Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klarlack & Verträglichkeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klarlack & Verträglichkeit

    Tag auch!

    Ich bin absoluter Lackier-Anfänger.

    Ich wollte meine Motorradkanzel reparieren und hab sie dafür bisweilen geschliffen, grundiert, wieder geschliffen und mehrfache dünne Schichten mit silbernem Metallic-Kunstharzlack lackiert. Soweit so gut, hat alles geklappt und es trocknet jetzt seit über 24 Stunden bei etwas über 20°C.

    Diese Lackschicht möchte ich nun mit Klarlack überlackieren. Auf der Dose von dem schon lackiertem Metalliclack steht druff:
    "Nicht mit Akryl-Lack überlackieren."

    Ich habe jetzt einen "Alkyd Klarlack" gekauft.

    Dazu zwei wichtige Fragen:
    -Kann der Alkyd-Klarlack auf den Metallic-Lack, welcher Acryl nicht mag?
    -Eignet sich ein Alkyd Klarlack generell für ein Fahrzeug (Widerstandsfähigkeit)?

    Wäre sehr froh über jegliche Hilfe!

    Grüß,
    Steven

  • #2
    Hi Steven,

    ob sich der Alkyd Klarlack generell fürein Fahrzeug eignet, kann ich dir an dieser Stelle nicht sagen. Aber du kannst ihn über deine Kunstharzlack drüber ziehen, da Alkydharz auf der selben Basis basiert, wie Kunstharzlack. Vor allem ist er schnell trocknend und soll eine hohe Deckkraft, sowie einen hohen Glanzgrad haben.

    Kommentar


    • #3
      Hallo Björn,

      vielen Dank schonmal für deine Antwort!
      Gibt mir zusätzlich Sicherheit.

      Ich hab bereits an einer Stelle im Inneren der Kanzel eine Probe gesprüht. In den ersten 3 Stunden ist's einigermaßen hart geworden und Blasen usw erkennt man nicht im Geringsten. Morgen werde ich mal alles einnebeln und schauen was meine Low-Budget-Ergebnis so hergibt.

      Grundierung und Lack sind besser geworden als ich es ehrlich gesagt erwartet habe. Ich habe gelesen, dass Alkyd Klarlack nicht ganz klar sein soll. Find ich eigentlich gut, da es dann eher dem Silber vom Rest des Motorrads entspricht. *hoff*

      Ich werd mal ein Bild posten, wenns fertig ist.

      Kommentar


      • #4
        Habe noch gehört, dass der Alkyd Klarlack nicht sehr robust gegen Benzin, Kratzer beim Putzen ist (tote Fliegen vom Fahren).

        Kann ich theoretisch auch den hier draufhauen (2K Klarlack, siehe Link):
        http://www.spraymax.de/index.php?id=361

        MfG Steven

        Kommentar


        • #5
          Hi Steven,

          mit dem klarlack könnte es Probleme geben, da er wiederum auf Acryl Basis ist und diese sollst du ja bei dem Basislack nicht verwenden. Aber wie kommst du eigentlich an Kunstharzlacke? Warfum keine konventionellen? Da hättest du ohne Probleme den Acryl klarlack drüber lackieren können.

          Kommentar


          • #6
            War meine erste Lackieraktion.

            Dachte: Lack ist Lack...
            Also Unterschiede in Qualität und Pigmentanzahl oder sowas hab ich schon vermutet, aber gegenseitige Verträglichkeit war mir ein Fremdwort.

            "Hallo Baumarkt... ahhh, da stehen die Spraydosen...."

            Hinterher ist man immer schlauer...

            Wie ist denn der Klarlack den ich jetzt habe? Hält der wenigstens ein bisschen aus? Waschen, Regen, Mücken?

            Kommentar


            • #7
              So, das ist es nun geworden.
              Von Vorne eigentlich nicht soo viel Angriffsfläche auf das Silber, und es fühlt sich recht stabil an.

              Vielen Dank für die Antworten!
              Angehängte Dateien

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen
              Lädt...
              X