Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kunststoffteile Lackieren Probleme mit Klarlack

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kunststoffteile Lackieren Probleme mit Klarlack

    Moin zusammen,

    ist vielleicht total bekloppt aber ich würde gerene meinen Rasenmähroboter in der gleichen Farbe lackieren wie meinen Mini.
    Also Karosse demontiert, alle zu lackierenden Teile leicht mit 2000er Nasspapier angeschliffen, Haftgrund für Kunststoff aufgebracht (2 Schichten) Basislack aufgebracht (4 Schichten). Bis hierhin lief alles bestens. Dann aber das Problem. Beim Auftragen eines 2K Klarlacks reagierte der Basislack sofort beim Sprühen und verfärbte sich grün/gelblich. Also alles wieder abgeschliffen und von vorne. Dieses mal habe ich mich für einen Klarlack extra für Kunststoff entschieden und vorher eine Sprühprobe auf der Innenseite gemacht. Gleiche Reaktion! Dann habe ich es mit einem 1K Lack versucht doch auch hier das gleiche Problem. Ich vermute inzwischen das es an den Lösungsmitteln im Klarlack liegt und weiß jetzt nicht mehr weiter. Ein Klarlack auf Wasserbasis wäre evtl. noch eine Option wobei ich nicht glaube das der wirklich etwas taugt.
    Hat jemand eine Idee?
    Ich habe auch mal ein Foto von der Sprühprobe angehängt.
    You do not have permission to view this gallery.
    This gallery has 1 photos.

  • #2
    Wichtig wäre um welchen Kunststoff es sich handelt. Nicht jeder Kunststoff ist Lackierbar. Das der Untergrund durchblutet ist schon ein Zeichen dafür.
    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
    Francis Picabia 1879-1953

    Kommentar


    • #3
      Nenn doch mal bitte das Modell, vielleicht findet man was über den Kunststoff raus

      Kommentar


      • #4
        Es ist ein Worx Landroid M700. Ich habe dort schon angefragt aber noch keine Antwort erhalten.

        Kommentar


        • #5
          Oft ist der Kunststoff irgendwo markiert, vielleicht siehste was.


          Wenn du keine Antwort erhälst, musst du mal ein Stück anzünden.
          Am Geruch und Verhalten kann man den Kunststoff dann erkennen

          Kommentar


          • #6
            Zitat von kes69 Beitrag anzeigen
            Oft ist der Kunststoff irgendwo markiert, vielleicht siehste was.


            Wenn du keine Antwort erhälst, musst du mal ein Stück anzünden.
            Am Geruch und Verhalten kann man den Kunststoff dann erkennen
            Dann hat sich das mit dem Lackieren von ganz allein erledigt

            Kommentar


            • #7
              Zitat von kes69 Beitrag anzeigen
              Oft ist der Kunststoff irgendwo markiert, vielleicht siehste was.
              Aus Recyclinggründen müsste irgendwo innen ein sogenanntes "Pfeildreieck" mit einer Zahl vorfinden.
              Dann weiß man, welcher Kustsoff verwendet wurde.

              Zitat von kes69 Beitrag anzeigen
              Wenn du keine Antwort erhälst, musst du mal ein Stück anzünden.
              kes69: You made my day...

              Die Methode ist zwar nicht umweltfreundlich, aber löst das Problem...

              Gruß quat
              SATA X 5500 1,2I RP digital (Klarlack)
              SATA X 5500 1,3O HVLP Hippie digital (Basislack)
              SATA 100 B F RP 1,6 (Grundierfüller)

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen
              Lädt...
              X