Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mipalin von Mipa Test

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mipalin von Mipa Test

    Hallo allerseits,
    habe von Plasma 1210 Farben zum Testen bekommen . Mipalin ist ein Kunstharzlack für Teil und Ganzlackierungen von Schleppern ,Unimogs,usw. Werde den Bereich Pinstriping ,Lettering also Schriften malen,Deckkraft, Überlackierbarkeit mit 2-K Lack, allgemeines Verhalten gegenüber anderen KH-Lacken und evtl. noch spritzen mit der airbrushgun mit dem Mipalin ausprobieren.
    Leider hab ich nicht ganz so viel Zeit, daher werde ich in Abschnitten berichten. Bei den Farben dabei waren noch dazugehörige Kunstharz Verdünnung und eine Härterverdünnung, die dem Lack mehr chemische Beständigkeit und mehr Glanz gibt. Auf der ersten Platte, man beachte "nicht" die Symmetrie und andere Fehler, das ist ne Mittaspausenarbeit, hab ich gleich die Überlackierbarkeit mit 2-k Klarlack versucht: das geht. Die blaugrüne Farbe ist der Versuch Mipalin mit nem anderen Kunstharzlack Hersteller zu mischen, hier Caparol: funktioniert (auch mit 1shot) Allerdings meine ich, das bei der Mischung mit anderen Herstellern der Mipalin die schlechtere Eigenschaft annimmt und länger zum trocknen braucht. Da komme ich gleich zum positiven gegenüber anderen KH-Lacken, der Mipalin trocknet so schnell,das man je nach Temperatur so zwischen 2 und 3 Stunden mit der Hand drüberfahren kann ohne das was passiert . Ausgehärtet ist er da natürlich noch nicht.
    Die schwarze ,dunkelblaue und dunkelblau mit weiss gemischtes hellblau auf der Platte ist Mipalin. Habe festgestellt, das ich länger zum Pinsel laden brauche bis ich normal stripen kann . Auch meine ich das wenn man die Kunstharz Verdünnung nimmt, die Farbe nicht so deckt als wenn man Terpentinersatz benutzt.
    Beispielsweise ist die 1shot Farbe „öliger“ beim ziehen , es kommt mir vor als wenn die Farbe leichter vom Pinsel wieder rausläuft. Man könnte jetzt natürlich mehr verdünnen, aber das bewirkt dann ,das die Farbe nicht so deckt. So komme ich gleich zur Deckkraft. Im Vergleich Mipalin rot (vermtl. RAL 3000) und 1shot fire red . Die amerikanische wird wohl was das non plus ultra in Sachen pinstriping sein und bleiben, aber die Deckkraft von Mipalin ist sehr gut, und nicht viel schwächer.Der Versuch war als Untergrund dunkelblaueStreifen und rote stripes drüber und da schien minimal beim Mipa rot der dunkle durch. Auf schwarzen Untergrund war 1shot auch vorne aber wirklich in meinen Augen minimal.
    fürs erste
    Angehängte Dateien

  • #2
    Ein KH Lack der mit 2 K (Klarlack) überlackiert werden kann?

    Dazu hätte ich mal bei Gelegenheit etwas mehr Info, von Uwe.

    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      Die Kunstharze aus der Mipa Industrieschiene sollen laut nem Mipaleiter für Industrieprodukte mit 2k Produkten überlackierbar sein ohne das das KH angelöst wird.

      Kommentar


      • #4
        Deckkraft

        Glanzvergleich : da schneidet der Mipalin nicht ganz so gut ab, gegen z.B.1shot, Caparol Hochglanz, Sikkens Rubbol Azura. Kann mir auch nicht vorstellen unter mehr Zugabe der Härterverdünnung ,das der Glanz auf die Hochglanzebene kommt.

        Pluspunkt Härte : der Mipalin trocknet wesentlich härter auf ,mit und ohne Härerverdünnung als die "normalen" K-H Lacke. Dabei haften sie auch sehr gut auf den nicht angeschliffenen Untergrund.
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von Lui; 17.10.2009, 17:10. Grund: fehlendes Bild

        Kommentar


        • #5
          Das ist jetzt natürlich ein extrem interessantes Thema!

          50ml Testlack, wo gibts sowas?

