Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pseudo-Candy Billiglack "Blood Pearl" bleicht schnell aus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pseudo-Candy Billiglack "Blood Pearl" bleicht schnell aus

    Hallo, ich wollte das einfach mal hier festhalten für die Suche und als Warnung.
    Im Internet bei Ebay gibt es solche Händler, die verkaufen ihren Perleffekt-Lack mit dem Namen "Blood Pearl", nur weil er so extrem dünn ist und dadurch Lasierend wird, als einen sog. "Candy Lack".

    Natürlich sind echte Candy-Lacke eingefärbte Transparente Basislacke oder Klarlacke und nicht so ne dünne Perleffekt-Basislack Brühe.

    Ich habe in einem VW Forum gelesen das dieser Billig-Lack schon nach weniger als 2 Jahren ausbleicht.

    Der Preis von Zitat "90€ für 5 L" würde mich ebenfalls abschrecken.
    (Momentan wird die Plörre zwischen 30 und 40€ der Liter angeboten, manchmal mit, manchmal ohne schwarzem Vorlack)

    Siehe hier:
    http://www.sciroccoforum.de/forum/sh...9&postcount=32

    ...Ich habe leider zwei Effekte :

    das Rot bleicht aus, auf der Motorhaube haben sich schon Streifen gebildet,
    auf dem Heckflügel ist das Rot auch schon sehr verblaßt und
    der rechte Kotflügel hinten rechts ( wie auf dem Bild zu sehen ) ist auch schon recht hell.

    Es ist ein Candy-Lack, er nennt sich Blood Pearl.

    Es ist reichlich Klarlack drauf. Der platzt jedoch nicht ab....
    Hier das Bild mit Ausbleichen am hinteren rechten Kotflügel:
    coupe_seite_bleich.jpg


    Hier das Thema von ihm als er ihn frisch vom lackierer abgeholt hatte:
    http://www.sciroccoforum.de/forum/sh...=284666&page=2

    Das kann meiner Meinung nach nur ne totale Billigbrühe sein, wenn die trotz Klarlack und vom Perleffekt Basislack 4 Schichten oder so, wie in dem Thema erwähnt, das ganze nach einem Jahr schon ausbleicht.

    Hoffe das ganze wird schön durch Suchmaschinen usw. gefunden, aber ich sehe ja schon, VBSeo oder ähnlich.....
    Gruß, Christian

  • #2
    Ich weiß ja nicht genau wo die Schlüßelkratzer waren aber vieleicht drückt sich da irgendwas durch am Seitenteil.

    Streifen auf der Motorhaube. Ich denke eher nicht das das vom ausbleichen kommt die Streifen vermute ich eher am Lackieren. Die Haube wurde wahrscheinlich schon Streifig lackiert und nun kommts eben zum vorschein.

    Jede Menge Klarlack drauf: Nicht das da Überbeschichtet wurde..

    Fragen über Fragen. Man sollte deswegen nicht gleich den Lack schlecht machen und auserdem wer billig kauft kauft 2 mal.

    Kommentar


    • #3
      Streifen auf der Motorhaube. Ich denke eher nicht das das vom ausbleichen kommt die Streifen vermute ich eher am Lackieren. Die Haube wurde wahrscheinlich schon Streifig lackiert und nun kommts eben zum vorschein.
      Klar, aber durch das Ausbleichen kommen die Fehler ja warscheinlich erst wirklich zum vorschein.

      Jede Menge Klarlack drauf: Nicht das da Überbeschichtet wurde..
      War eine Antwort auf eine Frage eines anderen Forenteilnehmers der gefragt hatte ob das ein Einschicht-Lack ohne Klarlack wäre oder ob der Klarlack gar vergessen wurde.
      Selbst wenn, würde das kein ausbleichen des Basislackes erklären.

      Fragen über Fragen. Man sollte deswegen nicht gleich den Lack schlecht machen und auserdem wer billig kauft kauft 2 mal.
      In anderen Foren, zB. über "Roller Tuning" wird auch nicht besser über den Lack gesprochen. Es wird von 4-5 Schichten gesprochen die nötig seien um irgend eine Deckung zu erreichen und von Lackiereren die über diese Brühe schimpfen, da sie so dünn sei.
      Sonst hast du natürlich recht, aber das Negativ Feedback is eben sehr groß so wie es aussieht.

