Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bilder auf die Haube !

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bilder auf die Haube !

    ich hatte vor 20 jahren mal teilweise gesehen wie ein Lehrling
    bei uns im betrieb, ein Bild das von einem Kalender stammte mit der Bildseite auf die Haube gelegt hatte was vorher mit Klarlack lackiert war und noch nicht trocken war!

    also die haube mit einem Poster nur sieht mann da nix !
    als das Klarlack trocken war hat er das papier eingeweicht mit warmem wasser und fing an vorsichtig das weisse papier abzurubbeln so das die Farben vom Poster auf dem Klarlack kleben bleiben.

    Da nach hat er mit Airbrush die Ränder vernebelt und alles mit klarlack überzogen das paarmal !

    das Foto war super!

    jetzt meine frage wie heisst diese technik und welche Poster sind dafür geeignet fotos vom Printer sicher nicht?

    ps: ich bin Blechbatscher !


    mfg Jemmy

  • #2
    Mein Tipp: Lass es

    Moin.

    Das Problem dabei ist.

    Wenn das Foto oder Poster nicht 100% Lichtecht ist, verblasst es und nix ist mehr zu sehen.

    Das kann schon nach ein paar Tagen oder auch Wochen passieren.

    Aus dem Grund wurde dann immer behauptet, das dieses System nur mit einem Bild funzt, das im Siebdruck verfahren Hergestellt wurde.
    Dann muß man auch ein Foto haben, dass auch Spiegel verkehrt nach etwas aussieht, da es ja Spiegelverkehrt in dem Klarlack gelegt wird.

    Es gab mal von Standox extra son Zeug für sowas.
    Hat aber nicht sonderlich gefunzt.

    Da es aber echt Bescheiden aussah, mit der Postertechnik,
    habe ich hinterher eine Schablone gemacht und mit ner Sata Mini, ein Poster Kopiert.
    War auch nur ein Weißes Pferd, also nicht der absolute Hit.

    Heute wird jeder Airbrusher nen Lachanfall bekommen, aber vor 20 Jahren gab es nur ganz wenige, die wirklich gute Bilder für einen erschwinglichen Preis "Malen" konnten.

    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      Danke für die Schnelle info!


      vor 20 Jahren gab es nur ganz wenige, die wirklich gute Bilder für einen erschwinglichen Preis "Malen" konnten.
      Die Gibts hier immer noch nicht sind hier noch nicht soweit

      sehen alle mehr nach Seemanns zeichnungen aus

      wollte eigendlich nur mal ein foto von meinem Zwei kleinen Jungs,aufs Roller übertragen und neu mit Klarklack überziehen!
      muss eh neu gemacht werden.


      mfg Jemmy

      Kommentar


      • #4
        Ich hab das mal gemacht. Vor Jaaahren. Allerdings habe ich das Poster in den nassen Lack eingelegt, die Ränder beigeschliffen und mit ner Mini einlackiert. Dann zwei mal Klarlack mit Zwischenschliff und es sah top aus. Hat zumindest bis zum nächsten Crash gehalten
        RTFM!

        Kommentar


        • #5
          hey hey, was soll das heissen, "die gibts hier immer noch nicht" ich glaub ,es gibt mittlerweile schon einige die sowas können.
          natürlich auch welche,die sagen sie könnens ......

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Lui Beitrag anzeigen
            hey hey, was soll das heissen, "die gibts hier immer noch nicht" ich glaub ,es gibt mittlerweile schon einige die sowas können.
            natürlich auch welche,die sagen sie könnens ......
            Äh, der Jemmy ist in Kroatien
            RTFM!

            Kommentar


            • #7
              Ich hab das mehrfach erfolgreich gemacht. Hat aber auch zig Versuche gebraucht um das erste Bild blasen- und faltenfrei auf die Haube zu bekommen..

              Es sind eigentlich alle Arten von Postern geeignet. Der Klarlack ist so scharf, dass er die Druckerfarbe anlöst und in den Klarlack aufnimmt.

              Wie schon erwähnt mit dem Standox Polyesterklarlack. Die Topfzeit ist auch sehr kurz.

              Weiß allerdings nicht ob es das Material noch gibt.

              Zur besseren Lichtechtheit wurde das Bild mit Standox Perlmutt (gelb, blau, grün) überspritzt. Trotzdem werden die Bilder mit der Zeit blass.

              Mal sehen, ob ich noch Fotos von den Arbeiten finde...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von b2b Beitrag anzeigen
                Ich hab das mehrfach erfolgreich gemacht. Hat aber auch zig Versuche gebraucht um das erste Bild blasen- und faltenfrei auf die Haube zu bekommen..
                Die Methode habe ich auch getestet, wie schon erwähnt die Blasen
                (Dabei ging so einiges an Material drauf )

                Bei einigen Bildern kamen die Blasen erst nach einer ersten Sonnenerwärmung.

                Oder das Ausbleichen, war auch nett, die ganze Arbeit und dann verschwindet das Bild.

                Mit der Postertechnik, Gardinententechnik wurde in der letzten Hälfte der 80er viel Experimentiert und auch gemacht.

                Aber da es nicht so Erfolgreich war und ist, hat man davon "eigentlich" nicht mehr viel gehört.

                Heute kann man sich ein gewünschtes Foto auf einer Spezial Folie
                erstellen lassen, diese kann mit Klarlack versiegelt werden.
                Es gibt einige Copy Shops die sowas machen.



                Gruß

                Holger

                Kommentar


                • #9
                  Hall Holger,

                  Weisst du genau welche Shops diese Folien anbieten? Würde mich gerne mal mit dieser Technik befassen. Wie nennt man die genau? Poster...

                  Hat jemand evtl. ein Viedeo, in dem man alle Vorgänge genau erkennen kann? Und braucht man wirklich den Klarlack von Standox oder ginge gewöhnlicher auch?

                  Danke Gruss Martin

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X