Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

BEROLIT Datenblätter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • BEROLIT Datenblätter

    Hallo Leute,

    ich möchte hier kurz das Thema der offenbar fehlenden, oder zumindest nicht auffindbaren, Datenblätter, technische Merkblätter und Verarbeitungshinweise der BEROLIT-Produkte wie z.B. Lacke, 2K-Grundierungen und Füller, anstoßen.

    Ich selbst verwende seit Jahren normalerweise nur Produkte von SIKKENS und seit kurzem auch MIPA. Ein befreundeter Nachbar schenkte mir aber dieser Tage ein ganzen Karton voll mit BEROLIT-Produkten. U.a. 2K EP-Grundierer, 2K-Grundierer/Füller, Basislack RAL Schwarz / 2K-HS-Klarlack. Insgesamt 6 Liter von jedem!! Es fehlt nur Härter und Verdünner. Ich kenne BEROLIT nicht, habe nur davon gehört, und dachte mir das Zeugs kann ich doch bestimmt irgendwann noch verwenden und es ist zu schade zum wegschmeißen.

    Da gute Mann sagte er hätte es vor ca. ein halbes Jahr bei einer privaten Haushaltsauflösung gekauft aber das er keinerlei Ahnung von dem Zeugs hat und keinerlei Datenblätter vorhanden sind. Also bin ich auf der Herstellerwebseite von BEROLIT aber die scheint nicht online zu sein und nirgends ist ein Download der Produktunterlagen zu finden, welche der Hersteller aber -soweit ich weis- gesetzlich verpflichtet ist bereit zu stellen/halten ?? Meine Emails an den Hersteller würden nach bis Dato nicht beantwortet.

    Habe ich da was übersehen oder kann es sein das man die tatsächlich nirgendwo finden kann?
    Wenn ihr andere Erfahrungen habt, wo findet ihr denn die zu den BEROLIT-Produkten zughörigen Datenblätter und technische Merkblätter?

    Ich finde es sehr frustrierend und fragwürdig das man die BEROLIT in Massen überall kaufen kann (vor Allem e…b und vielen Onlineshops) aber keine Unterlagen dabei sind. Auch wenn ich nur hobbymäßig lackiere, halte ich es für ein Unding das man Raten und Mutmaßen muss bei den BEROLIT-Produkten. Ich meine, sogar die Hersteller von Billigstprodukten haben zumindest Datenblätter oder zumindest einige Angaben.

    Ich weiß, einige würden sagen, geschenkter Gaul…. usw. Und man kann einfach testen wie sich das Zeugs verträgt mit anderen Medien. Aber dennoch, Datenblätter sind wie ich finde wichtig und allemal besser als raten und hoffen!!

    Kann Jemand etwas zu BEROLIT sagen? (Erfahrungen ? Datenblätter-Quellen ?)


    Danke im Voraus

    Gruß
    Anton
    3
    JA! Weil ohne Daten kann man nie sicher sein
    100,00%
    3
    JA, aber der Preis günstig ist, als andere Marken, könnte ich drauf verzichten
    0,00%
    0
    Datenblatt braucht man nicht denn erfahrene Lackierer kommen mit JEDEM Produkt zurecht
    0,00%
    0
    NEIN, Datenblatt ist unwichtig da nur Pflichtangaben um EU+VOC-Richtlinien zu erfüllen drin stehen
    0,00%
    0

    Die Umfrage ist abgelaufen.


  • #2
    Berolit ist eine Hausmarke der Firma Scheffler aus Hildesheim.
    Hier die Hotline 05121/40745
    ..........der Weg ist das Ziel !

    Kommentar


    • #3
      Zitat von plasma1210 Beitrag anzeigen
      Berolit ist eine Hausmarke der Firma Scheffler aus Hildesheim.
      Hier die Hotline 05121/40745
      Hallo Plasma, (Uwe richtig ?)

      ´ne klare Aussage :-) Danke!!

      Übrigens BTW, die MIPA Ware die du mir letztens geschickt hast (MIPA erste Mal für mich) ist echt Klasse! Komme gut damit zurecht und Ergebnis 1A!! Danke nochmals für die Beratung.

