Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auto neu lacken

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auto neu lacken

    Hallo,

    ich weiß nicht ob diese Frage schonmal gestellt worden ist aber durch die Suche bin ich nicht schlauer geworden. Sorry im voraus.

    Ich möchte mein Auto neulackieren, es ist schon alles angeschliffen und wartet auf den neuen Lack. Das Auto war vorher Dunkelgrün und soll jetzt in Schwarz metallic lackiert werden.

    Meine Frage: Bevor ich jetzt Basislack spritze, sollte ich das Auto mit einer Grundierung (Schwarz/Dunkel) vorher komplett bearbeiten?

    Oder:
    Sollte ich das Auto vorher komplett füllern (Schwarz/Dunkel)?

    Oder:

    Einfach den neuen Basislack auftragen auf den geschliffen alten Lack?

    Ich denke eine schicht HS-Füller vorsichtshalber drüber um wirklich alle Schleifriefen zu beseitigen und dann mit 400er anschleifen und den basislack drüber.

    Was sagt ihr? Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    MfG und Danke

  • #2
    Hi,

    hast du irgendwo Rost, oder Dellen gehabt und auch gespachtelt? Wenn ja, solltest du auf jedenfall Grundierung, bzw. Füller auftragen. Mit was für nem Schleifpapier hast du den Wagen den geschliffen? Welche Körnung und war es nass oder trockenschliff gewesen? Das sind noch ein paar Fragen, die ich hätte, bevor eine konkrete Aussage getroffen werden kann.

    Kommentar


    • #3
      Rost ist ist nicht vorhanden. Paar stellen wurden gespachtelt und anschließend mit Spritzspachtel bearbeitet und wieder glattgeschliffen. Es wurde mit Excenter gearbeitet mit 240er Körnung.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Belamor Beitrag anzeigen
        Rost ist ist nicht vorhanden. Paar stellen wurden gespachtelt und anschließend mit Spritzspachtel bearbeitet und wieder glattgeschliffen. Es wurde mit Excenter gearbeitet mit 240er Körnung.
        ja moment, du kannst ja nicht einfach mit dem Basislack über den Spachtel drüber...
        Würde nur die betroffenen Stellen dunkelgrau füllern und den Rest so lassen. Wenn du mit Wasserbasislack arbeitest,dann würde ich feiner schleifen. Würde da eher in den Bereich 500er Exzenterschliff bzw 800-1000nass gehen...

        Kommentar


        • #5
          Gut, also, da wo du gespachtelt hast und den Spritzspachtel aufgetragen, auf jedenfall füllern, anschließend mit 800er nass schleifen. Den ganzen Wagen auch noch mit 800er, oder feiner, bis 1200er nass schleifen und dann erst lackieren. Bei 240er, ob mit Exzenter, oder von Hand, hast du auf jedenfall Schleifriefen, wenn du direkt lackieren würdest.

          Kommentar


          • #6
            Nein Wasserbasislack kommt nicht drauf, wollte mit normalem Basislack arbeiten und anschließend Klarlack drauf.
            Schaden würde es nicht wenn ich das ganze Auto mit Füller bearbeite? Abgesehen das es etwas mehr Arbeit ist (abkleben, schleifen, waschen, reinigen usw.)

            Könnt ihr mir vllt einen Füller emfehlen? Ich blicke langsam nicht mehr durch...Rapidfiller, Grundierfüller, Dickschichtfüller, Füller...
            Mipa? Car System?

            Danke

            Kommentar


            • #7
              ich nutze nur noch den Acrylfüller von Car System. Komme damit super klar...
              Der 4+1 von Mipa is auch ganz gut.Is mir etwas zu dickflüssig,aber wozu gibts Verdünnung.
              Den von Profix würde ich jetz nichts empfehlen.

              Du solltest nur drauf achten,das es ein 2K Acrylfüller ist und nicht nur ne dünne 1K Grundierung.

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen
              Lädt...
              X