Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kiefer/Fichte TV Kommode lackieren - Tipps gesucht -

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kiefer/Fichte TV Kommode lackieren - Tipps gesucht -

    Hallo Community, ich bin gerade aus dem DIY-Beamer Forum zu Euch herübergeschwappt.

    Ich hab vor drei Jahren eine kleine TV Kommode aus Kiefer/Fichten Holz gebaut (aber nicht lackier), die ich jetzt gerne weiß lackieren möchte. Am Ende soll sie im Landhausstil bzw. shabby chic sein, d.h. es soll irgendwie alt wirken.
    Habt Ihr vielleicht eine Ahnung wie man diese Lackierung am Besten angeht und welche Farbe man dafür verwendet? Pinsel oder Rolle?

    Anbei mal zwei Bilder von Möbeln in diesen Stilrichtungen.



    Vielen Dank für Eure Hilfe!

  • #2
    RE: Kiefer/Fichte TV Kommode lackieren - Tipps gesucht -

    Moin

    Die Möbel sind noch unbehandelt ?

    Hast Du ein Foto von dem Style den Du haben möchtest ?


    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      Ja, die Möbel sind noch völlig unbehandelt.
      Vom Stil her soll es so aussehen, wie auf den Bildern in meinem ersten Post.

      Kommentar


      • #4
        Also in Weiß !

        So was macht man mit der Pistole oder mit dem Pinsel.

        Für einen Heimwerker würde ich dann einen Acryllack auf Wasserbasis empfehlen.

        Gibt es in jedem Baumarkt.
        Empfehlen würde ich einen Markenhersteller,wie Glasurit,Brillux oder Sikkens.

        Du brauchst einen Grundierung (Vorstreichfarbe) und Endlack (Matt,Glänzend)
        Pinsel,am besten einen Lasur Pinsel oder einen Speziellen für Wasseracryllacke.
        Schleifpapier 240er,Schleifklotz,Handfeger und ein oder zwei Staubbindetücher.

        Die Vorbereitung und Arbeitsschritte erkläre ich Dir später.
        (Bin erstmal weg für Heute )

        Gruß

        Holger

        Kommentar


        • #5
          Hi Holger!

          Vielen Dank schonmal für Deine Antwort!

          Also eine Pistole hab ich leider nicht, dann bliebe der Pinsel.

          Muss ich bei der Wahl der Grundierung etwas beachten?
          Auf den Bildern wirkt es so, als würde eine dunkle Untergrundfarbe an den Ecken durchkommen...oder täusche ich mich?

          Vielleicht findest Du nochmal einen Augenblick Zeit um mir die Vorbereitung und die Arbeitsschritte zu erklären...

          Gruß!

          Kommentar


          • #6
            Hast Du schon mal mit Pinsel und Farbe gearbeitet ?

            Möchtest Du in Matt oder Glanz dein Möbel haben ?

            Gruß

            Holger

            Kommentar


            • #7
              Ja, nen Pinsel und Farbe hatte ich schon mal in der Hand :-)

              Matt soll es werden...

              Kommentar


              • #8
                Material hatte ich oben schon genannt.

                Du brauchst noch Nitro Verdünner.

                Erstens:

                Das Holz einmal mit Nitro abwischen (Baumwolllappen)
                Harznester gründlich mit Nitro aus Waschen.
                (Findet man meistens in den Astverwachsungen)

                Schleifen mit 240er in Richtung der Maserung,Flächen am besten mit dem Klotz.
                (Oder Exenter !)

                Etwas entstauben mit dem Handfeger.
                Alles einmal mit einem feuchten (Wasser) Schwamm etwas abwischen.
                (Die Fasern stellen sich auf)
                Trocknen lassen über Nacht.

                Weiter:
                Mit 400er nochmal leicht Köpfen.
                (Hochgestellte Fasern Plan schleifen)

                Entstauben und mit einem Staubbindetuch reinigen.
                Grundieren.
                Trocknen.
                Glattschleifen mit 240er leicht vor und 400er nach schleifen OHNE wieder auf das Holz durch zu schleifen..

                Entstauben, Staubbindetuch und mit Endlack lackieren.

                Aber von innen nicht Vergessen,zu mindestens einmal Grundieren,sonst verzieht sich den gutes Stück.

                Das war jetzt in Kurzform :rolleyes:

                Fragen sind erwünscht.

                Übrigens kannst Du auch noch etwas mit einer anderen Farbe Granieren.

                Gruß

                Holger

                Kommentar


                • #9
                  So, das technische hat der Holger ja schon abgedeckt, jetzt mal zu den Effekten. Die kannst Du auf zweierlei Weise erzielen.

                  1) Drybrushing
                  [list=a][*]Kommode komplett in weiß mit Pinsel lackieren.[*]Nachdem der Lack trocken ist, einen Pinsel mit schwarzer/brauner/dunkelgrauer Farbe benetzen[*]Den Pinsel auf Papier so lange ausstreichen, bis so gut wie keine Farbe mehr dran ist.[*]Jetzt über die Kanten und Erhöhungen der Kommode streichen.[*]Bei Bedarf wiederholen, sieht auch mit einem zweiten Farbton interessant aus.[/list=a]

                  2) Durchschliff
                  1. Nach dem trocknen Kommode komplett in weiß mit Pinsel lackieren (je nach Verwendung des Materials oder der Dauer zwischen den beiden Vorgängen muß ein Zwischenschliff mit Stahlwolle (Pad) erfolgen).
                  2. Nach erneutem trocknen mit groben Pad oder feinem Schleifpapier (ca P240) über die Kanten und Erhöhungen der Kommode schleifen - der Untergrundfarbton kommt wieder hervor.


                  Alternativ kann man auch wenn man mutig ist nach einer naß in naß Lackierung (geht dann allerdings nur mit Pistole) erst schwarz lackieren, dann sofort weiß lackieren und den nassen Lack mit Pad, Folie oder fusselfreiem Lappen verwischen.


                  Diese Tipps kommen eher aus dem Modellbau-/Requisitensektor, also bitte fachlich nicht zu Ernst nehmen. Man kann damit perfekt "gealterte" Werkstücke herstellen.

                  Gutes Gelingen!

                  Thomas


                  Thomas
                  RTFM!

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X