Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Einsteigerschule] Teil 1 / Pinstriping Grundaustattung und Farbe Verdünnen.

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Einsteigerschule] Teil 1 / Pinstriping Grundaustattung und Farbe Verdünnen.

    Hi zusammen.

    Hier ist der erste Teil unserer Einsteigerschulung.
    Hier wird kurz erklärt was man zum Einstig braucht und wie man die Farbe verdünnt.

    Eigentlich ist es der 2te teil ^^ aber ich muss das andere Video noch zusammenschneiden.

    In den nächsten Teilen gehts dann los , allerdings wird es noch ein paar Tage dauern bis der nächste Teil kommt. Ich hoffe allerdings das euch Teil 1 schonmal die eine oder andere Info bietet.

    Los gehts.

    P.S. Entschuldigt die verrauchte Stimme am Anfang ,^^
    ich bin erkältet.








    Google Futter :
    Pinstriping Anleitung , Pinstriping Tutorial , Pinstriping Hilfe .

  • #2
    Perfekt Danke!!
    Alle Grundausstattungen habe ich da. Nur der Pinsel ist wahrscheinlich wegen unwissenheit vorher schon kaputt. Da muß ich mal nachsehen.

    Gruß Daniel
    Gruß Daniel

    Kommentar


    • #3
      Zum Pinsel kommt Morgen oder Übermorgen noch was.

      Kommentar


      • #4
        Sehr interessant, aber da braucht man doch jahrelang übung für um mal nen vernünftigen strich hinzubekommen oder?

        Kommentar


        • #5
          eine alternative um den pinsel zu laden und/oder die farbe zu mischen statt auf den hochglanzmagazinen, nehm ich 0,2 l pappbecher. anfangs nahm ich auch ne glatte palette, komm aber mit den bechern besser zurecht. mit ein bisschen übung läd man den schlepper genauso gut wie auf der ebene und wenn zuviel farbe drauf ist kann man die am rand ganz gut abstreifen.
          gruss Lui

          Kommentar


          • #6
            Ja, die Bechermethode kenn ich auch,
            nur habe ich hier die Hochglanz Geschichte gewählt
            weil man ja erstmal ein Gefühl für die Viskosität bekommen muss.
            Sollte aber jeder ruhig mal ausprobieren.

            Wo bekommste die kleinen Becher her ?

            Kommentar


            • #7
              hatte sie bei ebay gekauft. einweg kaffeebecher 0,2 l aus pappe. waren recht günstig, finde auch die grösse vollkommen ausreichend ,wenn sie grösser sind kommt man nicht gescheit auf den becherboden um einzutunken .bei kleineren bechern sind die haare des schleppers wieder zu lang.

              Kommentar


              • #8
                Super gemacht,
                ich hab mir jetzt endlich auch MACK's bestellt, weil mich das stripen auch sehr interessiert. Ich habe leider noch gar keine Ahnung von dem ganzen, und bin auf eure Seite gestoßen, die es mir schon mal etwas leichter macht zumindest die Pflege und das herrichten der Schlepper.

                Hoffentlich gibt es bald noch mehr Videos von euch zu dem Thema :rolleyes:

                Ich kenne zwar einen Airbrusher und Pinstriper, der meinte aber er zeigt es mir nicht, ich soll es selber rausfinden, er würde sich quasi keine Konkurenz selber schaffen... naja, leider, weil er echt sehr gut drauf ist, und schon super geile Sachen gemacht hat, auch Airbrushmäßig.

                Aber nun schau ich bei euch ab und zu rein, und lasse euch an meinen Werken teil haben die warscheinlich eher lächerlich ausfallen am Anfang.

                cya wernerson

                Kommentar


                • #9
                  Moin,

                  ich habe mir freitag zum allerersten schauen wie sowas läuft mal im Baumarkt 1k acryllack in rot und schwarz geholt, dazu terpentinersatz zum verdünnen und einen möglichst dünnen langen pinsel, den ich mir einfach nur so vorne mal leicht angecuttet hab...

                  (ich weiß ich weiß...^^)

                  Der pinsel ist aber schon erstmal gar nicht unbedingt das problem,
                  ich habe versucht es zu mischen wie in den viedeos oben beschrieben, aber es scheint als verbinde sich der terpentinersatz überhaupt gar nicht mit dem lack... also das Terpentin nimmt überhaupt keine farbe an, und wenn man "pinselt" also einen strich ziehen will dann streicht man erst mal nur verdünner... .und dann irgendwann kommt so komisch schmierig ein wenig farbe daher...?!
                  auch beim auswaschen das selbe... die farbe im Pinsel zeigt sich völlig unbeeindruckt dem verdünner gegenüber...

                  Jetzt die Frage... Muss ich zur acryllackverdünnung Nitro nehmen?
                  Wie sind die 1shot farben denn aufgebaut, sind das kunstzarzlacke?
                  die werden ja auch im video mit terpentinersatz verdünnt.

                  Ist es grundsätzlich (zumindest für die ersten übungen) in ordnung mit den baumarktlacken zu arbeiten, oder mach ich mir den schönen (gerade bestellten) mack damit kaputt?!...

                  Kommentar


                  • #10
                    http://www.fahrzeuglackiererforum.de...u-de-t776.html

                    Dann wird es auch was.

                    Kommentar

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X