      War ja anfangs auch erst begeistert als ich von nem Candy-Rot ähnlichen Perleffekt Lack gehört hatte der günstig ist, also hab ich mal ein paar Stunden recherchiert......
      Gruß, Christian

      Kommentar


      • #4
        ich möchte jetzt nicht die Qualität dieses Lackes beurteilen, ich kenne diesen ja nicht.
        Würde ich 5,0 L Candybasislack anfertigen, mit einem gutem UV-stabilem Candy und das ganze in einer brauchbaren Spritzviskosität, dann geht das bei uns nicht für solch schmalen Taler zu machen. Da sind die Kosten für die Rohstoffe schon höher.
        ..........der Weg ist das Ziel !

        Kommentar


        • #5
          Hi Plasma, der Blood Pearl ist ja nicht mal ein echter Candy Lack.
          Jeglicher Tiefeneffekt, der bei einem echten Candy durch einen Metallic-Vorlack und die eigentliche Lasur entsteht, ist bei diesem Lack im Basislack selbst.
          Bei diesem Blood Pearl wird einfach schwarzer Vorlack gespritzt weil das ja so Üblich ist bei dünnen PerlEffekt Lacken.

          Frage: Kannst du den selben Lack zusammenmischen, also einen blutroten Perleffekt Basislack wie den hier, der stark Golden reflektiert (Goldene Perl-Pigmente?), nur einer der eben lange hält mit UV Stabilen Pigmenten?
          Weil ich find den schon ganz schnieke....
          Gruß, Christian

          Kommentar


          • #6
            Christian

            hast du mit den 2K Klarlacken von ebay negative Erfahrungen gemacht? Können die auch irgendwie ausbleichen, oder sowas? Frage nur weil ich letztes Jahr meinen Astra mit sowas zum Teil lackiert habe...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Martininii Beitrag anzeigen
              Christian

              hast du mit den 2K Klarlacken von ebay negative Erfahrungen gemacht? Können die auch irgendwie ausbleichen, oder sowas? Frage nur weil ich letztes Jahr meinen Astra mit sowas zum Teil lackiert habe...
              Wenn ich schon günstige Lacke verwendet hatte, dann hatte ich meistens auf Markenprodukte geachtet. Einmal hatte ich so en Basilack/Klarlack Set bei Ebay erstanden - NoName und das war auch gut. Das PC-Gehäuse welches ich damit Lackiert hatte müsste es auch Heute noch geben.

              Meine Erfahrungen mit "günstigen (Klar-)Lacken":
              Zb. sehr sehr Günstig aber leider nicht mehr Made in Germany ist "Profix" und "Troton". "Troton" ist Marktführer in Polen und anderen ehemaligen Ostblockstaaten aber Profix macht zB. richtig gute Klarlacke und Basislacke für lau.

              Hab schon 5,6 versch. konv. Basislacke von Profix zusammenmischen lassen, Preis war unter 20€ der Liter, jedesmal Tip-Top.
              Im Falle des Mazdas meiner Eltern mit einem schwierigen Silber Metallic war sogar 100% Farbtongleich, als ich nach dem Frontschaden den gesamten Vorderbau lackiert hatte (Stoßfänger, Kotflügel, Motorhaube, etc.).
              Ebenfalls sind deren Elastifizierer zB für auch unter 20€/L, über jeden Zweifel erhaben.
              Habe ich jetzt schon mehrmals gekauft gehabt und mit Klarlacken/Decklacken versch. Hersteller vermischt - Tip-Top!


