Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

chemisches entlacken?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • chemisches entlacken?

    Hi zusammen,

    danke nochmals für die Hilfe beim Thema: Blanken Blech schützen.

    Jetzt kommt aber schon die nächste Frage

    Also an meinen Türen muss der ganze Lack runter. Mein Lackierer hat eine Tür sogar extra die Dicke gemessen und meinte dann: "mit dem Lack der da drauf ist, kannst nen ganzen Laster lacken" :rolleyes:
    Er Tippt darauf das die Tür sicher 5 mal umgespritzt wurde in 40 Jahren.

    Also ging ich her, und habe die Flächen mal mit diesen Negerkuss (oder wie man das nennt abgeschliffen. Allerdings sieht dann das Blech so aus, wie wenn es riefen hat und in die Winkel kommt man damit halt auch nicht Auch möchte ich nicht unbedingt dann feine Rundungen wegschleifen oder so...........

    Also ab in den Baumarkt und Abbeize geholt drauf gehauen und erstmal 24 Std ziehen lassen. Aber naja was soll ich sagen, das war dem Lack eigentlich egal. Auser das er stumpf wurde ist da nicht viel passiert.

    Dann hab ich erstmal so ne sau teure Heißluftpistole geholt von Bosch dazu die schärfsten Spachteln und los ging es. Auch hier ging ans auf großen Flächen super schnell und gut. Das Blech wurde nicht angegriffen Aber mit der Sache brauche ich für die Ecken ewig und bin danach verrückt. brauche so locker pro Tür 10 Std

    Hier mal Bilder wie das Elend jetzt aussieht.







    Die Tür auf dem Bild ist mit Rostgrundierung geschützt worden, weil der Lack Risse hatte und ich dachte: ob ich 1, 2 oder 5 Schichten runterhole macht es auch nicht wild. Solange es nicht rostet.

    So jetzt aber meine Frage :-)

    wie bekomme ich den Lack chemisch runter?? Was für ne Lauge/ Abbeizer muss ich am besten nehmen, um gerade auch in den Winkeln die alte Farbe runter zu bekommen?

    Strahlen lassen kann ich es leider nicht, die einzige Strahlanlage wo ich es reinbekomme würde die Tür kurz falten

    Wie machen das die Profis??

    Mein Lacker meinte, das es ein Azubi Job wäre bei Ihm und sicher auch sehr sehr teuer weil der Lack wirklich ganz runter muss :-(

    wäre euch für ein paar Tipps dankbar

    gruss

    pesion

  • #2
    Moin

    Mit Abbeizer aus dem Baumarkt wird das auch nichts.

    Dafür brauchst Du schon ein Profi Material.

    Frage mal deinen Lacker ob er Dir was gibt.
    (Verkauft)

    Privat bekommt man nicht so "leicht" einen geeigneten Abbeizer.

    Übrigens, die Reste nicht mit Wasser abwaschen,wie es einige Beschreiben.
    Sondern mit Nitroverdünner und der Entsprechenden Schutzausrüstung.
    Bei Wasser kommt der Rost so schnell .............

    Ich nutze zb. für 2 K Purlack den Kaltlackentferner


    Man kann schon mit dem Reinigungskeks Blank schleifen ohne das Metall zu schwächen.
    Es ist nur eine langwierige und Dreckige Arbeit.



    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      der gibt mir nix. Weder gegen naturelle Bezahlung noch gegen harte Euros.

      Er meint dann nur: das hat schon ein grund, warum man das keinem normalen in die Hände gibt :-(

      Kommentar


      • #4
        nachtrag:


        ist der von dir gesagte, für Autolacke und die Grundierungen etc darunter??

        2 K Purlack den Kaltlackentferner

        oder brauche ich da wieder zig verschiedene??

        Kommentar


        • #5
          da gibt es eine Ameisensäure....die killt alles, selbst Polyester und Spachtel



          Original von pesion
          der gibt mir nix. Weder gegen naturelle Bezahlung
          kein Wunder :rolleyes:

          Kommentar


          • #6
            oh an die komme ich sogar rann, weil ex ist apothekerin freu freu freu

            gibt es da ne spezielle und in welcher stärke brauch ich sie den?
            Wie ist da die Anwendung ein getränkten lappen drauflegen??

            gruss

            Kommentar


            • #7
              Original von pesion
              oh an die komme ich sogar rann, weil ex ist apothekerin freu freu freu

              gibt es da ne spezielle und in welcher stärke brauch ich sie den?
              Wie ist da die Anwendung ein getränkten lappen drauflegen??

              gruss
              da muß ich selber nochmal nachgucken (Montag)

              das mit dem Lappen, geht bestimmt

              Kommentar


              • #8
                das wäre klasse :-)

                will endlich sehen, wie mein kleiner gerichtet ist :-)

                Kommentar


                • #9
                  Wir haben auch die Ameisensäure (von Ambratec). Das Zeug ist die Hölle, auf jedenfall Schutzkleidung anziehen und nicht so viel rumsauen, sonst haste ein paar Löcher mehr im Körper

                  Thomas
                  RTFM!

                  Kommentar


                  • #10
                    hi,

                    wie verarbeite ich den dann das zeug am besten??

                    und was für nen 'Schutzanzug wäre den das beste möchte mich ja net selber entlacken so wie der jackson oder so :-)

                    gruss

                    Kommentar


                    • #11
                      sooooooooooooo jetzt wird es dreckig

                      hab jetzt 85% Ameisensäure aus der Apo

                      nur wie bekomme ich das jetzt am besten hin??

                      dachte mir, ich trage es mit einem Pinsel auf. Aber mit was bekomme ich es am besten wieder weg??

                      Wasser soll man ja nicht nehmen, weil kenne ich noch aus der Schulzeit

                      erst das wasser dann die säure sonst geschieht das ungeheure.

                      Alternativ net dem Lacker sagen dann hat der die löcher wenn er mit wasser abwischt

                      aber im ernst wenn die säure den job getan hat, wie bekomme ich sie wieder runter vom blech?

                      gruss

                      pesion

                      Kommentar


                      • #12
                        Original von Holger


                        Übrigens, die Reste nicht mit Wasser abwaschen,wie es einige Beschreiben.
                        Sondern mit Nitroverdünner und der Entsprechenden Schutzausrüstung.
                        Bei Wasser kommt der Rost so schnell .............
                        Gruß

                        Holger
                        Wer lesen kann ist klar im Vorteil ....

                        Thomas
                        RTFM!

                        Kommentar


                        • #13
                          ups dachte das gilt nur für abbeizer :-)

                          Kommentar


                          • #14
                            Wasser -> Blankes Blech = ??
                            Richtig Korrosion.

                            Kommentar


                            • #15
                              Am besten mit schwacher Natronlauge neutralisieren/spülen.
                              Wird beim Strippen/Entlacken von Aluminium-Flugzeugen auch
                              so gemacht.

                              Gruß
                              Thomas

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X