Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grundierung aus der Spraydose- Welche ist die Richtige?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grundierung aus der Spraydose- Welche ist die Richtige?

    Hallo Leute,

    Habe mal eine Frage.
    Und zwar geht es um die Behandlung von Durchschliffstellen
    und kleinen Stellen die grundiert werden müssen.
    Eben kleine Stellen die blank werden weil man mal durchschleift oder eine kleine Spachtelstellen, die vor der Lackierung grundiert werden sollen.

    Die Flächen sollen später mit 1K Basislack und 2K Klarlack überlackiert werden.

    Bisher hab ich einen 1K Grundierfüller aus der Dose genommen, doch in letzter Zeit hatte ich ein paar Probleme das es mir den Basislack aufgezogen hat.
    Hab dann eine sogenannte Rostzschutzgrundierung verwendet (rot) aus der Dose.
    Hat es mir nun auch mal aufgezogen.

    Welchen Hersteller bzw welches Produkt nehmt ihr für solche Anwendungen.

    Möchte gerne was aus der Dose, da ich für solche Kleinigkeiten nicht immer meine Grundierpistole ansauen möchte.
    Soll ja schnell gehen.

    Freu mich auf eure Empfehlungen

  • #2
    habe die gleichen Probleme. Habe den Rapid Filler von MIPA aus der Klacker benutzt, zieht bei mir trotzdem hoch. Wenn du im 1K Bereich bleibst ok, sonst lieber alles 2K machen.

    Ich isoliere jetzt alles dünn mit EP, mal schauen. Mann muss zwar die Pistole einsauen aber besser wie alles nochmal von vorne, ich spreche aus Erfahrung...

    Gruss Rainer

    Kommentar


    • #3
      Ich bin zwar Laie, aber ich habe einen 2K Colormatic Epoxy-Grundierfüller als Basis genommen, darüber noch einen 1K Grundierfüller. 2K Epoxy ist sicher das Beste für Blankes, wenn du aber einen 1K Basislack verwendest, solltest du noch einen 1K Grundierfüller vom gleichen Hersteller verwenden. Mit Colormatic und Duplicolor machst du anscheinend nichts falsch. Bezüglich 1K Grundierfüller, Duplicolor Basislack und 2K Colormatic-Klarlack, bestätigte mir ein Mitarbeiter von Duplicolor, dass kein Problem bestehe, es wurde sogar empfohlen. Im Moment bin ich noch an meinem Lackierprojekt. Werde dann Ergebnisse posten.

      Kommentar


      • #4
        ich benutze einen grundierfüller (1k) von dupont speziell für durchschliffstellen. nach einem durchschliff wird er 1gang dünn appliziert ohne zwischenschliff d.h. erneutes durchschleifen fällt aus. nach de schnellen trocknen folgt der basis.

        http://www.dupontrefinish.de/portal/...80114105109101
        Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

        Kommentar


        • #5
          Moin,

          ich würde eher von dem verwendeten Lackhersteller einen 1 K Grund verwenden, wenn es den nicht in der Klackerdose gibt, sollte es man lassen, die Pistole mit 1 K ist doch Rats Fatz wieder sauber.

          Der empfohlene 1 K Grund des jeweiligen Herstellers, zum nach Grundieren von durch schliff Stellen, bringt auch weniger Hochzieher.

          Gruß

          Holger

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Holger Beitrag anzeigen
            Moin,

            ich würde eher von dem verwendeten Lackhersteller einen 1 K Grund verwenden
            schon richtig, es war eher auf mich bezogen da ich meistens meinen kompletten lackaufbau von dem jeweiligen hersteller benutze
            Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Holger Beitrag anzeigen
              Moin,

              ich würde eher von dem verwendeten Lackhersteller einen 1 K Grund verwenden, wenn es den nicht in der Klackerdose gibt, sollte es man lassen, die Pistole mit 1 K ist doch Rats Fatz wieder sauber.

              Der empfohlene 1 K Grund des jeweiligen Herstellers, zum nach Grundieren von durch schliff Stellen, bringt auch weniger Hochzieher.

              Gruß

              Holger
              Da hat Holger völlig Recht!