              Die günstigsten Deutschen Klarlackhersteller die ich kenne sind zB. Mipa und Millox.
              Mipa ist klar hat Top Qualität, Millox ist eher unbekannt, soll auch sehr gut sein, da Rohstoffe alle von BASF bezogen werden (angeblich).
              Bei einem langen Telefonat vor kurzem, hat mir der Geschäftsführer von Millox (Stein GmbH) verraten, daß eigentlich jegliche Hersteller die selben/ähnlichen Harze verwenden, da es nur ganz wenige groß-Konzerne gibt, die die überhaupt herstellen.
              Bei den neuen HS 420er Klarlacken sei das sogar so krass, daß es nur einen Hersteller gibt in ganz Europa für die Stoffe, nämlich unser gut bekannter Konzern "BASF".
              Die Klarlacke würden sich deshalb Einzig in zugesetzten Additiven unterscheiden, für den Verlauf, Lagerstabilität, Reaktion mit Härtern/Verdünnern, usw.
              Der Preisunterschied sei eben nur die Marke.

              Sollte das "wahr" sein und ich denke nicht das der Typ mich belogen hatte, dann ist es theoretisch und eigentlich "egal" welchen Klarlack man kauft.

              Müsstest beim Ebay Lack den du da verspritzt hast höchstens mal Fragen wer der Hersteller ist und dann evtl. da mal Nachforschen.
              Grundsätzlich denke ich kann man aber beruhigt sein, denn jeder Hersteller von Lacken kann ja von Lackierereien in Haftung genommen werden, wenn die Produkte schlecht sind und das kann sich ja eigentlich kein Deutsches Unternhemen leisten.
              Gruß, Christian

              Kommentar


              • #8
                Nur mal als Anmerkung am Rande..."Blood Pearl" sollte mit Gelb vorlackiert werden.
                Ich habe nämlich auch noch nen Liter davon da und die Farbe ist schon ein rechter Hammer in der Sonne...

                Damit der Effekt richjtig rauskommt soll Gelb als Vorlack her...das wurde bei Dirk Schneider (der Typ dem der oben gezeigte Audi gehört, den kenne ich nämlich persönlich) NICHT gemacht. Sondern einfach über seinen roten Basislack lackiert. Und das von einem Lackierer den er über MyHammer gefunden hatte. Ein anderer User ließ daraufhin ebenfalls vom gleichen Lacker sein Auto umlackieren und da hat der Lackierer absolute Pfuscharbeit abgeliefert! So sehr, daß dieser andere User dann alles nochmal runtereißen durfte und sich einen anderen Lackierer mit entsprechenden professionellen Fähigkeiten gesucht und dann auch gefunden hat. Farbe hierzu war aber eine andere, da ging´s um einen Orange Ton im Lambo-Style.

                Daher denke ich eher, daß es am Lackierer lag.

                Und daß rote Lacke allgemein sehr schnell auusbleichen ist sowieso hinlänglich bekannt..
                Das Forum von Sciroccofahrern FÜR Sciroccofahrer!
                www.scirocco-lounge.com

                Kommentar


                • #9
                  Hi All Eyez on me,

                  Nur mal als Anmerkung am Rande..."Blood Pearl" sollte mit Gelb vorlackiert werden.
                  .
                  .
                  .
                  Damit der Effekt richjtig rauskommt soll Gelb als Vorlack her...das wurde bei Dirk Schneider (der Typ dem der oben gezeigte Audi gehört, den kenne ich nämlich persönlich) NICHT gemacht. Sondern einfach über seinen roten Basislack lackiert.
                  Hi, das mag ja sein, der Effekt kam auf Dirk Schneiders Auto schon sehr gut rüber, bevor er Ausgeblasst ist.
                  Kurios, in allen Angeboten bei einschlägig bekannten (meist Ebay) Händlern wird Schwarz als Vorlack empfohlen, Grund ist die sehr schlechte Deckkraft, oder wie die Händler es nennen "Aufgrund des stark lasierenden Effekts".


                  Sondern einfach über seinen roten Basislack lackiert. Und das von einem Lackierer den er über MyHammer gefunden hatte. Ein anderer User ließ daraufhin ebenfalls vom gleichen Lacker sein Auto umlackieren und da hat der Lackierer absolute Pfuscharbeit abgeliefert! So sehr, daß dieser andere User dann alles nochmal runtereißen durfte und sich einen anderen Lackierer mit entsprechenden professionellen Fähigkeiten gesucht und dann auch gefunden hat. Farbe hierzu war aber eine andere, da ging´s um einen Orange Ton im Lambo-Style.
                  Ja das ist natürlich Mist.....würde ich nie und nimmer bei MyHammer machen lassen.
                  Wobei vom ersten Blick Dirk Schneiders Auto wirklich sehr gut aussah laut den Bildern und seinem eigenen Urteil.

