Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Amaturenbrett usw.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Amaturenbrett usw.

    Moin moin,
    Ich hätte da jetzt doch auch mal ein paar Fragen
    und zwar, bei einem Amaturenbrett aus plastik von einem VW Polo 6n, wie mus man den da genau alles nacheinander tun??
    Ich würde dat ja nun so machn:
    1. Eben schleifen (hat ja so komische hubbel druf)
    2.Mit kunstoffreiniger reinigen
    3. kunstoffgrundierfüller
    4.nomel schleifen und nomel reinigen
    5.meine Farbton halt
    6.Klarlack mit Elastik (wie viel darf den da rein???
    wie isn das beim Klarlack, sollte mann wegen den Spiegelungen eher auf einen matten zurückkreifen, Farbe geht mehr so ins Dunkel blau
    Und noch was ganz wichtiges darf man den Airbag vom beifahrer (oder überhaupt) LAckieren??? Hab mal was gehört das es da irgendwie spezielle LAcke geben soll, halt ig aber für unfug...
    wird das dann auch vom TÜV gedulded, oder ist das mal wieder TÜV abhängig ???
    Und wie hoch ist die gefahr das das amaturenbrett bzw der lack risse bekomt, mann sollte auf diesem untergrund das spachteln vermeiden oder??????

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Grüßle Felix

  • #2
    ich würde erst reinigen dann schleifen reinigen haftvermittler etc

    gruss

    Kommentar


    • #3
      Moin,
      OK vielen dank für den Tip, bei den anderen Sachen mach ich lieber einen neuen threat auf.

      Gruß Felix

      Kommentar


      • #4
        also die Lackierung würde ich auf jeden Fall so matt wie möglich halten.
        Gerade wenn du die Struktur rausschleifst, ( die hat die Aufgabe Reflektionen noch zu
        mindern ) hat selbst ein Mattlack in der Sonne noch üble Reflektionen.
        Kunde von mir hat schon einige von den neuen Citreon Armaturenbrettern ( C2,C3)
        mit Mattlack auf Kundenwusch ablackiert, da das Material einem speckigem Soldatenstiefel
        ähnelt und ziemlich stark blendet. Selbst der zuerst eingesetzte wässrige Mattlack
        mit 10% Restglanz brachte keine wesentliche Besserung, nun macht er es mit mattem Strukturlack.
        ..........der Weg ist das Ziel !

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen
        Lädt...
        X