              Wir lacken mit NEXA, da kann ich den 908 Primer für Durchschliffstellen empfehlen (1K) oder den 2K EP in der Klackerdose (hält nach dem Aktivieren 4 Tage).

              Thomas
              RTFM!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von vitakraft Beitrag anzeigen
                schon richtig, es war eher auf mich bezogen da ich meistens meinen kompletten lackaufbau von dem jeweiligen hersteller benutze

                Kein Thema, einige Hersteller vertragen sich ja auch untereinander, aber eben nicht alle.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
                  Da hat Holger völlig Recht!

                  Wir lacken mit NEXA, da kann ich den 908 Primer für Durchschliffstellen empfehlen (1K)
                  muss der noch geschliffen werden oder nach der trocknung einfach basis druff?
                  Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

                  Kommentar


                  • #10
                    ich geh da immer nochma zart mit 800er trocken drüber , hab son softes mit Schaumstoff drunter, schönes Zeug, graues Flies geht auch und 1000 Abralon und feucht geht auch...die Spritzränder sind manchmal doch n bisl rauh...

                    LG Andreas

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von vitakraft Beitrag anzeigen
                      muss der noch geschliffen werden oder nach der trocknung einfach basis druff?
                      Zitat von AndreasV Beitrag anzeigen
                      ich geh da immer nochma zart mit 800er trocken drüber , hab son softes mit Schaumstoff drunter, schönes Zeug, graues Flies geht auch und 1000 Abralon und feucht geht auch...die Spritzränder sind manchmal doch n bisl rauh...

                      LG Andreas
                      Genau!

                      Thomas
                      RTFM!

                      Kommentar


                      • #12
                        OK, jetzt werd ich schön langsam schlauer.

                        Also ich lackiere mit Profix Basis und Klarlack.
                        Davon gibt es keinen 1K Grundierfüller in der Dose.

                        Habe aber einen 1K Grundierfüller von einem anderen Hersteller.
                        Also vom Produkt her würde das schon passen, oder?
                        Dann vertragen sich die beiden Hersteller scheinbar nicht.

                        Werde dann mal den von DuPont probieren.
                        Vielleicht klappts mit dem besser!

                        Kommentar


                        • #13
                          2K ist doch sicher unstreitig das beste und sicherste. Gibt´s doch mittlerweile auch in Klackerdosen? Lieg ich da nicht richtig? Durchschliffstellen entstehen doch meines Wissens nach durch unvorsichtiges, ungeübtes Schleifen. Mal gelegentlich etwas üben und sachter rangehen an das Objekt, gerade auch an den Kanten vielleicht mal nicht immer so heftig randrücken.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo
                            Ich verwende für Durchschliffstellen nur noch Sikkens Spotprimer,den nhabe ich mal von einem Lackierer bekommen da ich mit Würth Reca Baumarkt Grundierungen immer Probleme hatte.
                            Mit dem Sikkens Spotprimer ist noch nie was hochgekommen.
                            http://www.mautner-lacke.at/home/pro...pot-Primer.pdf

                            Für Verzinkte und Aluteile habe ich mir jetzt den Sikkens Spot Sealer zugelegt aber noch nicht getestet:
                            http://www.mautner-lacke.at/home/pro...pot-Sealer.pdf



                            Gruß Matze

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Feinstaubbomber Beitrag anzeigen
                              Hallo
                              Ich verwende für Durchschliffstellen nur noch Sikkens Spotprimer,den nhabe ich mal von einem Lackierer bekommen da ich mit Würth Reca Baumarkt Grundierungen immer Probleme hatte.
                              Mit dem Sikkens Spotprimer ist noch nie was hochgekommen.
                              http://www.mautner-lacke.at/home/pro...pot-Primer.pdf

                              Für Verzinkte und Aluteile habe ich mir jetzt den Sikkens Spot Sealer zugelegt aber noch nicht getestet:
                              http://www.mautner-lacke.at/home/pro...pot-Sealer.pdf



                              Gruß Matze
                              Den benutze ich auch, super Zeug, kostet zwar 15 Euro die Dose, aber keinerlei Probleme.Hab letztens sogar bei egay 6 neue Dosen für 20 Euro bekommen

                              MfG
                              Andreas

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X