      BEROLIT.
      ...das man da erst anrufen muss um Unterlagen zu den Produkten erhalten zu können finde ich ehrlich gesagt ein Unding und zudem zeitraubend. Nichts gegen dich!!!! Ich meine nur, wenn ich schon deren Produkte Kaufen würde, dann darf ich doch als Kunde erwarten das die Firma solche Informationen bereitstellt und der Kunde nicht hinterher rennen muss?
      Naja, muss jeder wissen. Ich aber würde aus diesem Grunde von de Marke absehen und mich weiterhin an die Profimarken halten die dem Kunden unaufgefordert mit Infos und Daten versorgen. Dan eben etwas mehr Geld ausgeben. (oder eben etwas dünner lackieren :-)

      Aber es juckt mich schon zu erfahren was in den dosen drin ist und wie die Qualität ist.
      Bin am überlegen was ich damit lackieren könnte.

      Gruß
      Anton

      Kommentar


      • #4
        1, sufu zu berolit mal benutzen. .... da sollte was zu finden sein
        2, , kenne dein Problem. ..auch scheffler und den Umgang mit Kunden
        Die wollen nur mit Abnehmern zuvtun haben die Umsatz bringen. ....

        Mein rat.... verklopp den ganzen kram bei ebay und nutze Material und Lieferanten wo du ohne weiteres Infos bekommst....
        In dem Zuge wiedermal großes Lob rund um Uwes Team. ....
        Spachteln ist meine Leidenschaft

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Lack-Matze Beitrag anzeigen
          1, sufu zu berolit mal benutzen. .... da sollte was zu finden sein
          2, , kenne dein Problem. ..auch scheffler und den Umgang mit Kunden
          Die wollen nur mit Abnehmern zuvtun haben die Umsatz bringen. ....

          Mein rat.... verklopp den ganzen kram bei ebay und nutze Material und Lieferanten wo du ohne weiteres Infos bekommst....
          In dem Zuge wiedermal großes Lob rund um Uwes Team. ....


          Hallo,

          ja natürlich habe ich die SuFu durch und natürlich Goog.. auch.
          Wenn ich überhaupt irgendwelche Info gefunden hatte, dann nur Kommentare und persönliche Einschätzungen von Menschen in Foren, Diskussionsgruppen oder auch von Händlern die Berolit verkaufen. Einige schreiben selbst irgendwas dazu wie, Spritzdruck sowieso, Düsengröße dies und das, Profi… TOP-Qualität …..usw.). Das ist zwar gut gemeint aber es sind keine harten FAKTEN und DATEN vom Hersteller selber. Eher sind das "Einschätzungen" von Leuten die "nach Gefühl" und subjektiv Produkte beurteilen und (im Falle einiger Verkäufer) eher Verkaufsfördernde Aussagen von Händlern welche das Wort; PROFI und das Wort TOP als ein Turboverkaufs-Katalysator einsetzen. - (Siehe z.B. die vielen 20-25 Euro Lackierpistolen,.. die heißen auch alle PROFI…und TOP ! )

          Jedenfalls bringen solche Angaben gar nichts. Dann habe ich aber gestern -eher durch Zufall und Glück- einen britischen Lackhändler auf E...b gefunden. Der hatte wenigstens das technische Merkblatt für zum Berolit 2K HS-Grundierfüller MV 5:1 Typ HFLÜ102G-4000 auf seiner Seite stehen.

          …Was die Abnehmer wie Scheffler betrifft, die wie du sagst - nur Kunden mit Umsatz wollen- würde ich sagen, dass ist kaufmännisch nicht sehr schlau. Denn wenn man sich Heutzutage so arrogant aufstellt (vor Allem in diesen Finanzkrisenzeiten), muss man sich nicht wundern wenn man auf Dauer nicht standhalten kann als Unternehmen. Beispiele dafür gibt es ja genug! Viele Großanbieter, Großhersteller und auch solche, die nur so tun als wären sie Global Player groß am Markt, fallen wie tote Fliegen, Einer nach dem Andern.

