Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lochschweißnaht versiegeln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lochschweißnaht versiegeln

    Hallo Leute

    Bei unserem Käfer war die Schweinwerfermulde im Bereich der Lochnaht total verrostet. Also hab ich die Mulde ausgebohrt und entrostet.
    Wie versiegle ich aber nun das ganze, damit es diesmal länger hält? Ich dachte daran, dass ganze mit EP einzustreichen und nur die Schweißpunkte frei zu lassen und anschließend mit Kfz-Dichtmasse zu versiegeln. Oder kann man die Naht besser schützen?

    mfg Leizi

  • #2
    Hallöchen..gibt 2 verschiedene möglichkeiten dem Rost hier zu verhinder...sprich die blanken stellen vor dem schweißen mittels Schweiß-Primer zu behandeln...oder mittels Zinkspray...nachteil vom Zinkspay...es spritzt den ersten moment beim schweißen bissel..aber mein alter Karosseriebaumeister meinte immer...wichtig ist..das es nicht rostet.
    Schweißprimer gibts im guten Schweißfachhandel
    mfg Ralf

    Kommentar


    • #3
      Habe das Inoxspray von Technolit genommen.

      http://www.technolit.de/App/WebObjec...+spray&x=0&y=0

      bei Punktnähten ideal

      es wird vor dem Schweißen aufgetragen
      beim Schweißen verflüssigt sich das Inoxgelumpe
      (in diesem Zeug sollen Nierostapartikelchen drinn sein)
      legt sich also im warmen Zustand um den Schweißpunkt und schützt somit den Schweißpunt

      natürlich kann man alles verbrennen, wenn man sich Mühe gibt.

      dieses Zeug hat bis jetzt immer gut funktioniert, hab es auch anschließend gefüllert mit 2K-Füller

      Kommentar


      • #4
        Hy

        Danke für die Tipps, werd mir mal das Spray besorgen.

        mfg Leizi

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen
        Lädt...
        X