Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SATA Preispolitik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SATA Preispolitik

    Hallo!

    Ich möchte hier jetzt keine Pro-/Contra-Debatte bzgl. der Firma Sata auslösen, aber ist hier jemand in der Lage mir zu erklären warum Sata so ein Geheimnis in puncto Preispolitik macht?

    Ich wäre an dem betriebswirtschaftlichen Denken interessiert - auch wenn es für manchen evtl. unwichtig ist, so stelle ich mir trotzdem immer die Frage warum ich Preise für Sata-Produkte immer nur auf Anfrage bekomme. Dass ALLE Sata-Dealer an diese Vorgabe gebunden sind weiß ich zumindest...

    Mein betriebswirtschaftliches Laienhirn kommt irgendwie nicht dahinter.

    Gruß

    vec

  • #2
    Ganz einfach.


    Sata will das halt so.
    Ne Spass bei Seite.


    Sata hat vor ein paar Jahren sein Händler netz neu aufgebaut.
    Grund war das Pistolen zum Schleuderpreis verkauft wurden und
    die Pistolen teilweise unterm Herstellungspreis verkauft wurden u.s.w.


    Was ,wie ,warum u.s.w. kann man mit Hilfe von Google selber lesen.
    Die Preise stehen auch im Katalog ,den kann man sich bei jedem Sata Händler abholen.

    Warte mal bis Morgen, vielleicht sacht der Sata Vertreter was dazu.

    Gruß

    Kommentar


    • #3
      ... also dann würd ich als Hersteller ganz einfach Festpreise definieren und meine Vertragshändler daran binden... was sowieso passiert - die Bindung.

      Ich denke halt daran, dass es einem als Verbraucher schwer gemacht wird, weil ich immer erst doof auf Anfragen warten muss und ferner bedeutet dieses Anfragesystem doch einen höheren administrativen Aufwand für den Händler...

      Ich versteh´s irgendwie immer noch nicht...

      @2er

      Hast du einen Link? Kann bei Google nichts passendes finden. Nur die Story, dass die Vertragshändler reduziert wurden etc. ... und das bläut von allein ein.

      Danke

      vec

      Kommentar


      • #4
        Ne , habe auch keinen Link jetzt auf die schnelle .
        Habe dazu mal was gelesen , ist aber schon etwas her.

        Warte mal bis Morgen, ich weiss das Sata hier immer mal reinschaut.
        Und die werden dir dann schon sagen warum und wieso sie das so machen.

        Alles andere währe ne sinnlose Diskussion.

        Kommentar


        • #5
          also ich finde nicht, das Sata andere Preispolitik macht. Es gibt einen Katalog mit den empfohlenen Verkaufspreisen, es gibt Rabattklassen auf verschiedene Warengruppen
          eine Preisbindung für Verkaufspreise gibt es nicht.
          Die Händlerstruktur haben sie allerdings umgebaut. Nicht mehr jeder Händler, der Sata im Programm haben möchte , kann bei Sata bestellen. Es gibt Stützpunkthändler , die bestellen direkt , die anderen müssen beim Stützpunkhändler kaufen. Sagen wir einfach A und B-Händler. Ist sicherlich für Sata einfacher , wenige große Kunden zu betreuen als ein dichtes Netz.
          Leider ist es aber so, das die A-Händler selbst in Lackierbetriebe verkaufen, sind alle paar Monate mal vor Ort , können auf Grund ihres besseren Rabattsatzes gute Preise für Pistolen Geräte und Technik anbieten.
          Die B-Händler, die wesentlich öfter beim Kunden vor Ort sind, (meist sind es die Lacklieferanten) haben dann die Ehre , die Ersatzteile zu beschaffen. Natürlich über die A-Händler.(der verdient wieder mit.) Schneller Service ist nicht gerade das Lieblingskind der Stütztpunkthändler. Das macht nur Arbeit und zu verdienen ist nicht viel, Ersatzteile sind Minderrabattartikel.
          Da ist ja auch nix dagegen zu sagen, kann ja jeder machen wie er will.
          Ob das aber gut ist für Sata ? Viele B-Händler machen natürlich nicht gerne nur den Wasserträger und versuchen dann, ihre Kunden auf Devilbiss umzustellen.
          Mit Erfolg
          ..........der Weg ist das Ziel !

          Kommentar


          • #6
            ... hmm, bin mal auf die Aussage des Vertreters gespannt.

            Jedenfalls hat es mich gewundert, dass Sata mir auf Anfrage nur EINEN Händler in Hamburg mitgeteilt hat. Es nach meiner Recherche definitiv einen zweiten gibt, der in puncto Pistolen und Zubehör die gleichen Artikel anbietet und das gleiche Vertriebsnetz besitzt - Onlinebestellung oder Verkaufstresen für Gewerbe und Endverbraucher.

            Evtl. handelt es sich hier wieder um das A/B-Händler Modell... wer weiß...

            Ach ja... meine Preisinfos im Vergleich Hamburg/Berlin ergaben keine Differenzen. Doch Festpreise? Zumindest für Endverbraucher?

            adio

            vec

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen
            Lädt...
            X