der Hupenhalter in den Kühlerträger rein, linker Sidemarker rein und die Front samt Unterbauspoiler ran.

        Und ich muß mich echt nicht mehr wundern warum die Kotflügel so dick gespachtelt waren, die Sidemarker haben so gut wir garnicht gepasst, daher wohl auch der viele Spachtel, morgen mache ich noch die Feinanpassung vom linken Sidemarker, dann sollte auch der passen.

        Und zu den Schraubensets vom Body Warehouse sag ich mal lieber nichts mehr :( .

        -Door Hinges waren metrische und damit falsche Schrauben bei
        -Heckklappe waren metrische und somit falsche Schrauben dabei
        und heute seh ich das die Muttern für die Fender Vents auch falsch sind.

        Heckstoßstange hab ich auch eigene Niets genommen anstatt diese beigelegten neumodischen Plastik Niets, bisher konnte ich von dem ganzen wirklich nur die Kotflügelschrauben brauchen.

        Nochmal würde ich das also nicht kaufen. Innenraum ja, ok, aber außen kann man sich echt sparen.
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • Hej Piega, soll der dann eigentlich im zusammengebauten Zustand gelackt werden, oder nimmst Du nach dem Einpassen wieder alles auseinander?
          Vielen Dank auch nochmal, dass Du hier immer wieder Bilder von dem interessanten Projekt postest.

          Kommentar


          • Jetzt wird alles angepasst, wo es sein muß wird gespachtelt, danach wieder zerlegen, lacken und wieder anbauen.

            Der Lacker will ihn im zusammengebautem Zustand haben, kann ich auch verstehen, zum zerlegen geh ich wieder mit bei und zum Dichtmasse außen hinschmieren geh ich auch hin zum lacker. Beim Lackieren hab ich auch ein Auge drauf, also 2-3x die Woche werde ich wohl beim Lackierer verbeischauen , auch wenns ihn nerven wird, aber beim Karosseriebau hab ich einmal schon in die Kacke gegriffen, nochmal passiert mir sowas nicht und ich kontrollier lieber doppelt als zu wenig.

            Beim zerlegen muß ich zwangläufig mit bei gehen, weil Amis anders Autos bauen als Deutsche, zudem ist da die Sache mit den Zollschrauben.

            Falls ihr euch fragen solltet wieso ich das nicht einfach selber lackiere, die Kotflügel und Haube sind ehlendig lang, dazu schwarzer lack der HOCHGLÄNZEND werden muß, das ist schon sehr sehr schwierig denke ich. Da bezahle ich doch lieber den Lacker und habs gescheit.

            Kommentar


            • -Haube ist drauf gekommen
              -alle Spaltmaße sind richtig eingestellt
              -meine Probleme mit dem Haubenscharnier wurde auch gelöst, es lag daran das beim Pulverbeschichten das Öl überall verbrannt ist und es geölt werden mußte uuund dieser Bolzen auf dem Cowl Panel mußte richtig eingestellt werden

              -Frontmaske kann leider nicht verbaut werden da meine alte Front nicht mehr passt, woran auch immer das liegen kann, es ist aber so, aber die Frontmaske hat nicht umsonst viele viele Risse drin gehabt, vlt wurde die bei einem Unfall einfach mal so verformt das es jetzt garnicht mehr gescheit passt, diese Metallschiene welche in die Front genietet ist, ist ja auch nicht mehr gerade sondern krumm.

              -ein Originales Pontiac Service Manual aus 78 habe ich für sehr sehr wenig Geld bekommen, scheint noch neu zu sein, da einige Seiten noch nie geöffnet waren, dort hingen die Blätter noch vom Druck zusammen und wurden scheinbar damals nicht richtig durchtrennt

              -einen NewOldStock Klimakühler habe ich auch in ebay geschossen, ich bräuchte ihn zwar eigentlich nicht, aber ich konnte einfach nicht drum herum, zumal man die in den USA nichtmal mehr bekommt ^^ .
              Angehängte Dateien

              Kommentar


              • und heute kam dann mein NewOldStock (alte Originalware) Delco Klimakühler, wird erstmal auf Seite gelegt für schlechte Zeiten ^^
                Angehängte Dateien

                Kommentar


                • Hallo,

                  tolle perfekte Arbeit die du da machst !

                  Ich habe gelesen dass du zum entrosten auch Phosphorsäure verwendet hast. Hast du auch Teile damit entrostet die du später lackiert hast? Hast du die danach angeschliffen? Wie hast du die Säure neutralisiert ?

                  mfg marcel

                  Kommentar


                  • aus der Lauge raus, in die Säure rein, und wenn der Rost weg ist mit Wasser abspühlen und EP drauf.

                    Mittlerweile benutze ich aber das für mich komfortablere Strahlen lassen, man veräzt sich keine Hände aus versehen, und der EP hat genug Haftmöglichkeiten, und nach dem Lacken sieht man eh keine Strahlkerbe mehr!

