Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verätzte Vogelkotstelle konservieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verätzte Vogelkotstelle konservieren

    Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Nach längerer Suche habe ich beschlossen, meine Frage als neues Thema zu posten, da ich keine wirkliche Antwort auf meine Frage finden konnte (wobei ich vielleicht einfach nicht gut gesucht habe, in diesem Falle sorry!).

    Nun zur Frage: mein Auto, ca 1 Jahr alt, mit einer Standardlackierung (vmtl. Basislack plus Klarlack), weist eine verätzte Stelle am Dach auf. Ich habe nach Fotos gegoogelt und es sieht sehr nach Vogelkotverätzung aus. Die Stelle ist ca 2×5 cm groß. Der Klarlack ist runter, der Basislack ist rissig (wie ein vertrockneter Acker).
    Mein Plan, der Euch vmtl. die Fußnägel aufrollen lässt: Ich möchte nicht das komplette Dach lackieren lassen (werde das Auto eh so lange fahren, dass ein Lackdefekt nicht mehr ins Gewicht fällt beim Weiterverkauf) und überlege, die Stelle zumindest so zu konservieren, dass sie nicht weiter "gammelt" und sich letztlich abhebt oder zu rosten beginnt.

    Wie kann ich den Defekt so konservieren, dass er zumindest mal "stillgelegt" ist? Reicht eine Schicht Klarlack aus dem Lackstift-Set vom Hersteller (Peugeot)? Oder doch besser ein Schluck 2K Lack? Muss ich noch irgendwie den Basislack reinigen, falls da noch Säure in den Rissen sein sollte? Muss ich den vorhandenen Klarlack anschleifen, damit der neue dran hält bzw. Beispritzlöser zumischen?

    Oder hat jemand noch eine einfache Lösungsidee?

    Ich freue mich auf Eure Antworten
    Uli

  • #2
    Hallo! Ist das Forum nicht sehr aktiv?
    Warum antwortet hier niemand?

    Kommentar


    • #3
      Na meine Erfahrung hier ist das die Burschen schon recht fix sind, ich denke das liegt eher an der schwierigen Entscheidung welches optische Ergebnis gewünscht ist.
      Bei einem 1 Jahr alten Auto einfach z.B. mit dem Pinsel 0,1mm 2K Klarlack auftragen ist sicher mal eine gute Konservierung aber auch ein dramatischer Wertverlust.

      Die Gefahr dass der Basislack hochzieht ist auch gegeben, also ein Bild der Schadenstelle wäre mal hilfreich.

      Kommentar


      • #4
        1. Sind Ferien.
        2. Muss keiner Antworten.
        3. Wurde das Thema zig mal beantwortet.
        4 Hat der User schon selbst gemerkt das ohne Lackierung es nur Blender Wirkung hat.

        Antwort. Man nehme einen Aufkleber.
        Versiegelt und ist Billig.
        Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
        Francis Picabia 1879-1953

        Kommentar


        • #5
          Danke für die Antworten! Habe mal ein Bild von der Stelle gemacht.
          Die Optik ist nicht so entscheidend, natürlich würde ich mir wünschen, dass es mit der Konservierung nicht enorm viel auffälliger ist als jetzt. Aber das komplette Dach lackieren ist es mir einfach nicht den Aufwand wert.

          Kommentar


          • #6
            Hier nochmal ein Foto aus etwas Entfernung.
            Phantom, zu Antwort 4. macht ein Aufkleber nicht den Lack noch mehr kaputt durch Lösungsmittel? Das möchte ich ja gerade vermeiden. Oder meinst Du einen speziellen zum professionellen Versiegeln? Zu Antwort 3. Ich habe die Suche im Forum verwendet und Vogelkot bzw Verätzung eingegen. Ersteres ergab 4 Treffer, die meine Fragen aus dem Eingangspost nicht beantwortet haben, zweiteres null Treffer. Suche ich nach den falschen Begriffen?

