Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lackversiegelung mittels Nanotechnologie

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lackversiegelung mittels Nanotechnologie

    hallo forengemeinde,

    ich möchte hier gerne mal erklären und aufzeigen wie ihr lack mittels nanotechnolgie versiegelt.

    vorab sei erwäht:nano bezeichnet eine größenordnung. (ganz ganz ganz kleine teilchen) es schimpfen sich viele polituren neudeutsch mittlerweile auch nanopolituren. das mag sein, wenn dort kleinste teilchen drin enthalten sind darf das auch so sein!

    NANO (griech.) ist ein Milliardstel einer Einheit.
    z.B. 1 Nanometermeter = 10-9 Meter.
    Diese Größenordnung bezeichnet einen Grenzbereich, indem die Eigenschaften der Oberfläche gegenüber den Volumeneigenschaften ein größere Rolle spielt
    Innerhalb dieses Bereiches ist es möglich die Struktureigenschaften der
    Oberfläche chemisch zu beeinflussen und zu verändern.

    fakt ist: eine echte nanoversiegelung ist immer ein 2K-system.
    2 aufeinander abgestimmte produkte reagieren chemisch auf der lackoberfläche miteinander.
    alles andere was im 1K-segment angeboten wird, funktioniert technisch nicht!

    arbeitsort:
    halle mit viel licht, geringer luftfeuchtigkeit, min 18 grad.

    vorbereitung:
    fahrzeug waschen, ggf kratzer mit schleifpasten entfernen, polieren.
    sollten sich kleine kratzer dennoch im lack befinden, kann es passieren das sich die nanokomponenten (milchige flüssigkiet) in diesen festsetzten und anschließend noch sichtbarer als vorher sind. sprich weißliche kratzer! also raus damit...
    nach dem polieren das fahrzeug mit silokonentferner und wachsentferner gründlich abwischen. (sehr wichtig!!!)

    verwendete materialien:
    2 schwämme (ich nehme schaumstoffreste) für komponente A & B
    microfasertücher zum abwischen und auspolieren
    2K nanoversiegelung (ich verwende koch chemie )
    atemschutzmaske und nitrilhandschuhe tragen!!!

    anwendung:
    teilbereiche bearbeiten (1 kotflügel, 1 tür etc.)
    komponente A auf schwämmchen auftragen und in kleinen kreisenden bewegungen mit mäßigem druck auf den lack auftragen. 1-2 minuten warten bis angetrocknet ist, mit mft1 abwischen und mit mft2 auspolieren. ggf kunststoffleisten etc abkleben oder vorsichtig arbeiten.
    wenn das fahrzeug fertig ist, warten. d.h. bei angenehmer temperatur (ca 20 grad) und wenig luftfeuchtigkeit 1 std.
    ist es kälter und die luft feuchter 3 std warten.

    dann die komponente B im gleichen verfahren auftragen. auch hierbei ist es wichtig, das gerne mit mehreren mft gearbeitet wird.
    erst grob abwischen, dann nachwischen dann auspolieren.
    ich benutze 10-15 mft für ein fahrzeug!

    wenn fertig, dann warten! solange bis dass gefühl einsetzt: megaglanz, der wahnsinn, hammer, was ich alles kann!

    spass beiseite!
    wenn fertig dann in die sonne stellen, 1-2 std. oder in beheizbaren raum ( ne garage mit 2-3 heizlüftern oder heizkanone funktioniert auch!)

    während dieser lackerwärmung verbinden sich komponente A und B und bilden eine dünne schutzschicht auf der lackoberfläche. sie ist kratzfester als nicht versiegelt, wasser-, öl- und schmutzabweisend. das fahrzeug kann bei verschmutzungen mit einem weichen wasserstrahl gesäubert werden!
    klasse abperlverhalten und uv-schutz!!! ach, der mega tiefenglanz sei auch noch erwähnt ( bei schwarz ist es extrem!)

    perfekt versiegelt hält dieser schutz 1 jahr oder 20000 km.

