Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klarlack Frage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klarlack Frage

    Moin zusammen.

    Ich hoffe, ihr könnt mir bei meinem Problem helfen, denn ich kann zwar viel lesen, aber Ahnung habe ich von Lacken gar keine.

    Folgendes Szenario:
    Auf einer Aluminiumplatte befindet sich eine künstlerisch gestaltete Oberfläche.
    Der Basislack ist ein unifarbener RAL-Farbton aus 2k Lack.
    Darauf befindet sich eine Grafik, die ebenfalls aus 2k Lack besteht.
    Zusätzlich wurden, quasi als Collage, Bilder und Grafiken aufgeklebt, von denen ich weiß,
    dass sie auf Lösungsmittel empfindlich reagieren sollen.

    Diese Platte soll nun mittels Klarlack geschützt, bzw. versiegelt werden.
    Angeschliffen werden darf sie nicht und bis auf den Glanzgrat der Oberfläche, soll es keine Veränderungen geben.

    Hat jemand Erfahrungen mit etwas ähnlichem gesammelt?
    Ich bin für jede Idee dankbar, da ich bei der Sache nur einen Versuch habe.


    Vielen Dank schon mal.


    Ach ja, bevor die Frage auftaucht, weshalb ich nicht vor Ort einen Lackierer frage.
    Das habe ich. Leider haben allesamt achselzuckend und dankend abgelehnt und wollten
    auch keine Empfehlung aussprechen.

  • #2
    Was ist auf der Aluplatte vor dem 2 K Lack drauf?
    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
    Francis Picabia 1879-1953

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Gunnibert Beitrag anzeigen
      dass sie auf Lösungsmittel empfindlich reagieren sollen.
      Zitat von Gunnibert Beitrag anzeigen
      Angeschliffen werden darf sie nicht
      Zitat von Gunnibert Beitrag anzeigen
      da ich bei der Sache nur einen Versuch habe.

      Zitat von Gunnibert Beitrag anzeigen
      Leider haben allesamt achselzuckend und dankend abgelehnt und wollten
      auch keine Empfehlung aussprechen.
      Verständlich

      Schleifen kann man mit Haftpromoter versuchen zu umgehen, hat aber auch Lösemittel...

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
        Was ist auf der Aluplatte vor dem 2 K Lack drauf?
        Ich versuche mal das herauszufinden. -> Die Aluplatte ist eloxiert. Darauf wurde der Basislack aufgebracht, soweit ich weiß.
        Ich nehme an, dass davor ein Haftvermittler aufgetragen wurde.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von kes69 Beitrag anzeigen
          Schleifen kann man mit Haftpromoter versuchen zu umgehen, hat aber auch Lösemittel...
          Hielte der denn überhaupt auf Lack?
          Gibt es eventuell einen auf Wasserbasis? Gefunden habe ich leider keinen, kenne aber auch nicht die richtigen Ecken zum suchen ...

          Kommentar


          • #6
            Grundsätzlich würde ich dir einen Klarlack auf Wasserbasis empfehlen.
            Gibt es im Möbelbereich als 1 K oder auch 2 K. Oder ein Acryl Künstlerklarlack, der auch gerollt werden kann und auch gehärtet werden kann. Alles für den Innenbereich.

            Für Aussenbereich gibt es auch Klarlacke auf Wasserbasis, nimmt z. B. die Bahn für ihre Loks.

            ABER: Mir machen die Colagen u. Bilder etwas Bauchschmerzen.
            Wasser und Papier, müsste in den Fall gespritzt werden und das immer nur in dünnen Schichten.

            NUR: Ohne ein Testversuch kann ich die Kollegen verstehen. Einen Tipp zugeben.

            Das Risiko hast nur du alleine.
            Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
            Francis Picabia 1879-1953

            Kommentar


            • #7
              Grundsätzlich würde ich dir einen Klarlack auf Wasserbasis empfehlen.
              Gibt es im Möbelbereich als 1 K oder auch 2 K. Oder ein Acryl Künstlerklarlack, der auch gerollt werden kann und auch gehärtet werden kann. Alles für den Innenbereich.

              Für Aussenbereich gibt es auch Klarlacke auf Wasserbasis, nimmt z. B. die Bahn für ihre Loks.
              Danke sehr. Das sind tolle Tipps.
              Es soll im Außenbereich, aber Wettergeschützt angebracht werden.

              ABER: Mir machen die Colagen u. Bilder etwas Bauchschmerzen.
              Wasser und Papier, müsste in den Fall gespritzt werden und das immer nur in dünnen Schichten.
              Es sollen keine quellenden/aufsaugenden Materialien verarbeitet sein. Nur bedruckte Folien und ähnliches.

              NUR: Ohne ein Testversuch kann ich die Kollegen verstehen. Einen Tipp zugeben.
              Und dafür habe ich vollstes Verständnis.

              Das Risiko hast nur du alleine.
              Und genau das versuche ich, so gut ich kann, zu minimieren.

              Dann hoffe ich mal, dass diese Klarlacke auch auf der Oberfläche anhaften,
              wenn diese nicht zuvor angeschliffen wurden. Das kann ich vorher zumindest für den 2K Lack separat antesten.

              Prima Infos.

              Kommentar


              • #8
                Ist es sinnvoll, oder überhaupt möglich, den Klarlack auf Wasserbasis anschließend mit einem 2K Klarlack zu überdecken?
                Nach meinem Verständnis wäre letzterer der robustere.
                Oder denke ich gerade mit Gürtel und Hosenträgern?

                Kommentar


                • #9
                  Die Wasserbasis Klarlacke die Ich meinte sind 2 K Produkte.

                  Und auf 1 K Klarlack mit einem 2 K Klarlack wird eher Probleme machen.
                  Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                  Francis Picabia 1879-1953

                  Kommentar


                  • #10
                    Wäre vielleicht anstatt lackiern folieren eine alternative?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
                      Die Wasserbasis Klarlacke die Ich meinte sind 2 K Produkte.
                      Ah, das hatte ich irgendwie nicht so aufgefasst. Jetzt ist es klar.

                      Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
                      Und auf 1 K Klarlack mit einem 2 K Klarlack wird eher Probleme machen.
                      Dann lieber keine Experimente. Scheint ohnehin unnötig zu sein.


                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von BmwE30 Beitrag anzeigen
                        Wäre vielleicht anstatt lackiern folieren eine alternative?
                        Ich hätte sogar einen Schaukasten oder wenigstens eine Scheibe davor gesetzt.
                        Aber dass ist alles nicht erwünscht, wegen des Gesamteindrucks.
                        Es bleibt nur der Klarlack, dem auch zugestimmt wurde.

                        Kommentar


                        • #13
                          Kannst du dir von den bedrucken Folien nicht mal ein paar Stücke geben lassen?
                          So hast du zumindest die Möglichkeit zu versuchen welcher Klarlack sie nicht auflöst.

                          Kommentar

                          Unconfigured Ad Widget

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X