            Kommentar


            • #7
              Wie das für mich aussieht würde ich da keinesfalls mit Hausmitteln (Lackstift) dran gehen denn das würde sicher schlechter aussehen als vorher und aus deinen Zeilen zu lesen bist du kein Profi. Solch einen zu finden der die Stelle mit Klarlack zu macht und die Ränder auspoliert sollte dein Ziel sein. Der Schaden im Basislack bleibt zwar aber der Glanz und die Dichtheit ist wieder Top.

              Kommentar


              • #8
                Vielen Dank für Deine Einschätzung Krallenpeter. Ich bin tatsächlich kein Profi. Ich war mittlerweile bei einem Autolackierer, der meinte, ich soll einfach mit dem Finger etwas 2-Lack drüber streichen, dadurch würde es genug versiegelt sein. Er selbst würde es nicht anbieten, so wie ich ihn verstanden habe. Muss ich eher zu jemandem gehen, der Spot-repair anbietet?
                Was darf das kosten, wenn es jemand so versorgt, wie Du es beschrieben hast?

                Kommentar


                • #9
                  Nach dem Foto würde ich kein 2 K Lack da drauf schmieren.
                  Besorge Dir ein Autowachs und versiegle die Stelle Regelmäßig. ( Nigrin, WD 40 Wachs oder ähnliches.)
                  Sieht nicht ganz so Bescheiden aus und hält länger wie ein 2 K Lack im Hochgezogenen Altlack.
                  Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                  Francis Picabia 1879-1953

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
                    1. Sind Ferien.
                    2. Muss keiner Antworten.
                    3. Wurde das Thema zig mal beantwortet.
                    4 Hat der User schon selbst gemerkt das ohne Lackierung es nur Blender Wirkung hat.

                    Antwort. Man nehme einen Aufkleber.
                    Versiegelt und ist Billig.
                    Alles klar =)
                    bin hier neu und nicht sehr erfahren

                    Kommentar


                    • #11
                      Danke phantom für Deine Einschätzung. Verstehe ich es richtig, dass der Basislack aus Deiner Sicht nicht genug haftend sein würde als Untergrund und -auch- daher der Klarlack sich nicht empfiehlt? Den Basislack leicht anzuschleifen würde ich mir schon zutrauen falls es dadurch besser werden würde.

                      Kommentar


                      • #12
                        Noch zwei Fragen zu der Verätzung: muss ich die Stelle noch auf eine besondere Weise reinigen, bevor ich sie wie auch immer versiegle, um ein weiterfressen unter der Versiegelung zu verhindern?

                        Und wie verhindere ich künftig erneute Verätzungen? Vogelkot weiche ich sobald ich ihn sehe schon immer mit der Sprühflasche mit Wasser an, dann ohne Druck abwischen mit Baumwolllappen. Hat offenbar nicht genug gewirkt. Hilft das Wachs aus der Waschanlage?

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Basislack ist angelöst bzw. durch die Säure im Kot angeätzt. Darauf Klarlack würde die Stelle größer machen und das Abplatzen begünstigen.
                          Anschleifen wäre auch kontraproduktiv.

                          Einfach mit Spiritus abwischen und ein Wachs drauf.
                          In der Waschanlage das Wachs hält je nach Wetterlage 14 Tage. Also nicht schädlich und Wasser perlt ab.

                          Silikonspray wäre auch noch zum Konservieren des Istzustandes eine Möglichkeit.

                          Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                          Francis Picabia 1879-1953

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke für Deine Einschätzung! Kann ich irgendein ordinäres Silikonspry nehmen, oder gibt es da speziell für Lacke etwas?
                            Würde es dem Basislack helfen, wenn ich etwas neuen Basislack aus dem Lackstift drüber mache?

                            Kommentar


                            • #15
                              Jedes Silikonspray, auch Aldi und co.
                              Basislack sieht gepinselt bescheiden aus.
                              Und löst eher noch mehr an.
                              Auch so ein Lackpinsel auf WB Basis.

                              Einfach Konservieren bis es doch lackiert werden soll.
                              Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                              Francis Picabia 1879-1953

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X