Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie weiter vorgehen nach neu eingesetzten Radläufen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie weiter vorgehen nach neu eingesetzten Radläufen?

    Hallo

    Ich habe bei meinem E30 die Radläufe hinten neu eingesetzt und würde gerne wissen wie ihr nun den Lackaufbau gestalten würdet?

    Ich hätte 2 Varianten:

    -Jetzt Ep 2k drauf und dann spachteln und dann wieder Ep 2k und dann der uni Decklack.

    -Verzinnen und dann Ep und dann Uni Decklack.

    Ich hab mir zwar Säurefreie Verzinnungspaste besorgt, aber mit dieser kann man irgendwie nicht so gut arbeiten wie mit der normalen, deswegen würde ich jetzt eher zu spachteln tendieren.

    Andererseits will ich nicht das man dann in 2 Jahren wieder dran muss weil die Spachtelmasse aufbricht..


  • #2
    mein tipp ist desto besser du mit dem zinnen vorarbeitest desto weniger must du spachteln sprich dünner spachtelauftrag beug vor das die spachteltelle nicht reist.
    www.kusnezov-autolackierung.de

    Kommentar


    • #3
      es gibt ja welche die auf vertan setzen bei solchen arbeiten . raufschmieren trocknen lassen und darauf dann weiter arbeiten. ich selber habe bei mir nie zinn genommen, weil irgendwie schaft es der rost dann doch wieder. ich würde jetzt da mit glasfaser und polyesterspachtel arbeiten und gut ist.

      und verzinnen sollte man auch können gerade an den senkrechten stellen ist nicht ganz so einfach. nachher hast das zinn mehr aufn boden statt aufn radlauf

      mit einmal ep vor ist sicher auch ne gute idee nur dann musst du auch beachten das du da auch nicht mehr druch schleifen darfst wegen rostschutz

      Kommentar


      • #4
        meine weise

        Also ich habe es bis jetzt immer so gemacht...

        Schweißnaht perfekt gesäubert...
        Schweißnahnt verzinnt...
        Wenn nötig gespachtelt (evtl. nur Spritzspachtel; bitte verher isolieren mit EP)
        Grundierfüller
        Decklack

        Von hinten wenn möglich EP, dann abdichten (zB Sikaflex), dann Holraumfett/ Wachs auftragen...

        LG Daniel

        Kommentar


        • #5
          Hallo

          Hmm Ihr macht es mir echt nicht leicht ...grml

          @Daniel: Hast Säurefreie oder normale verzinnungspaste genommen?

          Verzinnen, ist für mich kein Problem, da ich das schon öfter gemacht habe, nur nicht mit der Säurefreien Paste, die ist irgendwie ein Schas!

          Kommentar


          • #6
            normale

            Habe bis jetzt immer mit der normalen gearbeitet, die Schweißnaht muss perfekt sauber sein, und das Flussmittel muss genaustens abgwischt werden. Hatte bis jetzt noch nie Probleme mit Rost, habe aber auch nur an stellen verzinnt wo man sauber arbeiten kann (Wie an Radläufen). Wenn das ganze von innen noch versiegelt wird sollte da nichts mehr passieren...

            LG Daniel

            Kommentar


            • #7
              Oke danke für die Info!

              Hat sonst noch jemand vorschläge?!

              Kommentar


              • #8
                ep - spachteln - füller - lack

                Kommentar

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen
                Lädt...
                X