Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pulverbeschichtetem Rahmen mehr Tiefe geben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pulverbeschichtetem Rahmen mehr Tiefe geben

    Moin Moin,

    Ich hab meinen Fahrradrahmen in der Farbe RAL 9023 pulverbeschichtet, doch ich finde Ihn etwas zu langweilig und eindimensional, ...

    gibt es eine Möglichkeit den Rahmen aufzupeppen ???

    Ich hätte ihn lieber etwas dunkler, ideal der effekt das es von hell ins dunkle geht, je nach farbe

    vllt sowas hier : http://www.colorport.de/item/21/1/0/...g-1-ltr..html#
    oder ein nicht so krasser chromeffekt

    gekostet hat mich das ganze schon 150 euro , ... also nich soo teuer wäre gut ;-) aaaber lasst ersmal hören was so geht
    Angehängte Dateien

  • #2
    Da hast du jetzt aber ein Problem..denn auf der Kunstoffbeschichtung hält meiner Erfahrung nach kein Lack dauerhaft!
    Gibts nur die möglichkeit: entweder Kunstoffbschichten lassen...oder nur lackieren. Sicher ist es auch möglich Sachen mehrfarbig Kunstoffbeschichten zu lassen! Aber nach dem >backen< ist hier nix mehr möglich.
    Vielleicht hat ja schon ein andere User andere Erfahrungen gesammelt? Ich selber bin auch auf dem Bikesektor firm...oder da wird auch vieles gepulvert. Jedoch hat gepulvertes nie den Glanzgrad einer Lackierung..und sieht somit immer >kühl< aus. Deswegen lackiere ich auch viel lieber meine Rahmen. Macht zwar mehr arbeit...und ist alle xx Jahre zu wiederholen..wegen >Steinschläge<..aber die optik kommt halt besser.
    Drück dir die Daumen das es vielleicht doch noch eine alternative gibt?
    mfg Ralf

    Kommentar


    • #3
      Doch auf Pulverbeschichtungen hält 2K-Lack recht gut. Kommt auch auf die Art des Pulvers drauf an, manche Typen brauchen nicht mal angeschliffen werden. Nitro-Test gibt Klarheit.

      Die WBS brauchen je nach Herstller noch einen Haftvermittler wie zB. einen dünnen 2K-EP.

      Allerdings wird eine Lackierung nie die Härte einer Pulverbeschichtung bieten können.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von b2b Beitrag anzeigen
        Doch auf Pulverbeschichtungen hält 2K-Lack recht gut. Kommt auch auf die Art des Pulvers drauf an, manche Typen brauchen nicht mal angeschliffen werden. Nitro-Test gibt Klarheit.

        Die WBS brauchen je nach Herstller noch einen Haftvermittler wie zB. einen dünnen 2K-EP.

        Allerdings wird eine Lackierung nie die Härte einer Pulverbeschichtung bieten können.
        Gibts auch ne einfache Möglichkeit, wie z.b. irg einen Lack aus der Sprühdose drübersprühen ? Den ich glaube einen 2K lack muss ich vom Fachmann aufzragen lassen.

        Kommentar


        • #5
          Erst mal sollte der Test erfolgen, wie der optimal Lackaufbau erfolgen muss.

          2K-Lack kannst du dir im Farbenfachgeschäft anmischen und in Sprays abfüllen lassen. Die müssen nur innert wenigen Stunden gleich verarbeitet werden.

          2K-Klarlack und 2K-EP-Grundierung gibt es bereits fertig als Sprays zu kaufen. Aktivieren und sprühen.

          Kommentar


          • #6
            Gibts irg wo im Internet eine Farbgalerie ? Wo ich mich mal nach diesen 2K Lacken umgucken kann ?

            Wenn ja dann bitte mit Link

            Kommentar


            • #7
              Hier im Forum: Portal - Weitere Links - RAL-Farbtabelle

              Dort findest du auch Effektfarben, alles im Shop zu bekommen.

              Einfacher gehts nicht mehr. Verarbeiten musst du es selber! (--> Oder lässt es beim Lackierer machen)

              Kommentar


              • #8
                Bin jetzt mal von ausgegangen das der Rahmen in der Kabine gelackt wird und getrocknet. Sprich unterschiedlicher Ausdehnung des Kunstoffes / Lack. Hatte schon einige Sachen vergeigt. Seitdem winke ich lieber bei solchen Dingen dankend ab....gab auch schon mal eine Reklamation...da ist der Lack beim abkärchern wieder von der angeschliffenen Kunstoffbeschichtung abgflogen.Hatte die Teile auch mit 2K-EP gefillert. Selbst der Filler flog mit ab.
                Also dann drücke ich mal die Daumen das du mehr glück hast.
                Versuch macht klug.
                mfg Ralf

                Kommentar


                • #9
                  Die gängigsten Pulvertypen sind Polyester, Epoxy, Polyurethan und Acryl.

                  Also alles recht brauchbare Bindemittel.

                  Wir lackieren Rittal-Schaltschränke (PE-Pulver) unangeschliffen mit 2K-Lack seit vielen Jahren.

                  Ebenfalls bewitterte Oberflächen für einen Alu-Lädenhersteller (auch PE-Pulver).

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X