Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Innenraumteile und Motorabdeckung lackieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Innenraumteile und Motorabdeckung lackieren

    Hallo,

    ich bin ein richter Frischling im Forum und habe auch schon die Suchfunktion benutzt. Nur bekam ich keine richtige Lösung. Ich habe mir folgendes gegönnt: Eine Mittelkonsole mit Anbauteilen von einem Golf V. Nun möchte ich einige Teile wie Aschenbescher und Anggriffe in Schwarz glänzend bzw. Klavierlack lackieren.

    Und als zweites eine Motorabdeckung, nur hier muss das ganze ja auch noch hitzebeständig sein.

    Nun mein Problem, außer lackieren von Radkappen und VW-Emblem in Schwarz-Hochglanz und Fahrradrahmen habe ich noch nicht viel lackiert und Armaturenteile vom Auto noch garnicht. Ich lackiere aber nur mit Dose.

    Kann mir jemand einen Grundablauf erklären und was ich alles dazu brauche, was ich im Baumarkt bekomme? Ich bin über jede Hilfe dankbar. Es darf ruhig arbeit machen, denn es soll sich ja auch lohnen!
    Angehängte Dateien

  • #2
    Zitat von storchO Beitrag anzeigen
    Es darf ruhig arbeit machen, denn es soll sich ja auch lohnen!
    dann vergiss schon ma deine dosen und erst recht die aus dem baumarkt!
    Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

    Kommentar


    • #3
      Hallo. Ich habe keinen Golf,aber ich Vermute das es Kunststoffteile sind.
      Als erstes müßstest du die teile am besten mit Silikonentferner reinigen bzw Anpatten.Vielleicht überlässt dir ein Lackierer ein paar Gramm Silikonentferner und Schleifpad.
      Da solche Teile Weichmacher enthalten wäre es Sinnvoll diese "Aussschwitzen" zu lassen. Dazu wird wiederum ein Ofen benötigt den du wohl nicht hast.
      Zu guter letzt möchte ich keine Garantie geben das der Lack hält. Spraydose ist nicht grundsätzlch verkehrt aber du siehst jetzt schon das es ein wackliges Projekt wird.
      Sicher gibt es Hitzebeständige Lacke auch in Sprühdosen aber das Risiko sowas als Laie zu machen ist halt sehr gross(im Verhältnis zum Nutzen).
      Überleg dir noch mal ob du die Teile nicht doch so lassen willst.
      Die Kollegen hier werden meinen Beitrag sich noch ergänzen. Es solte auch nur als grobe Info gemeint sein.
      Hoffe dir geholfen zu haben...

      Kommentar


      • #4
        Zitat von akki Beitrag anzeigen
        Da solche Teile Weichmacher enthalten wäre es Sinnvoll diese "Aussschwitzen" zu lassen. Dazu wird wiederum ein Ofen benötigt den du wohl nicht hast.

        soweit ich weiß soll das tempern dazu dienen um trennmitel ausschwitzen zu lassen.
        Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

        Kommentar


        • #5
          Ja,du hast recht.Sorry

          Kommentar


          • #6
            Wie oben erwähnt sind die Innenraumteile wie die Motorabdeckung Kunststoff. Ich möchte halt wissen was ich wie auftrage bzw. bearbeite. Also die Vorgehensweise und wenn möglich bezogen auf die Arbeit mit der Dose.

            Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von storchO Beitrag anzeigen
              Wie oben erwähnt sind die Innenraumteile wie die Motorabdeckung Kunststoff. Ich möchte halt wissen was ich wie auftrage bzw. bearbeite. Also die Vorgehensweise und wenn möglich bezogen auf die Arbeit mit der Dose.

              Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
              hallo

              teile reinigen, reinigen, reinigen.
              erts mit heiß wasser und spüli.
              nach dem trocknen mehrfach mit silikon und wachsentferner.
              - mit grauem schleifvlies anschleifen
              - kunststoffprimer dünn auflegen
              - lackaufbau 1-schicht oder 2-schicht
              hierbei bleibt die struktur der teile erhalten.

              soll die struktur raus:
              - anstatt vlies mit 240/320 trocken schleifen.
              - reinigen
              - kunststoffprimer dünn auflegen
              - füller auftragen
              - mit 600/800 nass glatt schleifen
              - lackaufbau 1-schicht oder 2-schicht

              fertich!

              gruss

              Kommentar


              • #8
                so siehts aus.
                Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                Kommentar


                • #9
                  Danke

                  Das ist ja genial, danke.