          Viele haben einfach nicht verstanden (oder wollen es nicht verstehen), dass der DIY-Bereich und Heimwerkerbereich im Allgemeinen, boomt wie nie zuvor weil immer mehr Menschen aus Kostengründen selbst Hand anlegen und das daher "Selbermacher" und auch Kleinunternehmer wichtige und große Umsatzquellen darstellen. Zumindest sind sie eine nicht zu unterschätzende Anzahl und das Europaweit und auch Weltweit.

          Wenn man z.B. mal Richtung die USA sieht -was das Thema Lackierprodukte/Spot/Smart/Beilackieren/Schleifen/Polieren u.s.w. angeht, dort ist der DIY-Markt für diesen Bereich mittlerweile zum Multi-Milliarden Geschäft geworden. Tendenz steigend! (Quellen Welthandel und EU-Berichte über Handel und Wirtschaft….bla bla.)

          QUOTE: ……nutze Material und Lieferanten wo du ohne weiteres Infos bekommst....
          Da hast du vollkommen Recht! Und wenn es auch nur aus Prinzip währe, würde ich -egal wie günstig Berolit ist oder nicht ist- die Marke nicht kaufen. und zwar ausnahmslos.
          Hersteller und Händler kann man nämlich -wenn überhaupt- nur dann beeinflussen, wenn man als Abnehmer und Verbraucher konsequent ist. Natürlich wird es einem Hersteller völlig egal sein wenn z.B. ich als kleiner Mann seine Produkte meide (bin ja nicht naiv). Und es gibt ja genügend andere Leute die es trotzdem kaufen wollen weil es z.B. günstiger ist als eine andere Marke.

          Aber was ist/währe wenn es irgendwann Tausende- und irgendwann Zehtausende oder Millionen Privatlackierer sind die Produkte der Konkurrenz kaufen weil Hersteller A entweder keine Datenblätter und Anwendungsinformationen bereitstellt oder sie unzugänglich gemacht hat, aber Hersteller B oder C wohl und seine Kunden (egal ob Großkunde oder Privatlackierer) maximal unterstützt mit allen Daten die man braucht?

          Nehmen wir MIPA als Beispiel. Die Marke war mir Fremd bis vor einigen Tagen aber durch Uwe´s geduldige Fachberatung und seinen Webshop habe ich mich überzeugen lassen.
          Wie du schon sagtest, ein großes Lob für ihn, denn immerhin hört er sich -denke ich mal- oft und immer wieder die gleichen Fragen an und nimmt sich trotzdem die Zeit für die Beratung. (Zeit ist kostet Geld! Bin selber Selbständig also weis ich das man Zeit auch rechnen müsste/sollte). Hinzu kommt noch, dass man auf Mausklick sämtliche MIPA-Datenblätter herunterladen kann, ohne wenn und aber. Das ist doch Erste Sahne würde ich sagen. Und das sagt auch etwas wichtiges über den Hersteller aus. Nämlich…..das -in diesem Fall MIPA- 100% zu seinen Produkten und dessen Eigenschaften steht und nichts zu vertuschen hat.

          Auch ist es ein Aussagekräftiger Beleg dafür, dass ein Hersteller (natürlich wie einige Andere seriösen auch) ein ungemein langwieriges und immens Kostenintensives Trajekt der Produktentwicklung, behördlichen Prüfungen, Laboruntersuchungen und…und…und durchlaufen hat, bis er dann endlich Freigaben für sein Produkt erlangt hat.

          Wir sprechen hier von Kosten in Millionenhöhe bis irgendwelche chemische Produkte für den Verkauf gesetzlich freigegeben werden! Und das ist was Datenblätter und Sicherheits- Merkblätter in Wirklichkeit sind, …nämlich schriftliche "Zeugnisse" der behördlichen Prüfungen, der Tauglichkeit, Anwendungsempfehlungen und zugleich Hinweise über mögliche (Gesundheits- und Umwelt)Gefahren.

          …wer möchte darauf schon verzichten?


