Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lack von Felge entfernen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2er
    antwortet
    Also schleif die felge doch erstmal mit P400 -P500 und Exzenter
    Da wo sie kaputt ist schleifst du mit P180 Exzenter.
    Dann kannst du den Rest Spachtel.
    Wenn du dann alles soweit hast nimm dir ein graues schleifvlies für die ecken wo du nicht dran kommst.

    Dann kommt erstmal ne lage EP auf alles.
    Wenn der Trocken ist einmal mit einem Grauen Pad anschleifen und Füllern.
    Den Füller schleifen mit Po nass.
    Dann die erste Farbe drauf und Klarlack.

    Wenn das Trocken ist schleifst du alles wider mit P1200 nass an
    und klebst du die bereiche die du schwarz haben willst mit Linienband ab.
    Dann lackierst du das schwarz , nimmst das Klebeband nach dem der Basislack trocken ist ab und knallst wieder Klarlack auf alles.

    Fertig

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hi,

    Sorry fürs doppelposting.


    Ich hätte da noch einmal eine Frage:

    Wenn ich die Felgen jetzt lackieren will, dann muss ich ja die Ganze Felge einmal anschleifen (auch wenn der Lack unten ist) kann mir jemand sagen, welche körnung ich am besten nehmen soll?

    Ich habe bei den Felgen ja 3 Vertiefungen/belüftungslöcher/löcher... ihr wisst was ich meine die öffnungen an den Felgen.
    Davon ist ein loch allerdings nicht offen.... kann mir evtl. jemand sagen, wie ich da am besten inbezug auf anschleifen verfahren sollte? Kann ich da einfach kurz mit nem sandstrahler reinhalten oder wie soll ich das am besten machen???




    Und eine Frage habe ich noch, wie sollte ich vorgehen, wenn zweiteilig lackieren will?
    (wäre schön, wenn ihr mir da ein paar arbeitschritte nennen könntet.


    MfG.
    Tim

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    [email protected] all,
    Ich habe heute mal herausgefunden, dass das was auf den Bildern zu sehen war KEIN Lack sein soll, sondern das blanke aluminium


    ...Ich war heute auch noch bei einer Lackfirma, die leider keine Idee hatte, wie sie die Felge wieder so hinbekommen könnten, wie sie vorher war?

    Hat jetzt noch jemand in anbetracht der neuen Lage eine Idee, wie ich die Felge wieder so hinbekommen kann???

    Ich habe zwar gesagt bekommen, dass es auch ginge die Rillen neu zu fräsen, ABER ich habe angst von wegen Unwucht, wenn ihr wisst was ich meine....


    crossi: Ich werde mir morgen mal die neue Chrom und Flammen Zeitschrift ansehen (wegen den Bildern).


    Danke nochmal an euch alle.


    MfG.
    Tim


    P.S.

    Mir ist grade noch eine Idee gekommen..... Ich werde mal gucken, ob es den BMW E46 M3-Felgenlack auch so zu kaufen gibt, es ist zwar dann so, dass man die Rillen nicht mehr sieht :( , aber der Spiegeleffect wäre dann noch da...... aber vielleicht hat hier ja noch jemand ne idee, wie ich das verwitterte Aluminium behandeln kann....


    P.P.S.
    Sorry für das lange P.S.


    P.P.P.S. Kann mir jemand sagen wo ich Lack mit dem Farbcode A 56 (Chrom shadow) herbekomme (Habe schon gegoogelt, aber nichts gefunden)?

    Einen Kommentar schreiben:


  • 2er
    antwortet
    Also die felgen kannste Beizen habe ich bei meinen auch gemacht.
    Aber arbeite mit Handschuhen und Schutzbrille .
    Und zieh dir alte Sachen an die du dann entsorgen kannst , oder einen einweg Lackieranzug. Macht keinen Spaß wenn du das zeug in die Augen oder auf die Haut bekommst. Und achte darauf das der raum gut belüftet ist am besten ist aber du ziehst dir ne Maske an. .

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hi,

    in der neuen Chrom & Flammen bietet jemand vier originale Pontiac Firebird Alufelgen, Bj. 91, in einem guten Zustand für insgesamt 100 Euro an. Auf dem zugehörigen Foto lässt sich keine Korrosion erkennen. Ich habe dir per PN mal die Kontaktdaten geschickt. Wäre evtl. auch eine Möglichkeit, zu guten Felgen für dein "kreischendes Huhn" zu kommen ;-)

    LG

    Günter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Denke diese Rillen kommen vom Drehen der Felge, also ich meine jetzt nicht vom umdrehen... sondern vom herstellungsprozess her, die Wurden wahrscheinlich gefrässt bzw. gedreht, zumindest die Oberfläche.

    Hoffe man versteht was ich meine.

    Ich denke chemisch entlacken dürfte kein alzu groses problem sein. Alu sollte sich meines Wissens nicht verfärben, aber man weiss ja nie, was für eine legierung für die Felgen benutzt wurde.

