Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wasserlacke gesundheits gefahrlicher als herkommliche Lacke wenn es um MAK werte geht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wasserlacke gesundheits gefahrlicher als herkommliche Lacke wenn es um MAK werte geht

    ich bin hier neu ich hatte frage ist wasserlacke gesundheits gefahrlicher als herkommliche Lacke wenn es um MAK werte geht den ich habe ein freund der sagt das wasserlacke gefahlicher sind als normal autolacke
    danke an alle

  • #2
    Ja, insofern, dass die Lunge die wasserverdünnbaren Partikel nicht direkt als Fremdstoffe erkennt und somit nur schwerer durch Husten und Schleim wieder ausscheidet.

    Ob die MAK-Werte wirklich niedriger liegen, müßte ich mich erst schlau machen.

    Kommentar


    • #3
      in den Wasserlacken steckt noch eine Menge Chemie, mehr als manch einer denkt.
      Das geht los bei Entschäumer, antibakteriellen Zusätzen damit er nicht vergammelt
      bzw. ein Eigenleben entwickelt, da wird mit Fungiziden gearbeitet, die schon vor langer
      Zeit aus den Bautenlacken und Holzschutzlasuren verbannt wurden oder diese Lacke
      nur noch für den Außenbereich einsetzbar sind. Auch der Trägerstoff vom Wasserlack
      2-Butoxy-Ethanol liest sich nicht sehr gesund. Hier mal was dazu.....


      Eine Reihe von Glykolverbindungen, insbesondere die Ethylen-Glykolether und ihre Acetate, haben sich im Tierversuch als embryotoxisch und Mißbildungen erzeugend. erwiesen. Darüber hinaus haben sie das Potential, die Fortpflanzungsorgane zu schädigen. Da sich die giftigen Abbauprodukte dieser Substanzen im Stoffwechsel nach ihrer Aufnahme nur langsam aus dem Körper ausscheiden, kann bei einer lang andauernden Exposition eine Anreicherung im Körper stattfinden. 2-Butoxy-Ethanol – ein in Wasserlacken häufig verwendetes Lösemittel – ist augenreizend und gesundheitsschädlich beim Einatmen, Verschlucken und Berühren mit der Haut. Weiterhin kann es zu Schädigungen im Blutbild kommen und der Stoff steht unter dem Verdacht Leber und Nieren zu schädigen.

      lecker, oder ?

      Also nie ohne Maske arbeiten !
      ..........der Weg ist das Ziel !

      Kommentar


      • #4
        ...da entwickelt sich wenigstens in mir kein Eigenleben!
        Leute, denkt an den EP !!!

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen
        Lädt...
        X