                    Bei Schrauben ok, aber ansonsten benutze ich keine Säuren oder Laugen mehr.


                    ------------------------------------------------

                    Heute sind mein alter gebrauchter Klimakühler und der Wasser/Ölkühler zum Kühlerbauer gekommen. Und was wurde mir von dennen gesagt..... das ist aber schon ein neuer Wasserkühler und kein Original mehr!

                    Also hab ich mir das ganze erklären lassen, Die Wasserkästen seitlich sind Original, das Netz hingegen ist aber wohl irgendwann schonmal neu reingekommen.

                    Man wird die Kühler nun auf Lecks überprüfen, Innendrin reinigen mit einer Spezialflüssigkeit, danach irgendwie versiegeln und neu Lackieren.


                    Mein Getriebe wurde heute auch kurzerhand zerlegt.

                    Zuallererst der große Schock! Die Ölwanne voller Schlamm und Metallabrieb! Sah wirklich übel aus.

                    Alles nach und nach auseinander genommen, es ist nichts eingelaufen, keine Kanten oder irgendwas, sogar die Bremsbänder und alles ist Neuwertig, nach Zahl der Scheiben und Krams scheint das Getriebe schonmal gemacht und sogar verstärkt worden zu sein, der Filter unten am Getriebe hingegen war total Schrott und hat sich aufgelöst.

                    Laut dem Getriebemann kann es nur sein das der Wandler eine weg hat oder der Wasserkühler eine Macke hatte (würde sich mit dem neuen Netz decken) und viel Mist ins Getriebe gespühlt hat.

                    Es kann natürlich ebenfalls sein das mein TH350 noch nie gemacht wurde sondern bei Pontiac tatsächlich verstärkt ausgeliefert wurde, und der Wagen auch nur ~40-50tsd mls runter hat, was sich mit der Tatsache decken würde das die Hinterachse innendrin wie neu ist.

                    Kommentar


                    • Da wir sowieso in der Schweiz zum All Pontiac Day waren bekam ich eine Front angeboten, nur die Gumminase, den Rest hatte ich ja zuhause, ohne Risse und Erstlack, also wie es auch dem lackierer gefällt, einzig die Löcher für die Kennzeichenhalter wurden verklebt und mußten wir wieder passend aufbohren.

                      Die Front passt verdammt gut, was man von dem unterem Spoiler leider nicht sagen kann, aber auch das soll wohl normal sein das er genau SO sitzt wie bei mir. Amerikanische Tolleranzen halt.

                      Dazu hab ich in der Schweiz noch ein komplettset Hurst Hatch Targadächer bekommen, die waren zwar auf dem Rahmen lackiert aber es sind die wirklich sehr sehr seltenen Bandit Rahmen, die normalen sind Alu silber, nur die vom Bandit T/A sind schwarz.
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar


                      • in der Zwischenzeit habe ich mir Halterungen für einen Zusätzlichen Getriebeölkühler angefertigt und diese Grundiert, eine 100%ige anpassung kann ich natürlich erst machen denn der Kühler eingetroffen ist.


                        Eigentlich wollte ich den Plastikschutz vom Lüfter vorne nicht lackieren um den Plastik look zu behalten, aber da ich ihn habe strahlen lassen wegen der alten Farbe da drauf, mußte ich ihn leider doch lackieren. Die Vertiefungen waren leider doch zu tief um es so anzubauen.

                        Also habe ich mir einen Ral9005 Farbton her genommen und habe ein weig am Glanzgrad gespielt, das ganze dürfte dem Original doch recht nahe kommen denke ich.


                        Ölpeilstäbe oben lackiert, dazu noch den Heckklappenschloß


                        Hintere Lautsprechergitter entlackt


                        eins von meinen beiden Radhäusern


                        und hier mal ein kleiner Blick auf mein Lager hier im Haus, in ~2-3 Wochen kommt der Container und brauche richtig viel Platz
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar


                        • meine freundin würd mich töten wenn ich alles ins haus räumen würde :-D....

                          wirklich saubere arbeit kann es ur immer wieder sagen.

                          mfg

                          Kommentar


                          • ist halb so wild, wir haben ein großes Haus, und die obere Etage ist momentan leer. Muß mein Bruder halt noch ein wenig warten bis er sich die Wohnung ausbauen kann .

                            Wenns nach mir ginge würde ich wohl sogar das ganze Auto ins Wohnzimmer stellen, da aber im Wohnzimmer kein Garagentor dran ist wird daraus wohl nichts

                            Kommentar


                            • dann weist du ja was du umbauen musst wenn die restaurierung vorbei ist .
                              dann klappts auch mitm auto im wohnzimmer

                              Kommentar


                              • Erinnert mich an die Geschichte als jemand in seiner Garage nen Breitbau aufgebaut hat, und als die Karre fertig war, feststellen musste, dass der Wagen nicht mehr durchs Garagentor passt...

                                Kommentar

                                Unconfigured Ad Widget

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X