          Gruss
          Anton
          Zuletzt geändert von anton2014; 01.08.2014, 16:08. Grund: wieder Mal Schreibfehler -:)

          Kommentar


          • #6
            Nachtrag:

            Gestern habe ich einen Händler welcher (auch) Berolit anbietet gemailed und freundlich gefragt nach der Möglichkeit Daten oder Merkblätter einsehen zu können BEVOR ich etwas beim kaufe. Begründung: ich möchte gerne vorab wissen was der Hersteller über sein Produkt aussagt bezüglich Anwendung, Sicherheit, etc. Also das übliche.


            Meine Email-Anfrage: (Name des Verkäufers lasse ich natürlich aus)

            Sehr geehrter Herr ...........,

            ich habe Interesse an Ihrem Produkt (Name und Typ).
            Mit welchen Produkten und Medien vom gleichen Hersteller kann (Name und Typ) bei Bedarf verdünnt oder beschleunigt werden? Ich frage dies wegen der Verträglichkeit untereinander und wegen veränderten Ablüft- und Topfzeiten.
            Zudem interessieren mich die Sicherheitsaspekte.

            Die Herstellerwebseite scheint nicht online erreichbar zu sein und ich finde auch keine Merkblätter als Download in Ihrem Webshop oder sonstige Angaben oder Daten zum Produkt im Angebotstext.

            Daher meine Frage,
            wo finden ich für (Name und Typ) das Datenblatt und das technische (Sicherheits)Merkblatt sowie die Verarbeitungshinweise?

            Im Voraus herzlichen Dank.

            Mit freundlichen Grüßen.

            Anton …….




            Hier die Antwort des Verkäufers welche ich Heute erhielt:

            (Den Text habe ich -bis auf die Namensentfernung unverändert übernommen-)


            hallo kunde

            sie haben nichts gekauf in shop von uns. wir können nicht schicken informationen wenn sie nichts kaufen. wir sind groste handler in europa. alle kunde sind zufrieden. kaufen sie das product und wir schicken info auf emailadrese. ist kein problem. aber sehen sie kein problem für lackieren und keinen mensch brauchen datenblat wenn sie wissen wie man benutzen mus das proddukt. wenn sie fragen haben dan sie können auch uns anrufen unter xxxxxxxx oder email schicken an xxxxxxxxx

            freudliche grus

            Ste xxxx……L xxxx
            xxxx Profilackexxx
            xxxxxxxxxxxxxxxx
            xxxxxxxxxxxxxxxx
            www. xxxxxxxxxxx
            Zuletzt geändert von anton2014; 01.08.2014, 16:41. Grund: Rechtschreibung die 20.

            Kommentar


            • #7
              Nachtrag 2

              Berolit 2K HS-Grundierfüller MV 5:1 Typ HFLÜ102G-4000

              so...habe jetzt aus anderer Quelle ein Datenblatt zugeschickt bekommen (nur Produktdaten). Das Sicherheitsdatenblatt habe ich (noch) nicht. Arbeite dran.

              Wer es habe möchte, dem kann ich es zuschicken.

              Gruss
              Anton

              Kommentar


              • #8
                Berolit??? das kenn ich garnicht ist das so ein Schrott wie Lechler oder Carsystem????

                Kommentar


                • #9
                  ....
                  sie haben nichts gekauf in shop von uns. wir können nicht schicken informationen wenn sie nichts kaufen. wir sind groste handler in europa.....


                  also ich hatte heute wirklich einen richtigen Dreckstag und die Schnauze komplett voll. Du hast mir gerades ein breites Grinsen ermöglicht ! Danke dir dafür !
                  ..........der Weg ist das Ziel !

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von plasma1210 Beitrag anzeigen
                    ....

                    also ich hatte heute wirklich einen richtigen Dreckstag und die Schnauze komplett voll. Du hast mir gerades ein breites Grinsen ermöglicht ! Danke dir dafür !
                    Plasma solche Tage gibt es... hatte ich die ganze letzte Woche...