    zu den kosten:
    ich empfehle die versiegelung von kochchemie, echtes 2K produkt, echte nanoversiegelung!
    500 lm (250ml A und 250ml B) kosten 89,90 euro
    ausreichend für 3-4 pkw größe mittelklasse.

    das material ist sehr ergiebig, wir sprechen also von 25-35 euro für eine pkw versiegelung.
    ebenfalls anwendbar auf gelcoats (boot und caravan)
    für glas gibt es die nanoglasversiegelung; gleiches verfahren.

    da die bezugsquellen nicht gearde weit verstreut sind, schickt mir eine PN, habs auf lager mit rechnung und allem drum und dran!

    ps: ich möchte nicht das der eindruck entsteht, ich mache hier eine werbenummer für kochchemie-produkte, dies ist defenitiv nicht der fall. ich wurde seitens des foren-teams drum gebeten, einen bericht über anwendungen und erfahrungen zu schreiben.
    dabei muss ich einfach die koch chemie erwähnen, denn meine erfahrungen sind erstklassig!!!

    vielleicht konnte ich ja dem einen oder anderen die nanoversiegelung etwas näher bringen, habe ein paar fotos beigefügt, bmw Z4 nach nanoversiegelung.
    wenn wer weitere fragen hat, nur zu...


    gruss aus kiel - plast-x
    Angehängte Dateien

  • #2
    Habe das mal gepinnt.
    aber bist du auf alles eingegangen ?
    Habe so bedenken wenn das ein Hobbylackierer versucht er doch
    über das eine oder andere Hinderniss stolpert was das Ergebniss versauen könnte.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von 2er Beitrag anzeigen
      Habe so bedenken wenn das ein Hobbylackierer versucht er doch
      über das eine oder andere Hinderniss stolpert was das Ergebnis versauen könnte.
      Moin,

      das System ist wohl eher für Leute die schon Erfahrung mit der Aufbereitung, Polieren und einen Passenden Raum dafür haben, nicht zu vergessen, sind die Wärme Anforderungen und die passende Schutzausrüstung, die extra erwähnt wurde.


      Ich Persönlich würde es nicht selber machen, da ich mit dem Polieren nicht mehr soviel am Hut habe und auch nicht ein Auto fahre das so einen Aufwand unbedingt rechtfertigt.


      Aber ich wollte mal Wissen, wie man sowas macht bzw. , von jemanden der es Beruflich macht.

      Schönen Dank nochmal an: plast-x

      Gruß

      Holger

      Kommentar


      • #4
        Nun , da stellt sich mir noch ne frage ?
        Felgen und Bremsstaub ?
        Bringt da die Versiegelung was ?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von 2er Beitrag anzeigen
          Nun , da stellt sich mir noch ne frage ?
          Felgen und Bremsstaub ?
          Bringt da die Versiegelung was ?
          von mir ein klares JA!

          die vorarbeit muß entsprechend sein, also pikobello sauber, polieren!
          sicherlich kommst du um das beseitigen des bremsstaubes nicht
          drumrum, es frißt sich aber nicht mehr so auf der felge fest und
          sparen kannst du dir in zukunft den agressiven felgenreiniger
          (ich meine da NIX aus m baumarkt). einfach mit hochdruckreiniger abdampfen, fertig. die reinigung sollte trotz versiegelung 2-3 mal
          im monat erfolgen (gerne auch öfter).

          ps. manche felgen, nämlich die polierten, verchromten oder
          hochglanzverdichteten vertragen oftmals keinen agressiven
          reiniger, die laufen dann an!!! dann gibts echte probleme.
          also 1 mal im jahr versiegeln (nanonetzwerk) und ruhe!

