Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lackierung Aluminium / Felgen / Grundlegendes

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lackierung Aluminium / Felgen / Grundlegendes

    Hallo,

    ich bin der Dominik und komme aus dem Raum Karlsruhe.
    Bin über die Frau Google hier aufs Forum gekommen und habe eine (wenige) Fragen an euch!


    Es dreht sich also um folgendes.
    Unlängst habe ich für einen Appel und ein Ei schöne Lorinser Alu-Felgen bekommen - Soweit alles wunderbar, kein Schlag sogut wie keine Kratzer.

    Der Vorbesitzer hatte wohl mal versucht die Felgen zur Lackierung vor zu bereiten, hatte nicht funktioniert
    Das Ergebnis Korrosion!

    Ich dachte mir da ich ja Handwerklich begabt bin, eigentlich Sonntags nix zu tun habe etc. werd ich die Felgen (versuchen) zu lackieren.

    Nun suche ich nach einer Anleitung wie und mit welchen mitteln bez. Arbeitsabläufen ich das zu tun habe!

    Was ich nicht habe:

    Ich habe keine Lackier-Kabine

    Ich habe kein Profiwerkzeug, also keine Lackierpistole o.ä.


    Was ich habe:

    Zeit

    Geschick

    und alles was man im Baumarkt oder Fachmarkt bekommen kann!



    Was mich vor-allem interessiert wäre:

    Kann man ein halbwegs vernünftiges Ergebnis erzielen?
    (Mit meinen Mitteln)

    Wie genau sieht die Vorbereitung für Aluminium aus?

    Schleifen, Feiner Schleifen, noch feiner Schleifen, sauber machen, Haftgrund, Lack, Klarlack??? (so in etwa?)

    Wie würde die Einkaufsliste aussehen?


    Ich würde mir gerne die Mühe machen, statt es an einen X-Beliebigen zu geben für viele Euronen



    Ich wäre sehr dankbar wenn jemand mit der entsprechenden Ahnung, sich die Zeit nehmen würde um mir zu helfen!



    Danke schonmal

    Grüße


    Dominik

  • #2
    gebs nem lackierer oder tu die felgen zu jemanden der pulvern kann

    Felgen lackieren ansicht ist schon schwer genug, aber auch noch ohne Pistole usw.

    Die Mittel um es lacken zu können dürften teurer sein als die einfach nem Lacker zu geben.

    Kommentar


    • #3
      wie sehen die denn aus ? bis aufs alu runter geschliffen ?

      1k aus der dose hab ich noch nie probiert. kann mir nicht vorstellen das das was gibt. gerade bei einer felge wirds dann auch schwierig mit dem finish.
      die felge hat so viele ecken und kanten ist nicht einfach

      1k mattlack hab ich schon gesehen, sah für eine dosenlackierung erste sahne aus. nur haste dann das problem mit der pflege


      gruss

      Kommentar


      • #4
        Also die Felgen sind relativ (ich denke) einfach im Vergleich zu anderen Felgen!

        Also das sind solche mit großer Fläche!

        So in etwa
        felge-mit-reifen-von-oben-fotografiert.jpg


        1K Hört sich gut an (glaub ich)


        Beantwortet aber auch nicht ganz meine Frage.

        Wie genau sieht die Vorbereitung für Aluminium aus?

        Schleifen, Feiner Schleifen, noch feiner Schleifen, sauber machen, Haftgrund, Lack, Klarlack??? (so in etwa?)

        Wie würde die Einkaufsliste aussehen?

        Ich glaub wenn ich meinen Vater anrufe, der hat sogar ne Lackierpistole. Würde das weiterhelfen?



        Danke Grüße

        Kommentar


        • #6
          Ok Danke mal.

          vorallem der erste Beitrag hilft sicher!

          Ich denke so in etwa wirds gemacht.

