Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mipa CC8 wird extrem hart ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mipa CC8 wird extrem hart ?

    Moin zusammen,

    ich bin gerade am Finishen von ein paar Kleinteilen, die ich mit Mipa CC8 lackiert habe und beiße mir die Zähne aus wenn ich die Schleifriefen (3000er) entfernen will.

    Hab bis jetzt schon Menzerna 400, Mequiars Ultimate Compound und 3M Fast Cut Plus probiert aber bekomm die Schleifriefen nur extremst langsam raus.

    Ich muss dazu sagen ich kann an den Teilen nicht groß eine Maschine ansetzen die sind so klein da geht das nur von Hand mit einem Microfasertuch oder Wattestäbchen.

    Am besten ging noch die Menzerna 400, hab mir aber gestern nochmal die 300er bestellt.


    Der CC8 wurde mit HS25 Härter bei 27 Grad lackiert und hat danach eine 40 min. Infrarottrocknung bei 60 Grad erhalten. Am 2 Tag hab ich die Teile dann nochmals im Backofen bei 60 Grad ca. 30 min. härten lassen.

    So einen schwierig zu polierenden Lack hatte ich bisher noch nicht.

    Schichtdicke sind 140 Micro (KTL, EP 100-20, Wasserbasislack, Klarlack)


    Hab zwar schon viel Mipa CC8 Klarlack gespritzt hatte aber noch nicht die Ehre den mal zu finishen

  • #2
    Noch feiner Nachschleifen.
    So in Richtung 6000er, würde ich mal ausprobieren.
    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
    Francis Picabia 1879-1953

    Kommentar


    • #3
      Gibts da Erfahrungswerte das der Mipa CC8 vergleichsweise "hart" ist zu anderen Lacken ?

      Kommentar


      • #4
        Naja, wer mit dem forcierten Trocknen übertreibt. Bekommt knüppelharten Lack.

        Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
        Francis Picabia 1879-1953

        Kommentar


        • #5
          Ok also nächstes mal nur einmal 30 Min. unter den Infrarot.

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen
          Lädt...
          X