                    Mein Geselle hat in der Lehre immer gesagt "Schlag ein Ei drüber, da kannste nix machen jung"

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von plasma1210 Beitrag anzeigen
                      ....
                      sie haben nichts gekauf in shop von uns. wir können nicht schicken informationen wenn sie nichts kaufen. wir sind groste handler in europa.....


                      also ich hatte heute wirklich einen richtigen Dreckstag und die Schnauze komplett voll. Du hast mir gerades ein breites Grinsen ermöglicht ! Danke dir dafür !
                      aber gerne doch

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von astra_andy Beitrag anzeigen
                        Berolit??? das kenn ich garnicht ist das so ein Schrott wie Lechler oder Carsystem????
                        Hallo,

                        genau darum geht es ja.
                        Ich z.B. kann nicht sagen was es ist und in wie fern es gut oder schlecht is oder für was zu gebrauchen und für was nicht. Und auch wenn ich darüber etwas sagen würde/könnte, währe das nichts anderes als eine rein persönliche Erfahrung und Meinung, bassierend auf Testen und Anwenden als Hobbylacker. Und solche Angaben dürften dann wohl kaum als Ersatz für Herstellerdaten dienen

                        Klar, wenn jemand eine "günstige" Lackierung machen will nach dem Motto, klatsch einfach nur Farbe drauf und gut is, dann ist das sowieso egal. Aber am PKW oder hochwertige Oberflächen....?



                        Gruss
                        Anton

                        ----ich grooooßte Lagierer von Örobaa

                        Kommentar


                        • #13
                          Also habe heute von meinem Neffen. ...Lackierer in Ausbildung. ...3 Lehrjahr. ....
                          Die haben den berolit kratzfesten Klarlack da....top Produkt. ...supsr zu verarbeiten. ... Datenblatt nur über Lieferant. ..

                          Das selbe Thema hatte ich mit 4 CR Produkten. ... Datenblätter nur uber Lieferanten. ...

                          Mipa.... war für mich bis vor 4 Jahren auch unbekannt. ...alleine schon die dose mit russisch bedruckt. ...mein erster Eindruck. ... billig Produkte. ... selbst jetzt höre ich es von mit Bewerbern die sich nicht damit auseinander gesetzt haben. ....
                          Mipa ist aber einer der wenigen rein Deutschland produzierenden Firmen
                          Meine Erfahrungen .klar auch bedingte aufklärende Gespräche mit Uwe haben mich komplett überzeugt. ... gutes Material. ...

                          also weck mit berolit...nutze als selbstständiger die Dienste von Uwe und du wirst zufrieden bleiben. ...
                          Spachteln ist meine Leidenschaft

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo Lack-Matze/ Hallo Alle

                            Und nun …Das Wort zum Sonntag... ;-)

                            Es geht mir eigentlich nicht so sehr darum, ob BEROLIT oder welche andere Marke auch immer, gut oder schlecht ist, oder günstiger oder teuerer als Marke X oder Y.
                            Worum es mir eigentlich geht, ist die Tatsache das einige -nicht wenige- Hersteller und Händler auch den privaten Markt (sprich, auch uns Privatanwender und Hobbylackiereraber) bedienen über den Internethandel wie Webshops und E..b-Angeboten, anderseits aber sehr oft keinerlei- oder nur sehr wenige aussagekräftige Produktinformationen und erst Recht keine Herstellerdaten zum Produkt zur Verfügung stellen. Wenn man "Glück" hat, bekommt man eine nette Email (Siehe oben) oder irgenwelche blödsinnigen Ausagen.


                            Aber mal im Ernst. Bei vielen ist es offenbar so, dass sobald man als potenzieller Käufer nach Herstellerinformationen zum Produkt fragt, es zu einer Geheimnistuerei kommt. Man muss sich dann doch fragen WIESO? Warum werden mansche Händler "komisch" wenn man Sie nach Daten Fragt?

                            Ich möchte ja keinen Beschuldigen oder übel Nachreden, aber irgendwie stimmt da etwas nicht. Es ist doch ganz normal und auch völlig nachvollziehbar das man als Anwender/Verbraucher wissen will WAS GENAU man da kauft? Erst Recht bei den oftmals teuren Produkten aus unbekannter Herkunft oder mit unbekannten Markennamen.

