Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nissan Pick Up Ladefläche restorieren und Lackieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Hallo Wickie,
    4 Liter für eine Ganzlackierung finde ich jetzt eher knapp.
    Mein Projekt ist deutlich kleiner als ein Pickup und ich hatte 4 Liter Basislack bestellt - um dann nochmal zwei Liter nachzuordern…

    Gruß quat
    SATA X 5500 1,2I RP digital (Klarlack) und 1,3O HVLP Hippie digital (Basislack)
    SATA minijet 4400 RP 1,2SR (für die kleinen Dinge zwischendurch)
    SATA 100 B F RP 1,6 (Grundierfüller)

    Kommentar


    • #17
      Hallo Leute,

      Aha quat ist Dickschichtlackierer

      Auf der Rechnung steht lapidar:
      4 l Lack Rot VW
      2 l Lack Weiß ( verkersweiß)
      3 l Härter
      1 l Weichmacher Additiv
      1 l Kunststoff Filler
      3 l Grundierung
      2,5 l Spezial Verdünner

      mehr nicht, so gesehen wissen die Götter was der da genau für Lack, Weichmacher Additiv , Kunststoff Filler, oder Grundierung verwendet hat.
      Ich war mal grad im Keller und hab geschaut, es ist noch 1 l Härter von Lesonal HS420 und je ein Kübel Lack, rot und weiß Topcoat HS 420 da.

      Wobei wir gleich bei meiner nächsten Frage wären.
      Als er mir nach getaner Arbeit den " Rest " Lack mitgegeben hat, meinte Er großspurig, daß der Lack ewig halten würde, aber der Härter ginge nach nem halben Jahr kaputt, darum hat Er mir den auch nicht gleich mit dem Lack mitgegeben.
      Geplant war eigentlich, daß ich erst mal alles zusammen baue, zum TÜV fahre und im Frühjahr dann die Ladefläche fertig mache und zu Ihm zum Lackieren bringe.

      Tja der Mensch denkt, Gott lenkt. aus dem halben Jahr sind jetzt bereits 10 Jahre geworden, weil ich es einfach gesundheitlich nicht gepackt habe und auch dauernd wieder was dazwischen gekommen ist, was keinen Aufschub erlaubt hat.
      Als abzusehen war, das es doch noch länger dauert bis ich dazu komme, die Sache in Angriff zu nehmen, habe ich mir dann doch den schon berechneten Härter geholt, auch weil der Fortbestand der Werkstatt ein wenig auf der Kippe stand

      Nun meine Frage, der Härter ist in der Original versiegelten, ungeöffneten Dose und diese zeigt auch keine Anzeichen von aufblähen oder so, stimmt es das der Härter alleine durch das Lagern kaputtgeht ?
      Auf dem Dosenboden steht 0221189053 .

      Nach meinem Wissen ist Härter Hygroskopisch ( Wasser anziehend ) und sollte, ein mal geöffnet, allerspätestens nach nen 1/2 Jahr verbraucht sein, aber mein Härter ist ja noch versiegelt, somit kann er gar kein Wasser aufgenommen haben.

      Jetzt würde mich schon mal interessieren, was Ihr Fachleute dazu sagt.

      Alles Gute und bleibt gesund wünscht
      Wickie
      Von Vorurteilen geleitete Menschen beweisen moralische unreife.

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen
      Lädt...
      X