          Kommentar


          • #6
            Ok , Danke.
            Wie siehts aus ?
            Frisch lackierte Felgen ? Kann man die Versieglung gleich nach dem Finish auftragen oder sollte man noch was warten ?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von 2er Beitrag anzeigen
              Habe das mal gepinnt.
              aber bist du auf alles eingegangen ?
              Habe so bedenken wenn das ein Hobbylackierer versucht er doch
              über das eine oder andere Hinderniss stolpert was das Ergebniss versauen könnte.
              jepp, bin auf alles eingegangen!
              probleme könnten folgendes bereiten:
              zuviel materialauftrag - schmieren beim auspolieren!
              zuwenig mft´s - schmieren beim auspolieren
              nichteinhaltung der komponentenintervalle - keine optimale vernetzung der komponenten
              umgebungstemperatur nach komponente B zu kalt - keine optimale vernetzung

              mehr kann da eigentlich nicht schief gehen, ansonsten den fachleuten überlassen und save sein!

              gruss


              @holger
              schön das ich mal auf euren wunsch hin nen beitrag zusammenstellen konnte! immer gerne, gruß!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von 2er Beitrag anzeigen
                Ok , Danke.
                Wie siehts aus ?
                Frisch lackierte Felgen ? Kann man die Versieglung gleich nach dem Finish auftragen oder sollte man noch was warten ?
                nach dem finish nochmal schön streicheln die teile und ab dafür!

                Kommentar


                • #9
                  nanobasis A
                  nanonetzwerk B
                  schwämmchen
                  mft´s
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                  • #10
                    Achtung:Bei empfindlichen Uni- oder
                    Einschichtenlacken sollte eine 1:4 Verdünnung des SILICON- & WACHSENTFERNER verwendet werden.
                    Die Lackierung sollte mindestens 6 Wochen alt sein.
                    Die verwendeten Tücher dürfen auf keinen Fall in der Waschmaschine gekocht werden.
                    Die neue 1k Nanoversiegelung von KCU verfügt über einen noch bessern Tiefenglanz...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von DR.Nano Beitrag anzeigen
                      Die neue 1k Nanoversiegelung von KCU verfügt über einen noch bessern Tiefenglanz...

                      aha, ist und bleibt allerdings 1k.
                      kannst du was zu der standzeit sagen?
                      denn nur glanz ist nicht alles,
                      was nützt es, wenn es sich nach 3 wäschen ´abwäscht´.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hab die neue 1K Nanoversiegelung auf einem Testwagen und kann keinen unterschied zur 2K feststellen.
                        Allerdings ist Sie auch nicht für den Endverbraucher geeignet.
                        Es ist auch eine richtige Nano, die wäscht sich nicht ab...
                        Habe so sehr viel Nanoversiegelungen getestet, und die von Koch sind schon sehr gut.
                        Die 1K ist halt eine weiterentwicklung...

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von DR.Nano Beitrag anzeigen
                          Allerdings ist Sie auch nicht für den Endverbraucher geeignet.
                          und das ist auch gut so...


                          Zitat von DR.Nano Beitrag anzeigen
                          Es ist auch eine richtige Nano, die wäscht sich nicht ab...
                          aha,, dann springt koch jetzt also auch auf den zug auf,
                          überall wo nanoteilchen drin sind, muss auch nano druff stehn!
                          eine echte nanoversiegelung ist immer ein 2K-system.
                          sonst funktioniert es technisch nicht. habe lang mit herrn koch mal telefonisch drüber debattiert.


                          Zitat von DR.Nano Beitrag anzeigen
                          Die 1K ist halt eine weiterentwicklung...
                          denke ich nicht, ist eher ein produkt, welches sich zu gesonderten
                          konditionen in den markt schmeissen lässt, weil nano drauf steht.

                          hast du vergleichs-erfahrungen mit anderen 1k-versiegelungen?

                          Kommentar


                          • #14
                            also mir kommt von dem Nanogedöhns nix auf den Hof.
                            Egal welcher Hersteller. Schon mal an einem nanoversiegelten Fahrzeug eine Reparaturlackierung gemacht ? .....................
                            ..........der Weg ist das Ziel !

                            Kommentar


                            • #15
                              die bilder gefallen mir sehr gut...auch von der arbeit her imprinzip ok...


                              wie sieht es allgemeinen mit teerflecken aus? (wenn die versieglung drauf ist)

                              unfallschaden? wie behandel ich den wagen vor? bzw die zulackierende teile?

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X