Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lack frage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lack frage

    Hallo, ich bin hier neu.

    Ich möchte in nächster Zeit an meinem A3 8L eine Stoßstange vorne (GFK) ein Heckansatz (ABS) hinten und paar teile Lackieren.

    Ich habe 3 Sata Jet B Lackierpistolen mit 1.4E und MSB Düsensatz und einen Raum den ich gerade umbau speziell zum Lackieren.

    Habe schon jede menge Lackiert nur bisher einiges am Roller usw wo ich nicht Namenhafte Lacke verarbeitet habe.

    Jetzt meine frage von welchem Hersteller nehme ich am besten den Audi Farblack und den Klarlack, da ich wirklich ein optimales ergebnis haben möchte (zumindest von der seite des Lackes)?

    Es sollte natürlich in der Relation auch zum Preis passen
    Zuletzt geändert von Holger; 02.02.2009, 19:39. Grund: Verschoben.

  • #2
    Original von Audi, wenn Du es so genau haben möchtest.

    Ansonsten gibt es da ein paar Hersteller die auch ohne das Etikett, für Audi Lacke Herstellen.

    Wer der beste ist, kann man sich drüber streiten.

    Meine Favoriten: Glasurit, Standox und Nexa.


    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      So genau nehme ich es nicht kenne mich ja nich so aus wollte von euch wissen welche hersteller gut sind wo man auch ein gutes ergebnis erwarten kann

      Dazu gibt es ja von Standox zb viele verschiende Klarlack sorten, vielleicht könnt ihr mir eine empfehlen die auch etwas leichter zu verarbeiten ist und eventuell auch kleinere Fehler verzeiht.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Bastiiiiii90 Beitrag anzeigen
        So genau nehme ich es nicht kenne mich ja nich so aus wollte von euch wissen welche hersteller gut sind wo man auch ein gutes ergebnis erwarten kann

        Dazu gibt es ja von Standox zb viele verschiende Klarlack sorten, vielleicht könnt ihr mir eine empfehlen die auch etwas leichter zu verarbeiten ist und eventuell auch kleinere Fehler verzeiht.
        Allen namhaften Hersteller von Autoreparaturlacken haben ihre Daseinsberechtigung. Mit allen kann man professionell lackieren (sonst wären sie schon längst vom Markt).

        Jeder Lackierer sagt Dir was anderes. Der eine findet den Klarlack von XY geil, der andere sagt das Zeug taugt nix.

        Und Material, das Fehler verzeiht hätten wir wohl alle gerne
        RTFM!

        Kommentar


        • #5
          es kommt drauf an wie gut du lackieren kannst und nit wirklich wie gut der lack ist.
          wenn du der meinung bist das du es drauf hast, dan spielt es keine große rolle ob du standox,glasurit oder sonstigen hersteller nimmst.
          mein persönlicher favourit ist der klarlack von dupont.
          Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

          Kommentar


          • #6
            Oder mit anderen Worten, jeder der einen Favoriten hat kann nicht lackieren?

            Aber im ernst, ich würd halt nur nicht unbedingt in der "eBucht" Lack kaufen.

            Kommentar


            • #7
              wenn du mit eBucht die seite meinst die wie ein auktionshaus funkioniert, geb ich dir zum teil recht. hab da aber auch schon gute erfahrungen mit gemacht, waren dann aber einfache raltöne. wenn er aber den ton so haben will wie der rest des autos lackiert ist schlage ich auch vor die finger von billigprodukten a lá eB*y zu nutzen!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Jomei Beitrag anzeigen
                Oder mit anderen Worten, jeder der einen Favoriten hat kann nicht lackieren?

                man ist das witzig, ich gehe mal kurz in den keller um zu lachen.
                Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                Kommentar


                • #9
                  Laß dich nicht aufhalten ... nicht immer alles zu ernst nehmen, gelle

                  Kommentar


                  • #10
                    den Lack von dem Hersteller zu kaufen, welcher am Fließband in der Erstausrüstung ist,
                    muss nicht garantieren, das er wirlich passt.
                    Die Lacke, welche am Fließband verarbeitet werden, haben nicht sehr viel mit dem zu tun,
                    was der Lackierer in der Handlackierung einsetzt. (eigentlich gar nichts)
                    Was du bekommst, ist der Standartvariante des Herstellers, der für die Reparaturlackierung
                    seitens des Herstellers freigegeben wurde. In deinem Fall bekommst du dann Spies Hecker
                    in der Audi VW Dose. Und das kann, oder besser gesagt, geht sehr oft in die Hose.
                    Ich bin ja nun fast täglich in Lackierereien unterwegs, da bekommt man einiges mit.
                    Viele haben schon mehrere Mischanlagen im Betrieb, dann gibt es Farbtöne, die sind der Hass,
                    Und wenn Sie richtig ratlos sind, weil von 3 Herstellern keine Nuance vernünftig passt,
                    dann wird aus Ratlosigkeit eine Dose vom Vertragshändler geholt. Die fragen nicht mal nach einer Nuance, das kennen die ja nicht. Und das Ergebniss schaut oft schlechter aus,als die
                    schlechteste Nuance aus den eigenen Mischanlagen.
                    Hole deinen Lack in einer Lackiererei, die dir richtige Nuance raussuchen.
                    ..........der Weg ist das Ziel !

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich habe mich mal bei unserer Lackiererrei erkundigt wo wir auch unsere Unfallwägen hingeben und er meinte so ca 40-50 € für den Liter Farbe. Ist das ok vom Preis oder ?

                      Kommentar


                      • #12
                        das kommt hin.
                        ..........der Weg ist das Ziel !

                        Kommentar

                        Unconfigured Ad Widget

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X