          Bin gespannt wie´s wird. sicher viel Arbeit

          Kommentar


          • #7
            die stressfreie Variante

            2K EP Grundierfüllerspray
            1K Autolackspray
            2K Klarlackspray

            preiswerter mit Restrisiko


            1K Grundierfüllerspray ( muss für Alu geeignet sein )
            1K Autolackspray
            2K Klarlackspay


            1K- Grundierungen können dir eventuell bei Durchschliffstellen Aufgrund des hohen Lösemittanteils den Altlack hochziehen)
            1K Autolackspray kann bei schleicht deckenden Farbtönen mit seinen Lösemitteln den 1K Grundierfüller zu stark anlösen

            Es gibt 1K Autolack auf Wasserbasis in der Sprayflasche.
            Kostet nicht viel mehr.
            1K-Klarlackspray auf Felgen kannst du vergessen.
            ..........der Weg ist das Ziel !

            Kommentar


            • #8
              Hallo zusammen,

              ich hänge mich mal an dieses Thema dran und hoffe, dass das so in Ordnung ist (in anderen Foren wird es teilweise nicht gern gesehen, wenn für ein und dasselbe Thema zig neue Threads geöffnet werden).

              Vorgeschichte:
              Ich habe hier ein paar Alufelgen liegen, die nicht mehr wirklich schön sind. Der Vorbesitzer hat sie als Winterfelgen benutzt, ich möchte sie jetzt als Sommerfelgen weiter nutzen. Katschen haben die Felgen keine aber durch Steinschlag gab es doch einige Lackschäden, die dann unterwandert wurden und zu größeren Abplatzern geführt haben.

              Die Felgen zum professionellen Lackierer bringen ist keine Option, da die Dinger sozusagen wirtschaftliche Totalschäden sind. Pro Felge würde die Lackierung zwischen 70 und 120 Euro kosten (zwei Betriebe angefragt), für den Preis gäbe es schon neue Felgen; also "muss" ich es selbst machen damit es billiger wird ausserdem macht Selbermachen ja auch Spass.
              Ich muss mit Spraydosen lackieren, da ich keine anderen Möglichkeiten habe.

              Zum Thema:
              Ich plane, die "stressfreie" Variante, wie von Plasma im vorherigen Beitrag zu verwenden. Ich habe nur noch einige Fragen.
              • Wieviele Dosen (400ml) empfehlt Ihr? Reicht jeweils eine oder für Grundierung, Basislack und Klarlack oder besser zwei Dosen je Vorgang?
              • Sollte vom Klarlack evtl. die doppelte Menge genommen werden (mehr Schichten = besser Schutz vor Steinschlag?)?
              • Die abgeplatzten Stellen müssen wohl gespachtelt werden. Kann der Spachtel direkt aufs (angeschliffene und gereinigte) Aluminium drauf oder muss da noch was zwischen? Bringt Aluspachtel hier einen Vorteil oder sollte ich simplen 2K-Feinspachtel "aus dem Baumarkt" nehmen?
              • Sollten die Felgen beim Sprayen liegen oder stehen? Was haltet Ihr von den sog. "Felgenlackierassistenten" also den Drehtellern, auf denen sich die Felge dreht und man die Spraydose quasi einfach nur noch ganz wenig bewegen muss? Ich sehe als grossen Nachteil, dass man bei drehender Felge nicht direkt das Ergebnis erkennen kann.


              Nun noch ein paar Bilder:
              So sehen die guten Stücke aus. Es handelt sich um 16-Zöller. Die gezeigte ist relativ wenig beschädigt. Von den vieren sind zwei stärker und zwei recht wenig beschädigt. Alle Felgen haben aber Schäden an den Aufprallkanten der Speichen.
              Felge_gesamt.JPG

              Hier mal ein größerer Schaden an einer Speiche:
              speiche.JPG


              Hier am Ventil:
              ventil.JPG


              Und so siehts von innen aus. Ich frage mich aber, ob ich hier überhaupt was machen soll:
              innenseite.JPG

              Sorry, dass mein erster Beitrag gleich so lang geworden ist. Ich freue mich über jegliche Kommentare und Tipps und bedanke mich fürs Lesen.

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen
              Lädt...
              X