                  Daher denke ich eher, daß es am Lackierer lag.
                  ..
                  Und daß rote Lacke allgemein sehr schnell auusbleichen ist sowieso hinlänglich bekannt..
                  Das bezweifle ich wiederum! Egal wie bescheiden gespritzt, ein Modernes Rot in dem die TEUREREN UV-Stabilen Pigmente verwendet wurden, bleicht nicht innerhalb von 1-1.5 Jahren aus, wie bei einem alten Einschicht Uni Decklack, oder wie hier bei diesem Effekt-lack.

                  Wir haben zB. rote Fahrzeuge in der Familie, die sind im Modernen 2 Schicht Verfahren ab Werk lackiert und da bleicht überhaupt nichts aus. Alter der Fahrzeuge 6 und 9 Jahre.

                  Der Hersteller des Lacks hat einfach an allen Ecken und Kanten gespart und haut da ne total extrem Verdünnte, schlecht deckende und mit nicht Zeitgemäßen Pigmenten versehene Brühe auf den Markt.
                  Das ganze dann auch noch als "Candy Lack" zu bezeichenen, schlägt dem Fass doch den Boden aus.

                  Du sagtest du hast noch einen Liter? Würde es dir was ausmachen mir die hälfte davon zu Überlassen wenn du den nicht mehr brauchen solltest, so dass ich ein Teil Spritzen kann, daß ich Tag und Nacht unter Freiem Himmel einer Art "Haltbarkeits-Probe" unterstellen kann?
                  Gruß, Christian

                  Kommentar


                  • #10
                    Nein tut mir leid, der wurde extra für meine Freundin bestellt und wird noch gebraucht. Denn die will Teile ihres Autos damit lackieren.

                    Daher mußt Du Dir schon selbst welchen bestellen wenn du damit experimentieren willst...

                    Ich bleibe übrigens dabei...der Lackierer hat Mist gebaut. Denn ich habe jetzt schon mehrfach Lacke bei dem Anbieter (ich glaube Lackbörse oder Lackgeneration war´s) bestellt und nie Probleme gehabt, daß was ausgeblichen wäre oder so. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß einer der bei MyHammer einen Lackierauftrag annimmt für nen knappen Tausender, ohne daß das Auto in irgendeiner Weise vorbereitet ist, sich sonderlich viel Mühe gibt was ordentlich zu machen. Der wurde ja weder auseinandergebaut noch vorher geschliffen zum Lackierer gegeben...also Demontage, Schleifarbeiten, Material, Zeit, Montage usw. alles in Allem ein Verlustgeschäft für den Lacker wenn man mich fragt. Das dann gepfuscht wird, liegt auf der Hand.

                    Übrigens kann man die Lacke auch auf Wunsch alle unverdünnt dort ordern. Das ist auch genau das was wir mit dem "Blood Pearl" gemacht haben, da wir nachdem dirk seinen lackiert hat wußten daß das Zueg so dünnflüssig ist. so können wir wenigstens selbst bestimmen wie dünn die Brühe werden soll.

                    Und bei 39€ pro Liter Lack finde ich kann man eigentlich nicht meckern...
                    Das Forum von Sciroccofahrern FÜR Sciroccofahrer!
                    www.scirocco-lounge.com

                    Kommentar


                    • #11
                      Hi, ich stimme dir ja absolut zu das en 1000er für ne Ganzlackierung einfach nichts werden kann.

                      Die Frage wäre, wo Dirk Schneider den Lack gekauft hat, oder ob der Lackierer den gar gestellt hatte. Das kam aus dem Text aus dem Scirroco Forum nicht ganz so raus, finde ich.

                      Dennoch kann ein Lackierer (Meiner Meinung nach) einfach nicht steuern wie ein lack ausblasst, oder in dem Fall etwas so "falsch" machen, dass der Rote lack verfrüht ausblasst.
                      Die Fehler mit dem Streifen ziehen, ok, aber ausblassen kann man nicht einfach nicht drch Lackierfehler herbeiführen in so kurzer Zeit, wenn der Lack mit Klarlack überlackiert wurde (was er in dem Fall ja auch wurde).

