Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lackschutzfolie oder ganz speziellen Klarlack? + Profifragen X(

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hi Holger,

    Lieber die Folie neu mit Klarlack beilackieren wie entweder jedesmal das halbe Auto abschleifen und neulackieren zu müssen, weil bei dem Ford racing blue (Imperialblau) eine Beilackierung auffallen würde (schon probiert) und im Klarlack diese Metalflackes stecken, ODER ein hässliches Bild mit der Folie auf dem Kotflügel zu haben. Denn wenn die mit der Zeit ausbleichen woll, dann fällt das ja noch um einiges mehr auf. Wenn etwas Lack von der Folie abgeplatzt ist, dann ist das doch kein Umstand das nochmal zu lackieren. Und wenn es zu dick wird, dann kommt eben ne neue Folie drauf. Ich störe mich momentan sehr an dem Gedanke das die Folie zu sehr auffallen könnte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Zitat von Martininii Beitrag anzeigen
    Die Variante eine Folie zu verwenden, die AUF dem Lack klebt, also nicht überlackiert werden muss, habe ich deshalb nicht in Betracht gezogen, weil die vergilbt und laut Hersteller auch nicht so lange hält.
    Moin, Martin.

    Das ist zum Teil schon richtig, mit dem Vergilben sollte aber Technisch einiges verbessert worden sein.

    Wenn Du die Folie unter dem Lack hast, schlagen Eventuelle Steinschläge, durch die Lackschicht, also müßtest Du ja auch wieder Pinseln oder aus bessern.

    Die Folie unter dem Lack ist in meinen Augen so gesehen etwas Unsinnig, im Punkt Steinschläge verhindern.

    Auf der Lackschicht ja, gut sieht nicht so Prickelnd aus, würde aber mehr Sinn machen und wie schon erwähnt, leichter zu ersetzen, wie ne neue Lackschicht auf der Folie im Untergrund.

    Aber mach mal und Berichte.

    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    wie gesagt, ich probiere es mal aus, wie es aussieht. Die Variante eine Folie zu verwenden, die AUF dem Lack klebt, also nicht überlackiert werden muss, habe ich deshalb nicht in Betracht gezogen, weil die vergilbt und laut Hersteller auch nicht so lange hält.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Zitat von Martininii Beitrag anzeigen
    Joke:

    Ich könnte die Folie jetzt schon aufkleben, dann Füller drüber, dann Folie abziehen, dann normal lackieren und dann die Folie in die Aussparung rein und dann klarlack nochmal drauf.
    Super Joke

    Meine Meinung

    Blödsinn

    Auch die Folie unter dem Lack hält nicht ewig, der Aufwand das neu zu machen, ist größer wie ne neue auf den Lack zu Kleben.

    Wie wäre es mit nem paar Schmutzfänger an den vorder Rädern, die halten auch schon etwas ab.
    (Sieht nur sehr Old School aus )

    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Zitat von newcomer4 Beitrag anzeigen
    Gibt es da nicht einen Diamant Klarlack von Standox oder Spieß Hecker der mehr ab kann als der normale?!
    Ja, aber bei Steinschlägen wird der auch nicht viel bringen.

    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Joke:

    Ich könnte die Folie jetzt schon aufkleben, dann Füller drüber, dann Folie abziehen, dann normal lackieren und dann die Folie in die Aussparung rein und dann klarlack nochmal drauf.

    Habe die Firma mal angeschrieben und mir ein Testmuster bestellt. Werde das dann mal ausprobieren.

    Ein Klarlack der richtige Steinschläge dauerhaft ab kann, das wär schön was.

    Einen Kommentar schreiben:


  • newcomer4
    antwortet
    Gibt es da nicht einen Diamant Klarlack von Standox oder SpießHecker der mehr abkann als der normale?!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Moin, Martin.

    Ich würde nur eine Folie aufkleben in dem Bereich, die kann man schneller aus Tauschen, wie die mit dem extra Klarlack.

    Als frisch lackierten Lack würde ich eine Beschichtung bezeichnen, die nicht älter wie 6-8 Wochen ist.
    Mit der Begründung, dass viele Hersteller, diesen Zeitraum an geben, für alle Beanspruchungen, die diese Garantieren.

    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Was mache ich denn da nun...Ich kann doch nicht nach jedem Sommer meine Kotflügel neu lackieren....

    Naja einen Vorteil hätte das. Lackabplatzer, aufgrund von Überbeschichtung, würde wohl nie auftreten, da ich mal von ausgehe das der Lack dann schon den Sommer über halten würde

    Nein mal im Ernst was kann ich tun?

    EDIT: Was bezeichnet man als "frisch lackiertem" Klarlack? Also bis wieviel Tage/Wochen bezeichnet man einen Lack als "frisch lackiert"?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Zitat von Martininii Beitrag anzeigen
    sieht man dann eventuelle Kanten der Folie?
    Moin, Martin

    Da würde ich mal von ausgehen, den Rand beischleifen wird wohl nicht gehen, da die Folie sich am Rand abrubbeln oder lösen würde.
    Und "zu Kleistern" mit Klarlack würde wieder den Abplatzeffekt erhöhen, durch zu hohe Beschichtung.


    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    So. Das Thema geht weiter
    Habe mich für eine Lackschutzfolie von 3M entschieden, die noch mit einem Klarlack überzogen werden muss. 3M-Lackschutzfolie SGH6

    Jetzt wollte ich nochmal fragen werd damit Erfahrungen hat, also sowas schon einmal verarbeitet hat. Denn ich würde gern die Seiten wand wie oben im Bild zu sehen damit eindecken. Um Kosten zu sparen, aber auch nicht alles, sondern nur von der Tür bis zu dieser Kante. Was mich interessiert, wenn dann Klarlack überlackiert wurde, sieht man dann eventuelle Kanten der Folie? Oder ist das dann wie beim Beilackieren, das es nicht auffallen könnte?

    Im Bild sieht man was ich gern Abkleben würde. Lack sind beides Perlmuteffektlacke.
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Kann man ja vorrübergehend mal tun, aber Lackschutzfolie wird dann trotzdem angewendet werden.
    Siehe Anhang das Bild davon. Streuselkuchen
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • 2er
    antwortet
    Zitat von Martininii Beitrag anzeigen

    Mmh was mach ich jetzt nur...
    Tupf was Farbe rein.
    Bann machste dir ein wenig Klarlack an und topfst das auch da drüber.
    Dann Klotz und 2000 nass schleifen.
    Polieren und gut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Sicher kann man auch Schablonen machen, die würde ich dann aber, auf stärken Papier aufpausen, mit dem Pauspapier wird das sonst ne schöne Fummelei.

    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Auf sowas einfaches hätte ich doch eigentlich auch kommen können... Und ja, die Linien sind noch zu spüren.
    Dann wird mein Plan so aussehen: Wie beschrieben alles abkopieren, dann so ausschneiden das ich immer ca 5mm mehr ausschneide wie angezeichnet ist und dann die Kopie gleich mit als Abklebepapier verwenden. Mit Klebeband die ausgeschnittenen Kanten nur noch befestigen / abkleben.
    Wenn das dann alles so klappt, werd ich mich nochmal am Astra versuchen um mich etwas in Übung zu halten :-)

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X