Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Armaturenbrett lackieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Armaturenbrett lackieren

    Hallo zusammen,

    wollte mich ein wenig mit paar Gleichgesinnten erfahrenen austauschen bevor ich mein vorhaben durchziehe!

    Es geht um mein A-Brett das ich lackieren möchte!

    Es geht darum, welche Materialien ich nehmen soll bzw wie es am besten wird, damit es auch im Sommer hebt und es auch keine Spannungsrisse später gibt!

    Der Untergrund ist eine Art Schaumstoff das mit einer Art Kunstleder überzogen wird, ihr kennt ja das Armaturenbrett und die Struktur aus jedem Armaturenbrett!

    - die erste variante wäre: Kunststoff Primer, Kunststoff Füller, Decklack, Platinum Klarlack Standox ( sehr elastisch )

    - zweite variante: nur epoxidharz um die struktur zuzuschwämmen, decklack, platinum klarlack odeeer

    - dritte variante: Kunststoff Primer, HS Füller + 30% Elastifizierer, Deck + Klarlack

    Wie seht ihr die Sache?

    gruß Toni

  • #2
    hui....das ist ne gute Frage

    ich habe damit noch keine Erfahrung gesammelt, aber ausn Bauch würde ich die erste Variante nehmen *duck*

    da bin ich auf die weitere Post gespannt

    Kommentar


    • #3
      Ich würde das Schaumstoffzeug komplett runterschleifen und dann komplett auf den Kunstoff die Lackschicht aufbauen, geht zwar etwas länger, hast aber denek ich die wenigsten Probleme, zumal du die Verträglichkeit des schaumstoffes bzw. Kunstleders mit den Produkten nicht kennst !

      Kommentar


      • #4
        wäre zu uns nen Kunde mit sonen Auftrag kommen.....

        würde ich glatt mich mit dem Lackhersteller in verbindung setzen und einen Techniker kommen lassen.

        Falls es zu Spannungrissen ect. kommen sollte.....ist der Schaden ja nicht auf die Schnelle behoben :rolleyes:

        Kommentar


        • #5
          Original von MiXeRy
          Ich würde das Schaumstoffzeug komplett runterschleifen und dann komplett auf den Kunstoff die Lackschicht aufbauen, geht zwar etwas länger, hast aber denek ich die wenigsten Probleme, zumal du die Verträglichkeit des schaumstoffes bzw. Kunstleders mit den Produkten nicht kennst !
          also beim 3er golf geht das nicht so da der schaumstoff+kunstlederbezug 1cm auftragen und wies da unter ausschaut möchte ich nicht wissen!!! und später beim zusammen bauen past garnichts mehr!!! ich habe folgenes getan....

          1. ausgebaut
          2. tausend mal gereinigt mit sili(wichtig um vorhandene pflege und reinigungsmittel zu entfernen

          3. haftprimer(laut hersteller 20 min bei 20grad...um auf nummer sicher zugehen 30min)

          4. basis+härter+ elastifiezierer(nach herstellerangaben)

          das wars!!!

          würde kein klarlack verwenden, jedenfalls kein glanz.....spiegelgefahr in ner frontscheibe!!!


          (((hab dies schon mehrfach veranstaltet,allerdings nur bei vw und nie was passiert)))

          und füllern???ich finds gerade gut wenn man noch die lederstruktur sieht.

          Kommentar


          • #6
            würde kein klarlack verwenden, jedenfalls kein glanz.....spiegelgefahr in ner frontscheibe!!!
            Genau deshalb würde ich das nicht machen. Es muß nicht einmal vom Klarlack abhängig sein, es reicht schon wenn der Farbton zu hell ist. Probier das mal aus und lege ein weißes DIN A4 Blatt oberhalb des Tachos auf das Armaturenbrett. Viel Spaß mit der Sonne!

            Kommentar


            • #7
              Hi
              mit sonnenbrille kein problem

              Kommentar


              • #8
                nun lasst mal die kirche im dorf!!!! wehm`s gefällt solls machen...ich hab mit de sonne keine probleme...das wat in ne frontscheibe zusehen ist,ist klar...es spielt wirklich eine rolle ob klarlack im spiel war oder nicht...da wäre ich der gleichen meinung!!!!

                Kommentar


                • #9
                  Klalack matt und dazu saudünn--------würd ick machen

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich wollte mit meinem Beitrag niemandem meine Meinung aufzwängen, war nur ein gut gemeinter Tip. Hab wohl ein paar smilies vergessen. Wie auch immer, mich würde es stören und immer mit Sonnenbrille, aus dem Alter bin ich raus Aber früher war für mich tiefer, breiter ... auch Pflicht. Wartet, ihr werdet auch noch älter
                    Aber jeder wie er mag!

                    Edit:
                    Mir klar, ist allen hier wumpe. Aber was sagt eigentlich der TÜV zu einem Armaturenbrett wie im Bild oben, gab es da schon Probleme?

                    Kommentar


                    • #11
                      TÜV, Wiederverkauf usw sei mal dahingestellt

                      Der Themenstarter hat ne Frage zur Vorbereitung gehabt

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Frage nach dem Tüv war nicht als Provokation zu verstehen, sondern aus reinem Interesse. Denke nicht das ich mich hier offtopic bewege

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo zusammen,

                          möchte es glatt haben, da es mir persönlich viel besser gefällt!

                          Gehörer auch zu der tief, breit Fraktion! Mit einer guten Sonnenbrille von Oakley mit polarisierenden Gläsern gehts schon!

                          Ja das ist wie von einem erwähnt, dieser Bezug, wo schaumstoff drunter ist!

                          Hab mir extra ein neues A-Brett ersteigert, aufgrund der Pflege mit silikonhaltigen Mitteln!

                          Das ist für mich und nicht für einen Kunden, ich weiß aber was du damit meinst! Das Problem, weshalb ich mich vorab so stark informieren will, ist ja, das das A-Brett nicht gleich ausgebaut ist wie ein Außenspiegel

                          Weiß selbst nicht was ich tun soll!

                          Ich war vor 2 Jahren auf der Tuning World und da war ein Calibra Turbo, der hat mir erzählt der hats irgendwo abgegeben sein A-Brett und die haben des mit so speziellen Zeug gemacht, der hat draufgedrückt, Oberfläche hat nachgegeben ohne Spannungsrisse oder sonstigem!

                          Wenn man die Struktur behalten will, ist es kein Problem, alles hauchdünn, da reißt auch nichts... nur muss ich Schichtstärke aufbauen um die Poren zu füllen!

                          @ derjenige der das VW Bild gepostet hat, hast du das weiße A-Brett lackiert oder? Falls ja, wie bist du vorgegangen, falls nein, hast du die Tel Nummer oder Adresse des Lackierers?

                          gruß und weiter schreiben!

                          Toni

                          Kommentar


                          • #14
                            Original von Jomei
                            Die Frage nach dem Tüv war nicht als Provokation zu verstehen, sondern aus reinem Interesse. Denke nicht das ich mich hier offtopic bewege
                            nene..tuste nicht, auch nen Faktor den man nicht übersehen sollte

                            lackiert ist es schnell...aber wieder ausgebaut und umlackiert nicht

                            Kommentar


                            • #15
                              habs selber gemacht! sieh mal auf die ersten beiträge hier,da hab ich geschrieben wie ich es gemacht habe! kann dir aber auch ne pn schreiben!

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X