Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen zu Nassschleifpapiere

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen zu Nassschleifpapiere

    Sagt mal Jungs, es gibt ja zig Körnungen. Welches davon ist jetzt besser geeignet zum ..

    1. ep grundierfüller schleifen - 800 bis 1200er Nasspapier?
    2. spachtel schleifen? nass oder trocken? P320 bzw p240er?

    Ich danke euch

  • #2
    Polyesterspachtel immer trocken!!

    Kommentar


    • #3
      Spachtel. Je nach dem wie viel du abtragen willst. Kannst mit 80er anfangen wenn viel weg soll. Kannst aber auch 320er nehmen und später 400er Exzenter.

      Kommentar


      • #4
        Ich schleif größere Flächen eigtl immer mit 180, 240 Trocken.
        Nur kleine Steinschläge schleife ich nass - mehr ist Tabu nass zu schleifen!

        Kommentar


        • #5
          Füller, nass 800er bis 1000er

          Spachtel, trocken schleifen, ich fang immer mit 80er an danach 120er 180er 240er alles mit Schleifklotz danach noch mal mit 240er Excenter drüber damit die riefen raus sind und fertig

          Kommentar


          • #6
            Zitat von marlboro_man Beitrag anzeigen
            danach noch mal mit 240er Excenter drüber damit die riefen raus sind und fertig
            und was machst du wo du mit der maschine nit dran kommst?
            Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

            Kommentar


            • #7
              Passiert zwar sehr selten aber wenn dann 320er handschliff

              Kommentar


              • #8
                Spachtelmasse nie Nass schleifen !! die Spachtelmasse zieht Wasser auf und wenn du Pech hast bilden sich Blasen über der Spachtelstelle und kommen hoch !!!!!! ich würde auch net zu grob schleifen also 80 ist eigentlich doch schon sehr grob Ich fange meinst mit 120 an und den feinschliff mache ich mit 240 danach wird ja eh gefüllert !!! danach Füller mit 360er o 400er trocken und danach mit 1000er Nass !!!!!!

                Kommentar


                • #9
                  Im Regelfall Spachtel 120 - 240 Spachtel
                  Füller mit 600/800 Nass. Bei Stellen die mit dem Exzenter schleifbar sind 400er.

                  Kommentar


                  • #10
                    Füller mit 600/800 Nass.
                    sehr interessant wie unterschiedlich die verwendeten Körnungen sind die beim füllerschleifen verwendet werden .

                    ich habs zumindest in meinem damaligen betrieb so gelernt das der füller mit dem 320iger vorgeschliffen wird ,und dann je nach decklack (uni od. metallic) dann mit 600er oder 800er nachgeschliffen wird

                    Kommentar


                    • #11
                      Sag mal bitte, ist die Spreizung von 320 auf 600 nicht ein wenig groß ?

                      LG
                      Käfer und TT

                      Kommentar


                      • #12
                        hatte bisher noch keine probleme mit schleifspuren vom 320er ,deshalb find ich den feinschliff mit >1000er als absolut unnötig (pers. meinung)

                        1200er & 2000 nehm ich wirklich nur her zum rausschleifen von fremdkörpern

                        Kommentar

                        Unconfigured Ad Widget

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X