                      Evtl. hat sich auch die Rezeptur von damals zu Heute verändert?

                      Kennst du den Hersteller des Lackes? Ich würde da gerne mal anrufen und nachfragen,
                      Gruß, Christian

                      Kommentar


                      • #12
                        Er hatte den Lack damals über ebay gekauft und dem Lacker gestellt. Soviel weiß ich noch...

                        Hier der Hersteller. Bzw. zumindest der Vertrieb der behauptet den Lack selbst herzustellen. Ob es stimmt weiß ich nicht.

                        http://www.lackgeneration.de/suche.p...e7d0f8beab3ee8

                        Ich hatte wie gesagt schon mehrfach Lacke von denen und ich muß sagen Preis/Leistungsverhältnis einwandfrei. Kein Ausblassen bisher...allerdings muß ich sagen ich slebst habe bisher noch kein Blood Paerl lackiert. Noch nicht...
                        Das Forum von Sciroccofahrern FÜR Sciroccofahrer!
                        www.scirocco-lounge.com

                        Kommentar


                        • #13
                          was mich erstaunt, das sich hier noch niemand über den verwendeten Klarlack Gedanken gemacht hat und diesen eventuell als Fehlerquelle in betracht zieht.
                          Gerade Pearls und Candylacke bedürfen eines Klarlackes mit einem hohen UV-Schutzfaktor.
                          In allen Datenblättern wird speziell immer auch darauf hingewiesen.
                          Vor ein paar Jahren hatten wir einen Fall einer extremen Ausbleichung einer Effektlackierung
                          mit Gemini Flip Flop. Der Lack verfärbte sich nach einem Jahr extrem. Total fleckig, floppte
                          nicht mehr grün/gold sondern nur noch braun/dunkelbraun.
                          Unter Gummis und Zierleisten war der Lack noch in Ordnung. Wir hatten den Lack verkauft, den Klarlack hatte die Lackiererei vom Kunden gestellt bekommen.
                          Ein Klarlack aus der Bucht in Eigenaufmachung eines Abfüllers. Ich schreibe bewusst Abfüller und nicht Hersteller. Da dies zu einem Rechtsstreit führte, wurde ein Teil des Fahrzeuges in einem unabhängigem Prüflabor getestet. Ergebniss war, (wie zu erwarten) das der Klarlack über keinerlei nachweisbaren UV-Schutz verfügte. Es konnten keinerlei Zuschlagstoffe, welche in einen vernünftigen Klarlack gehören (UV-Absorber, Antioxidantien etc) im Klarlack nachgewiesen werden.
                          Solche Klarlacke gibt es natürlich auch, das sind preiswerte Beschichtungen, welche im Industriebereich als 2K Schutzlack glänzend bekannt sind. Für niedrigste Anforderungen
                          auf z.B. auf regenerierten Teilen wie Achsen Anlasser Lichtmaschienen Gelenkwellen usw.
                          Muss nur gut ausschauen bis zum Einbau. Da kostet der Liter im 200 L Fass keine 3 €.
                          ..........der Weg ist das Ziel !

                          Kommentar


                          • #14
                            Hi Plasma,
                            Wow das ist natürlich echt hart wenn sowas minderwertiges bei eBay verkauft wird. Ich dachte immer, jede noch so Billige Brühe hat heutzutage UV-Schutz integriert....
                            War hoffentlich kein Klarlack von einem der bekannteren Anbieter dort wie Lackbörse, Cosmic-Color, etc. etc.

                            Sieht man den Unterschied nicht von außen beim solch einem Klarlack? Also das der nicht so gut glänzt wie ein normaler, Moderner 2K Klarlack?

                            Nochmalige Frage an dich:
                            Könntest du theoretisch einen vergleichbaren Lack auch mischen?
                            Gruß, Christian

                            Kommentar


                            • #15
                              ich schreibe dann was dazu, hab gerade viel um die Ohren.
                              ..........der Weg ist das Ziel !

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X