                  Nur noch ein paar Fragen:

                  Was heißt lackaufbau 1-schicht oder 2-schicht?
                  Ich will es ja schwarz glänzend. Dachte da an Lackieren in schwarz in mehreren Schichten und dann Klarlack in mehreren Schichten? Liege ich da falsch?

                  Und was mach ich wegen der Motorabdeckung? Welche Lack sollte ich verwenden? Was ist mit der Hitze?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von storchO Beitrag anzeigen
                    Was heißt lackaufbau 1-schicht oder 2-schicht?
                    1-schicht wär in deinem klackerklackerdosen der fall:
                    schwarzglanz, fertig.

                    2-schicht wär in deinemklackerklackerdosen der fall:
                    schwarz (egal ob glanz oder matt) und klarlack, fertig.

                    da du im dosenbereich 1k produkte verwendest (es sei denn dein
                    klarlack ist 2k aus der dose) stellt sich nicht die frage was
                    beständiger ist - ob 1-schicht oder 2-schicht.

                    sinnvoll sind immer 2k 2-schicht lackaufbauten.


                    Zitat von storchO Beitrag anzeigen
                    Und was mach ich wegen der Motorabdeckung? Welche Lack sollte ich verwenden? Was ist mit der Hitze?
                    da brauchst in diesem fall nix hochhitzefestes für die abdeckung.
                    mehr als 100 grad werden es da eh nich...

                    gruss

                    Kommentar


                    • #11
                      Also lackiere ich normale mit der Farbe und dann nach 2-3 Vorgängen beziehungsweise Schichten den Klarlack aus der Spraydose darauf.

                      Also sollte dieses Verfahren auch für die Motorabdeckung passen? Also soll der Lack 100Grad aushalten?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von storchO Beitrag anzeigen
                        Also lackiere ich normale mit der Farbe und dann nach 2-3 Vorgängen beziehungsweise Schichten den Klarlack aus der Spraydose darauf.

                        Also sollte dieses Verfahren auch für die Motorabdeckung passen? Also soll der Lack 100Grad aushalten?

                        ...dann machste ne 2-schicht-lackierung auf 1k-basis.
                        ich hab mal ventildeckel mit seriendosenlack gespritzt.
                        da wurd nix weich oder platzte ab...
                        kannst bedenkenlos so einsetzen

                        Kommentar


                        • #13
                          Oh, das versteh ich nicht so ganz.

                          Also wenn ich das hier alles benutze müsste es passen, oder:

                          Mipa Kunststoffprimer Spray in 400 ml
                          Mipa Acryl-Haftgrund Spray 400 ml
                          Ludil Lack Spray in 400 ml schwarz glänzend
                          Ludil Acryl-Klarlack Spray in 400 ml

                          alles von der Seite Autolackierbedarf.de

                          Oder kannst du eine andere Seite empfehlen?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von storchO Beitrag anzeigen
                            Oh, das versteh ich nicht so ganz.

                            Also wenn ich das hier alles benutze müsste es passen, oder:

                            Mipa Kunststoffprimer Spray in 400 ml
                            Mipa Acryl-Haftgrund Spray 400 ml
                            Ludil Lack Spray in 400 ml schwarz glänzend
                            Ludil Acryl-Klarlack Spray in 400 ml

                            alles von der Seite Autolackierbedarf.de

                            Oder kannst du eine andere Seite empfehlen?

                            mmh, was verstehst denn daran nicht?

                            - kunststoffprimer
                            - lack
                            - klarlack (entscheide dich bitte für 2k-klarlack, ist besser)
                            - silikonentferner zum reinigen

                            anbei link zum shop über das forum.
                            lass dich dort registrieren, dann bekommst auch noch prozente
                            und ne top-beratung!

                            http://www.autolack-versandhandel.de...4b52d2b4f7a0c/

                            den schickst mal ne mail und fragst ob die sowas liefern können...

                            Kommentar


                            • #15
                              Alles klar, aber du hast Doch nun den Haftgrund vergessen oder?
                              Denn Primer ist doch nicht Haftgrund?!

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X