Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleine Info zu Candy ,Pearl und Flipflop

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kleine Info zu Candy ,Pearl und Flipflop

    HI JUNGS
    DAS IST EIN TEXT VON @maddocmax
    ER HAT KEINE ZEIT ES ZU POSTEN , DAHER SOLLEN WIR DAS MACHEN.
    AUCH HOLGER HAT SICH DEN TEXT NOCHMAL VORGENOMMEN UND HIER UND DA ETWAS ABGEÄNDET.

    Los gehts.


    Candy



    Candy Lack ist so gesehen wie eine Lasur, die ohne einen Grundlack keine Deckkraft erreicht.
    Die Helligkeit oder den jeweiligen Effekt der End-Farbe ergibt sich durch den Untergrund.
    Die Candylasur gibt nur den Farbton und die Sättigung. Mit Candy erreicht man sehr intensive, leuchtende Farbtöne mit Tiefenwirkung

    Die Farbe ist sehr schlecht Auszugbessern und auch die Reparatur ist wesentlich aufwendiger als bei "normalen" Lacken.

    Jede weitere Candyschicht ändert den Farbton.
    Candylack benötigt einen Vorlack (in der Regel heller als die letztendliche Farbe)


    Die Helligkeit der End-Farbe ergibt sich durch den Untergrund. Die Candylasur gibt nur den Farbton und die Sättigung.



    Hier ist ein Beispiel, bei dem der Untergrund erst Silber, mit schwarzen Schattierungen lackiert wurde und alles mit einem Candy überzogen wurde.





    Pearl / Perleffekt (sollte ja das gleiche sein)


    Weiter gebräuchlich ist auch die Bezeichnung "Glimmer".
    Die Basis dieser Pigmente ist das natürlich vorkommende Glimmer, welches von einer Oxydschicht ummantelt ist.

    Ein Perllack braucht nicht immer einen Grundlack
    Nur wenn das Pearl als Effektschicht fungieren soll. Bei normalen Fahrzeuglacken gibt es genug Farben, die einen Pearlanteil besitzen. Diese Pearlpigmente werden beim Farbmischen in den Basislack mit eingemischt. Nach Rezeptur natürlich. Hier wird idr kein Vorlack benötigt, da die weitere Pigmentierung des Basislackes den Untergrund abdeckt.
    Bei Pearlreinpigmenten ist der beste Effekt auf schwarz, wenn nur als Effektgebende Schicht lackiert.

    Durch Pigmente wird bei definiertem Lichteinfall ein entsprechend farbiger Schimmer erzeugt.


    Perllacke besitzen eine gewisse Grundfarbe, welche aber auf einem normalen Untergrund stark lasierend sind. Hauptsächlich wird die Farbe durch die Lichtreflexion wiedergegeben.

    Diese Farben sind aber etwas anders zu Händeln als normale Farben. Normale Farben lassen sich normal mischen. Z. B. Gelb und Blau ergibt Grün, Rot und Grün ergibt ein Grau. Dies nennt man auch "substraktives Farbmischen". Bei Perl verhält es sich anders. da die Farben durch das Licht wiedergegeben werden, muss hier das "additive Farbmischen" bedacht werden. So wird aus einer Pearlmischung von Rot und Grün eher Weißgelb. Auch mit einer Taschenlampe zu testen. Nimm eine Rote, eine Grüne und eine Gelbe Lampe und halte diese Überlappend an eine Wand, nun entsteht weißes Licht. Mach das mal mit einem Farbkasten, kommt braun raus.

    Noch ein Interessantes Beispiel. Wenn man ein gelbes Pearlpigment auf eine Folie lackieren würde und von vorne Bestrahlt, wird auch gelb reflektiert. Bestrahlt man diese Folie nun von hinten, zeigt sich die Komplementärfarbe (Blau-violett).



    Ein Perllack hat die gleiche Funktionsweise wie FlipFlop, jedoch wird die Farbe nicht komplett gewechselt sondern nur ein Schimmer erzeugt

    Es kommt aber auch stark darauf an, auf welcher Farbe was für ein Pigment lackiert wird. Das ist etwas kompliziert, siehe additives und substraktives Farbmischen. Also viel Spielraum. Es gibt auch Flipflopfarben, welche auf Pearls basieren.

    Z. B.: Monzared, Indianapolis Green, Flipflop - Blau grün, Scarabeus (die letzen beiden funktionieren aber nicht mit einem direkten Pearl), alles Farben des Lackherstellers Standox, lassen sich mit leichten abstrichen in jeder Mischbank nachmischen.

    FlipFlop ist eigentlich auch keine richtige Farbtonbezeichnung, sondern ein Formname der Firma Standox, welche aber diese einfachen Farbwechsellacke geprägt hat. Ähnlich wie jeder Flex zu einem Winkelschleifer sagt.


    Flip-Flop/Multicolor
    bzw. Chromaflair


    Benötigt einen Vorlack
    - Vorlack kann (aber muss nicht) Teil der endgültigen Farbskala sein
    - Farbwechsel wird durch Pigmente erzeugt

    Wie der Effekt wird, hängt vom Farbton des Untergrundes und des Betrachtungswinkels ab.
    Ein Transparenter Lack kann auch als Trägermedium für Pigmente genutzt werden.


    Chromaflairlacke sind besonders behandelte Aluminiumplättchen, welche bei spezieller Ausrichtung ein gewisses Farbspektrum wiedergeben.
    Die Ausrichtung wird durch die Art der Applikation beeinflusst. Das wird aber vom jeweiligen Lackhersteller vorgegeben. Also ob nass, trocken gespritzt werden muss, ob Nebelgang, wieviel Druck etc.
    Idr sind die Farben so eingestellt, das sich die Pigmente gleich legen. Einzelne "falsch" liegende Pigmentteilchen fallen so nicht auf, da sie von der restlichen Fläche "überstrahlt" werden, oder so den Farbeffekt vervollständigen.


    Man kann auch noch weiter gehen, Metalliclacke, Glitterflakes und zig weitere Effekte, welche alle mit speziellen Farben und/oder Zusätzen zu erstellen sind.

  • #2
    Update ,
    das fehlende Bild ist jetzt auch eingefügt

    Kommentar


    • #3
      Ist das Bild noch irgenwie Verfügbar?

      lg
      Sunny

      Kommentar


      • #4
        das bild wurde nicht gefunden

        Kommentar


        • #5
          Schon bemerkt , ich arbeite dran.

          Kommentar


          • #6
            Tolle Anleitung

            etz bemerkt man erst die unterschiede dieser lacke

            Kommentar


            • #7
              Hi,

              in dem Beitrag hatte ich einen Helm als Pic, wenn ich mich recht erinnere.

              Habe wieder eines an gehangen. Habe auf meinem Heimrechner leider kein anderes Pic mit Candy.

              gruß max

              edit: Wenn es noch jemanden interessiert, wie ein Chromaflair-Pigment aufgebaut ist... habe das Pic noch auf meinem Rechner gefunden. Auch schon 3 Jahre her, dass ich das erstellt hab^^


              @2er: freut mich, dass das Forum so gut läuft
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von maddocmax; 02.03.2010, 22:59. Grund: anhang
              ...keine Zeit, leider...

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen
              Lädt...
              X