Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

feine Kratzer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • feine Kratzer

    Guten Abend, hab mal wieder nen Problem, nach dem polieren hab ich noch ganz feine Kratzer im Klarlack, sind wirklich sehr feine die man bloß beim ganz genauen hinschauen erkennen kann.
    Könnte es sein das die noch vom füller sind (hab ich mit 600er nass geschliffen) ?
    Ich kann den Klarlack noch so oft polieren, aber sie gehen einfach nicht weg, ich benutz die grobe 3 M schleifpaste mit der weißen Kappe.Wer ganz gut zu wissen ob die Möglichkeit besteht, sonst polier ich da noch stundenlang ohne Erfolg.

  • #2
    benutzt du nur die grobe schleifpolitur?

    keine hochglanz politur? gar nix weiter?

    Kommentar


    • #3
      Hochglanzpolitur hab ich auch noch(3 m mit der hellblauen kappe), aber wie der name schon sagt is die doch für den Hochglanz gut und nich gegen kratzer oder ??, wollt halt erstmal die feinen kratzer rauspolieren und dann auf hochglanz machen.

      Kommentar


      • #4
        http://www.diespritzer.de/erklaerung...dung-t401.html

        Kommentar


        • #5
          Zitat von basti_44 Beitrag anzeigen
          Guten Abend, hab mal wieder nen Problem, nach dem polieren hab ich noch ganz feine Kratzer im Klarlack, sind wirklich sehr feine die man bloß beim ganz genauen hinschauen erkennen kann.
          Könnte es sein das die noch vom füller sind (hab ich mit 600er nass geschliffen) ?
          Ich kann den Klarlack noch so oft polieren, aber sie gehen einfach nicht weg, ich benutz die grobe 3 M schleifpaste mit der weißen Kappe.Wer ganz gut zu wissen ob die Möglichkeit besteht, sonst polier ich da noch stundenlang ohne Erfolg.
          Es können schleifkratzer sein ,
          Nimm dir mal 2000 nass schleifpapier , sauberes wasser ein schuss spüli und lass das schleifpapier einweichen.
          Dann schleifst du die stelle wo deine kratzer sind mal damit über.
          Aber reinige die fläsche vorher mit reichlich wasser und einem sauberen schwamm sonst schleifste dir mit dem Staub der auf der fläche liegt weitere kratzer rein.

          Wenn du mit dem 2000 geschliffen hast polierste die stelle mit der groben 3M wieder auf.

          Dann siehste ob der Kratzer weg ist oder nicht oder ob er besser geworden ist.

          Wenns nicht besser geworden ist , sind es wohl schleifriefen.
          Wenns besser geworden ist , das ganze nochmal.
          Wenns gut ist , einen wachs auftragen und gut ist.
          Kannst vorher auch nochmal mit ner feinen schleifpaste drüber polieren.

          Gruß

          Kommentar


          • #6
            klarlack richtig durchtrocknen lassen?
            Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

            Kommentar


            • #7
              Das ist auch meine Vermutung ... der Klarlack ist nich ausgehärtet....davon abgesehen
              schleife ich den Füller zum Schluss immer nochmal mit 800er bis 1000er Nass damit ich auch ja keine Riefen drin habe!
              Mit 600er naja manche Lacke machens mit manche nicht!
              Die Metallic sind da sehr anfällig!

              Meine grundsätzliche Vorgehensweise beim finishen ist

              - Ich mache immer 3 Schichten Klarlack damit ich Matrial für die Nacharbeit habe!
              dann:
              - den Lack min. 3 Tage bei 20 c° aushärten lassen
              - dann mit 1500 er Nass schleifen
              - dann 2000er Nass
              - dann 3000er Nass
              - grobe Schleifpaste ( die entfernt die SChleifriefen=
              - Feinschleifpaste ( die entfernt den Schleier der Schleifpaste)
              - dann Hochglanzpolitur
              und zum Schluss Hochleistungswachs
              natürlich alles mit einer Poliermaschine von Hand polierst du dir den Wolf!

              und schon bin ich fertig=)
              lg

              Kommentar


              • #8
                Durchgetrocknet war der Lack auf jedenfall, das Teil stand erstmal 2 wochen bevor ich angefangen hab, ich denk ma wirklich das das vom 600er füller schleifen kommt, weil ich den basislack auch nicht unbedingt dick lackiert hab, gerademal deckend und dann auch den Klarlack in 3 Schichten damit ich genug fürs finish hab .


                mfg

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von basti_44 Beitrag anzeigen
                  weil ich den basislack auch nicht unbedingt dick lackiert hab, gerademal deckend und dann auch den Klarlack in 3 Schichten damit ich genug fürs finish hab .


                  mfg
                  der basislack ist auch nit dafür gedacht das man damit irgendwelche schleifriefen deckt. bei welcher temperatur stand das objekt die 2 wochen?
                  Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                  Kommentar


                  • #10
                    vielleicht 5 grad ungefähr

                    Kommentar


                    • #11
                      hättest noch n paar wochen sicherheitshalber dran hängen sollen
                      Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                      Kommentar


                      • #12
                        Bei 5c° passiert beim Härter garnix!=)
                        Das is klar das der nicht hart wird..

                        nächstes mal erstmal Fingernageltest machen!

                        lg

                        Kommentar


                        • #13
                          Jut mach ich dan beim nächsten mal, aber wenn der dann richtig durchgetrocknet ist müsste ich die fein kratzer ja wieder rauspolieren können.



                          mfg

                          Kommentar


                          • #14
                            Wie lange dauert es in der Regel bis der klarlack bei 20° den Fingernageltest besteht? Wie ist es wenn man ihn bei 60° 30minuten trocknet? kann man dann am nächsten Tag schon den Fingernageltest bestehen oder wie lange dauert es dann noch ungefähr?

                            Kommentar


                            • #15
                              Hi
                              eine halbe Stunde bei 60 c° entspricht 24 h bei 20 grad.....Ich würde das Teil mal noch einen Tag liegen lassen un dann an einer nicht sehbaren stelle testen!

                              lg

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X