          Kommentar


          • #6
            von 50 ml war keine Rede.
            weiter gings mit dem Versuch die Verdünnung von 1shot mit Mipalin zu strecken, nein flutschiger zu machen . Wie gesagt meiner Meinung nach deckt die Farbe mit Mipa Kunstharz Vedünnung nicht mehr ganz so gut . Mit Terpentin Ersatz gehts besser, unverdünnt geht gar nix. Nur mit Härterverdünnnung ist auch schlecht ,da es relativ schnell anzieht und wieder bremst beim Pinsel laden und beim ziehen.

            Kommentar


            • #7
              erst einmal ein großes Danke an Lui für den umfangreichen Test. Lui hängt sich ja voll rein.
              Hintergrund der ganzen Geschichte ist, das Mipalin auf die Eignung zum Pin-Stripen zu testen, was nun wirklich nicht mein Fachgebiet ist, aber es gab mehrere Anfragen von Pinstripern, die
              mit Standartkunstharzlacken aus dem Baumarkt arbeiten.

              Und wenn Lui das Material als brauchbare Alternative für Anfanger
              oder einfache Arbeiten abwinkt, dann werde ich mir die Mühe machen, das ganze in den gängigen Farbtönen ( Lui testet z.Z die Grundfarben) a 100 ml zu konfektionieren und mit ins Angebot zu nehmen.
              Für Fließfähigkeit und Durchhärtung könnte man noch eine darauf abgestimmte Verdünnung brauen, aber das muss ich noch mit der Technik des Herstellers bereden.
              ..........der Weg ist das Ziel !

              Kommentar


              • #8
                2K Lack wird auch bei sehr hoher Schichtdicke hart wie stein. Wie hart wird denn da genau das Mipalin? Wenn man die Ränder an der Dose genauer betrachtet?

                Ja ja man sollte besser kaufen um zu testen, aber ich hab noch sooo viel von diesem billigen Billig KH lack...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von plasma1210 Beitrag anzeigen
                  Und wenn Lui das Material als brauchbare Alternative für Anfanger
                  oder einfache Arbeiten abwinkt, dann werde ich mir die Mühe machen, das ganze in den gängigen Farbtönen ( Lui testet z.Z die Grundfarben) a 100 ml zu konfektionieren und mit ins Angebot zu nehmen.
                  @ Lui
                  wie siehts denn aus mit den Tests

                  @ plasma
                  meine Angetraute sucht noch ein paar Kleinigkeiten für mich zum heiligen Fest... wirds Mipalin in Kleinmengen geben?

                  Gruss Rainer

                  Kommentar


                  • #10
                    hi,
                    erstmal sorry ,hab grad nicht den nerv für tests.
                    zur härte von mipalin kann ich kein vergleich analysieren, aber es ist auch ohne härterverdünnung stabiler und härter als normaler kunstharzlack. als ich den letzten vergleich ,leider ohne bilder, gemacht hatte zwischen mipalin und den restlichen kunstharzlacken, die ich zum pinstripen benutze war es einfach so, das die herkömmlichen (1shot,caparol) leichter zu handhaben sind. so lassen sich die pinsel leichter laden, es ist einfacher die farbe zu dosieren,bzw verdünnung zuzusetzen, das die farbe trotzdem deckt und sich dennoch gut ziehen lässt. da bedarf es zumindest für mich einiges an übung mit mipalin. wenn der pinsel mal gut mit mipalin geladen ist, und ein paar striche gezogen sind, ist man fast gezwungen den pinsel komplett wieder auszuwaschen, weil die farbe darin schon so dermassen gezogen hat, das es mit verdünnung, abstreifen o.ä. nicht mehr möglich ist den pinsel so hinzukriegen ,wieder normale linien zu ziehn.da läuft die farbe nicht konstant aus dem pinsel,so kommt es zu unregelmässigkeiten in der linie.

                    bis auf weiteres
                    Lui

                    Kommentar


                    • #11
                      hey,
                      ich benutze das mipalin für die lackierung von alten moppeds! und landmaschinen!
                      dafür finde ich ist es absolut super geeignet, sehr günstig und für ein kh lack sehr stand und kratzfest! sogar die schnittgitterprobe hat es bestanden! ich nehme immer mit die härterverdünnung dann ist es nach ca. einer halben std. staubtrocken!
                      mit besten grüßen
                      Immer schön am Gashahn drehn, damit die Räder aufm Asphalt drehn!!

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X