    Kern Strahlen ( mit Kernobststeinen ) sollte auch gehen und sollte die Oberfläche auch nicht verändern, bis auf dass, das der alte Lack weg ist

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Leider habe ich kein gutes Foto davon.

    Ich versuche es mal besser zu beschreiben.

    OHNE den klarlack merkt man, wenn man mit dem Finter in richtung Felgenmitte fährt kleine Rillen, wenn da der Klarlack drüber ist sieht man diese Rillen nur, kann sie aber nicht fühlen.....


    Ich hoffe du verstehst, was ich meine.... is ein bischen schwer zu beschreiben...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    diese "maserung" würd ich gern mal sehen,da kann ich mir nix drunter vorstellen...wenn du davon mal n gutes foto hättest wär schön

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Macht nichts,wenn es jetzt was dauert, Hauptsache ist erstmal, dass ich den Lack abbekomme^^
    Die Reifen kommen eh erst nächsten/übernächsten Monat.

    Naja, dass der lack so nach 10/15 Jahren unter stroh so ein bischen leidet kann ich verstehen (Der erste Felgen satz lag lose in ner Scheune und das auto hatte (bzw. hat immernoch ) solche billigen Verchromten Stahlfelgen. Der Zweite Satz stand am Wagen 15 Jahre lang in ner scheine....der vorbesitzer wollte da nen richtig "geilen" motor einbauen.... hat es dann aber aufgegeben...)



    Hier mal ein paar Bilder von vorher...
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    sry,wollte dich nich angreifen^^
    Der klarlack hat sich mit verdünnung gelöst??? doll kann der lack ja dann nich sein...
    und was spricht gegen das strahlen??? dann versuch doch ersma mit abbeizen...
    aber was das fürn lack sein kann weiß ich nich...ich kann ja ma meinen meister fragen^^bin jetz bloß ne woche net da-kann also dauern :(

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von RedRocket Beitrag anzeigen
    oder vllt. mit Walnussschalen strahlen?! (hört sich komisch an-gibts aber wirklich)

    Hey ich bin vielleicht ein Laie, aber ich habe mich son etwas mit dem strahlen befasst^^

    Mit dem abbizen bin ich auch noch am Überlegen... mit der verdünnung habe ich nur den Klarlack abbekommen :( ....


    Auch wenn ich den 3ten schritt jetzt vor dem 1. mache.... hat jemand von euch eine Ahnung, was das für ein Lack ist, der auf den Felgen ist???


    MfG.
    TIM

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    wenn der klarlack ab ist könntest du vllt. glück haben und der darunter befindliche lack löst sich mit verdünnung?!?!?!du könntest an der "testfelge ja mal mit abbeizer ne Probe machen...oder vllt. mit Walnussschalen strahlen?! (hört sich komisch an-gibts aber wirklich)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    So Ich habe mir mal die cam von meinem daddy ausgeliehen und ein paar Fotos gemacht.

    Den Klarlack habe ich abbekommen... allerdings bekomme ich den anderen lack nicht so ab....

    Aber ich werde am Wochenende mal deine Methode mit dem Heißluftföhn probieren.... habe eh ne Testfelge mit ner sehr starken unwucht (ein glück, dass ich die aufegehoben habe)

    Ich habe hier jetzt auch mal 3 Bilder angehangen, damit ihr euch mal ein Bild von meinen Felgen machen könnt (Klarlack ist da schon ab).


    MfG.
    Tim


    P.S.
    Mit Chemie kannst du recht haben.... Man badet ja auch keinen Kanarienvogel in Verdünnung^^
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hi,

    wenn du Glück hast, ist der Lack schon derart versprödet, dass man ihn mit einem guten Industrie-Dampfstrahlgerät ab bekommt. Bei den Geräten an der Tanzstelle reicht weder der Druck noch die Temperatur.

    Evtl. hilft dir auch ein Kältespray bzw. Heißluftföhn in Kombination mit einer WEICHEN Holzspachtel, um die Oberfläche nicht zu beschädigen.

    Fachbetriebe verfügen auch über Strahlverfahren, die den Lack schonend entfernen, ohne die Felge selbst anzugreifen. Ist aber nicht gerade billig.

    Mit Chemie wäre ich gerade bei US-Felgen (Feuervögelchen?), die oftmals eine recht empfindliche Alu-Legierung haben, sehr sehr vorsichtig.

    wish you bad lack and good luck ;-)

    Günter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Leider ist meine cam defekt :(

    Aber Bilder, wie die Felgen werde sollen gibt es trotzdem (und dazu auch noch eine Frage: Wie bekomme Ich die Felgen so hin, dass die wieder genauso aussehen wie auf den Bildern (Ich meine nicht die Goldenen)?


    http://www.franken-us-buddys.de/inde...20Prospekt.pdf

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X