Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fahrzeug rollen aber wie bei den wetter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fahrzeug rollen aber wie bei den wetter

    hey ich hab nen problem zwar hatte ich letztes jahr nen 2er gti angefragen hab ihn bis aufen orginal lack runter geschliffen musste ihn aber leider raus stellen übern winter nun fängt er leicht an zurosten obwohl ihn mit ner plane abgedeckt hatte naja kurze rede langer sin

    ich will ihn wieder rollen hatte ihn damals auch so gekauft sieht eigendlich garnich mal so schlecht aus wen man die preisleistung sieht will ihn dan eh verkaufen aber geht das so einfach bei den wetter und was für ne farbe muss ich da nehmen was muss ich alles beachten das auch gut aussieht

    dachte da an nen dunkel grau das kommt ganz gut eigendlich

  • #2
    Hi du,

    also ich kann mir jetzt vorstellen, dass du in einem Lackierforum evtl. was das Rollen betrifft "nicht ganz so brauchbare" Informationen bekommst. Ich persönlich finde das Ergebnis nicht schön, du hast eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Du gibst das Auto in die Presse oder du machst es richtig. Bei allem anderen steht der Aufwand kaum in Relation zum Ertrag/Nutzen. Soll heißen du machst dir die Arbeit, investierst Geld und das Projekt ist eigentlich schon von vorne herein zum Scheitern verurteilt. Der Rost müßte natürlich ab, ein ordentlicher Lackaufbau sollte es schon sein dann wird dich das Ergebnis auch zufriedenstellen. Und dann sollten hier auch die Infos fließen schätze ich mal...
    Was die Temperatur angeht kannst du die Verarbeitungstemperatur den Datenblättern entnehmen, solltest du aber spachteln müssen (das wird nicht ausbleiben) kannst du hier http://www.mipa.de/d/pi/lm/P13.pdf schon sehen dass du mindestens 10° C brauchst. Bei der Lackierung glaube ich mich zu erinnern dass es mindestens 20° C sein sollten, aber schau am besten dann in die entsprechenden Datenblätter.
    So ein 2er Golf ist doch ein schönes Übungsobjekt, selbst wenn es nicht perfekt wird ist das Ergebnis immer noch schöner als rollen. Ich hoffe, deine Entscheidung etwas beeinflussen zu können, bin selber Hobbylackierer. Und ein Hobby macht doch nur dann auch Spaß, wenn das Ergebnis paßt. Beim Fussball schießt doch auch nicht ins eigene Tor, hauptsache irgendwo rein getroffen
    Überleg´s dir doch mal!

    Gruß Bernd

    Edit: Ich sehe gerade dass du auf der Suche nach einem Lackierer bist, hab ich doch glatt überlesen. Wird dann wohl nix mit dem Selbermachen...?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Longi Beitrag anzeigen
      Hi du,

      also ich kann mir jetzt vorstellen, dass du in einem Lackierforum evtl. was das Rollen betrifft "nicht ganz so brauchbare" Informationen bekommst.

      bei sowas ist vielleicht ein maler forum besser.

      Kommentar


      • #4
        um halbwegs rollen zu können, sollte es um die 15 Grad warm sein.
        Hier findest du was zum rollen, ging aber um einen Radlader

        http://www.fahrzeuglackiererforum.de...t=rollh%E4rter
        ..........der Weg ist das Ziel !

        Kommentar


        • #5
          Hallo,
          ich stimme Plasma zu 15° brauchste min zum Rollen.

          Du kannst aber sehr gut mit Kunstharz bzw Alkydharzlack rollen.
          Ist zwar 1k Lack der verträgt aber gut bis zu einem Viertel 2K Härter also (Isocyanat).
          Dann trocknet der nicht nur Prima sondern ist auch wesentlich beständiger als ohne Härter.
          Gruß vanlacken

          Kommentar


          • #6
            Rollen am Auto ist Pfusch

            Kommentar


            • #7
              Also wen du ihn matt schwarz machen willst empfehle ich dir fast&finish lack von amazon 6×500ml dose für 20€ hatte mein zafira damit gemacht...lässt sich gut verarbeiten und ist auch sehr haltbar.

              Kommentar


              • #8
                Karosserie verzinnen, Metallspachtel etc.

                Hallo zusammen,

                wie sollte man bei länger andauernden Restaurationen verzinnen? Macht man das überhaupt noch jemand? Mittlerweile gibt es jede menge "Flüssigmetall, Knetmetal, etc. bei dem ohne Hitzeeinwirkung, vor allem deshalb für Anfänger leichter beherrschbarer gearbeitet werden kann?

                Zum Verzinnen folgende Frage:

                Nach dem Schweißen (vor allem wenn man einen "Schweizer Käse" wie ich vor sich hat) zuerst mal alle Stellen gegen Flugrost grundieren, anschließend später, sobald alle zu schweißenden Bauteile entsprechend geschweißt sind ,blech wieder blank machen und verzinnen?

                wie sollte mann hier professionell vorgehen ?

                mfg

                Kommentar

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen
                Lädt...
                X