Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeitlicher abstand zwischen Füller und lackierung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zeitlicher abstand zwischen Füller und lackierung

    Habe da mal ne frage habe hier gesucht aber nix gefunden.

    Ich habe da einen scheunen fund den ein freund schon komplett abgeschliffen hatt d.h. es ist nur noch das blanke metal zu sehen keine farbe keine grundirung oder ähnliches auf dem wagen und wollte das ganze nun lakiren zu meiner frage wie lange kann ich das gefüllerte auto ohne lakirung stehen lassen da mir das geld fehlt gleich den lack mit zu kaufen und ich mir nicht vorstellen kann das ich das auto ohne behandlung lange stehen lassen kann wegen rost und so hoffe das jemand mein wirres getippe verteht.

    danke im vorraus
    cowboy

  • #2
    Wenn du den Wagen grundiert und gefüllert hast kannst du ihn erstmal stehen lassen. Dann kann er net mehr rosten. Sofern die Vorarbeiten auch wirklich gründlich ausgeführt wurden. Solltest ihn dann allerdings trotzdem nicht der Witterung aussetzen.

    Kommentar


    • #3
      Ja, da hat Alexbs recht. Er muß allerdings im Trockenen stehen und nicht unter freiem Himmel. Würde so sagen 4 Wochen denke ich mal, passieren kann eigentlich nix. Vor dem Lackieren nochmal abblsen und mit Silikonentferner entfetten.

      Gruß Daniel
      Gruß Daniel

      Kommentar


      • #4
        Der Füller sollte aber noch net geschliffen werden. Ist er geschliffen kommen 100pro wieder einige Riefen oder Macken rein.

        Kommentar


        • #5
          Jo, stimmt. Und wenn dann nur anschleifen das die Oberfläche ein wenig glatt wird. Dann, bevor du Basislack lackieren willst und es sein kann das doch ein Macken ans Auto gekommen ist kannst du nachfüllern. Dann erst alles glatt schleifen.

          Gruß Daniel
          Gruß Daniel

          Kommentar


          • #6
            Original von Astra101
            Und wenn dann nur anschleifen das die Oberfläche ein wenig glatt wird. Dann, bevor du Basislack lackieren willst und es sein kann das doch ein Macken ans Auto gekommen ist kannst du nachfüllern. Dann erst alles glatt schleifen.

            Gruß Daniel
            Ne, überhaupt net schleifen vorher. Erst kurz vorm lacken. So kann man dann falls einigen Kratzer oder so drin sind diese noch rausschleifen. Ist der Füller schon geschliffen und es kommen Kratzer rein, kann man nochmal nachfüllern wenn man Pech hat weil man mit dem vorherigen schleifen schon zu viel Material abgetragen hat.

            Kommentar


            • #7
              Hallo,
              mit was hast du den Wagen gefüllert Cowboy ?
              Gruß,
              Ralf

              Kommentar


              • #8
                Stimmt, haste auch wieder recht. Da hat man noch mehr Material drauf.

                Gruß Daniel
                Gruß Daniel

                Kommentar


                • #9
                  Da hat aber jemand Ahnung *Astraanzwinker*
                  Zu mir wird immer gesagt : wenn ich keine Ahnung habe (vom Schweißen z.B.) soll ich einfach ruhig sein...aber hier sollten auch einige ruhig sein, die nämlich keine Ahnung vom Lackieren haben nachplappern kann jeder oder?
                  wollte ich nur mal gesagt haben..

                  Kommentar


                  • #10
                    Zu mir wird immer gesagt : wenn ich keine Ahnung habe (vom Schweißen z.B.) soll ich einfach ruhig sein
                    Das liegt eher daran wie du dich hier aufführst.

                    Dumme Kommentare kannste dir auch sparen.
                    Komm mal runter von deinem hohen Ross. Sonst mach ich das für dich.

                    Kommentar

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X