                            Wir wissen ja mittlerweile Alle, dass viel Zeugs aus Fernost in den EU-Regalen landet und oftmals beworben werden mit Aussagen wie; "TOP-Produkt" oder; "PROFIQUALITÄT" oder auch "DAS BESTE AM MARKT" usw. Aber wenn man Herstellerdaten anfragt kommt nichts oder nur BLÖDSINN!!

                            Mal ganz ehrlich…..
                            Wenn man sich z.B. ein Auto kauft oder von mir aus einen Kühlschrank oder Swimmingpool……will man dann nicht vorab wissen WAS GENAU man da kauft?
                            Genau! Mann liest die Daten und redet oder emailed mit dem Verkäufer und irgendwann wird aufgrund der Informationen eine Kaufentscheidung getroffen (oder auch nicht, je nach dem).

                            Ich bin auch der Meinung wegen das was du schriebt über ---aufklärende Gespräche mit Uwe---.
                            Händler wie er werden, eben weil sie nebst Warenverkauf auch volle Unterstützung bieten, vermutlich am längsten "überleben". Man muss aber auch sehen das seriöse Fachhändler wie er auch ein Risiko eingehen. Denn, wenn er ein Produkt vorschlägt oder bewirbt und ein Kunde dann doch enttäuscht wird, wird dieser sich als Erstes bei Uwe beschweren. (Ich kenne das All zu gut da ich als Selbstständiger auch damit zu tun habe in meinem Metier mit Sicherheitsprodukten und Dienstleistungen).

                            Dieses gewisse Risiko, welches bei der Fachbratung und das bereitstellen von Daten einher geht, gehen vermutlich viele Händler bewusst aus dem weg. Zumindest habe ich den Eindruck. Nach dem Motto: "Ware wurde verkauft, Einnahme ist gesichert, nun siehe wie du klar kommst mit dem Zeugs und bei Reklamationen bitte an Hersteller wenden…nicht an mich….bin nur Verkäufer…..isch niks wisse…. isch niks ferstehe…mus du machen niks strezzz weil Lack war ja billiger als sonnts!


                            Naja…ihr wisst was ich meine….kennen bestimmt viele.

                            Ich wünsche mir das jedes (chemische)Produkt welches man als Privatperson kaufen kann, vom Gesetz her nicht mehr verkauft werden darf, ohne einschlägige und eindeutige Herstellerangaben, Herkunftsland, Sicherheitsdaten, usw. Und das Kennungen wie ; "PROFIQUALITÄT" …. nur noch bei Produkten verwendet werden Darf bei denen die Qualität tatsächlich nachgewiesen wurde durch einschlägige Prüfungen nach DIN-Normen oder ähnliche.

                            PS: Hatte Heutemorgen eine Einwurfwerbung eines uns Allen bekannten Günstig-Supermarkt im Briefkasten. Darin wieder einmal Werkzeuge zu Billigpreisen.
                            Unter Anderem ein Akkuschrauber inkl. 50-Teiliges Zubehörset für sagenhafte 9,99 EUR. !!!!! Jetzt ratet mal was über dem Produktfoto stand………? Genau!!
                            "ABSOLUTE PROFIQUALITÄT"

                            -


                            Also Leute….mein Fazit währe:
                            lasst uns Alle hoffen und bestehen auf Produkte mit eindeutiger Kennung und unverschleierten Produktangaben und Herstellerdaten und lasst uns kaufen bei echten Fachhändlern, mit Ahnung vom Fach und mit Bock auf Kundschaft und vielleicht……ganz vielleicht…. haben wir dann…. irgendwann…. ein Problem weniger und diesbezüglich überwiegend positives zu Berichten. Ist Wunschdenken…ich weis 

                            Gruß und einen schönen Sonntag euch Allen
                            Anton

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich Kann dir sagen warum die meisten Händler sich nicht darum kümmern.
                              Wenn du im Jahr für 1000 € Material kaufst ist das wahrscheinlich viel, aber eine mittlere Lackiererei (ca 5 bis 10 angestellte) macht schnell mal 50000€ Umsatz im Jahr allein an Material.
                              Also konzentrieren sich die Händler mehr auf die großen Kunden.

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X