Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zum Mipa 2K Elastik Grundierfiller

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zum Mipa 2K Elastik Grundierfiller

    1.)
    Habe eine Plastikstoßstange die im Kunstoff eine Struktur besitzt. Diese Struktur soll nun weg. Habe daher den Kunststoff komplett glatt geschliffen, danach mit dem 2K Grundierfiller von Mipa grundierfillert. nun ist die Oberfläche nicht ganz glatt geworden. An manchen Stellen guckten wie ne Art Kunststoffhärchen hindurch. Wie bei Holz wenn man es das erste mal dünn lackiert. Habe daher die Stoßstange nochmal glatt geschliffen und frage mich ob ich nochmal mit dem Grundierfiller drüber muss, da ja durch das Schleifen die Fasern glatt geschliffen wurden, also dier Grundierung, ich nenne es mal "geöffnet" wurde. Oder kann man da einfach mit Basis und Klarlack drüber lackieren?

    2.)
    Der Filler ist für Härter H10, MS10, oder Multi vorgesehen (was ist "Multi"?). Kann man auch einen MS25 als Härter verwenden? MS25 ist doch nur ein etwas längerer Härter, gegenüber dem MS10, ja?

    Im Anhang das Datenblatt des genannten Fillers!
    Angehängte Dateien

  • #2
    Moin.

    Noch mal Füllern.

    Gruß

    Holger

    Kommentar


    • #3
      ok danke

      Kommentar


      • #4
        der H und MS Härter sind beide MS-Härter die H-Härter sind etwas dünner, wodurch der Anteil
        der Verdünnungszugabe sich reduziert. Macht eigentlich nur Sinn bei Materialversorung mittels Pumpenanlagen.
        Der Härter Multi ist eine Verkaufsbezeichnung für den Einzelhandel
        (gibt es nur als 250 ml. Das ist nix weiter als der kurze MS-Härter H10)
        ..........der Weg ist das Ziel !

        Kommentar


        • #5
          Würde heissen, ich kann statt dem MS10 auch einen MS25 Härter verwenden?

          (der MS10 ist mir leider eben ausgegangen )

          Kommentar


          • #6
            kein Problem, etwas längere Trockenzeit, weiter nix.
            ..........der Weg ist das Ziel !

            Kommentar


            • #7
              ich habe ein ähnliches Problem mit dem Mipa Kunstoffgrundierfüller.Ich habe ihn auch auf entfetteten Kunstoff in 2 Gängen gespritzt und beim schleifen mit 800nass sieht man nach BC Lackieren viel zu viel,dann habe ich nun alles mit 1500er nass geschliffen,was schon viel besser war.

              Aber bei 2 Kunstoffteilen krieselt die Lackierung,wenn ich den Füller geschliffen und alles gereinigt habe.Kann das am zu sehr durchschleifen des Füllers sein?
              Hatte auch schon Mipa Plastikprimer aus der Dose ,nach dem Füller schleifen und reinigen, gespritzt.20 Minuten in der Kabiene bei 20Grad ablüften lassen und mit BC in 2 Gängen Lackiert aber zack krieselte der Lack schon wieder. Ich hätte die Kabiene selber auf 180grad bringen könnenso sauer war ich. Bei den anderen Teilen ,handelt sich bei allen um Fahrzeuginterieur,war nur der Grundierfüller nicht Deckend,füllend genug.(Da er Satt lackiert war,denke ich das ich vieleicht nach dem schleifen noch ein Gang auftragen muss.Kann ich den direkt mit 1500er anschleifen/köpfen und lackieren?)
              Vertragen sich der Mipa Kunstoffgrundierfüller mit normalen Mipa Plastikprimer aus der Klackerdose?
              vielen dank schon mal für die hilfe

              Kommentar


              • #8
                der Mipa 2K Plastik-Grundierfüller ist der Lösemittelbelastung eines konventionellen Basislackes nicht gewachsen.
                Meist ziehen die Ränder von Durchschliffstellen und Flächen mit sehr geringer Schichtstärke
                des Plastikgrundierfüllers hoch.
                Ich hatte schon die Mipa darum gebeten, dies im Datenblatt zu vermerken, wurde aber abgelehnt.
                Begründung-in der Fahrzeuglackierung werden keine konv. Basislacke mehr eingesetzt,
                also kein Handlungsbedarf.
                Das gleiche gilt übrigens auch für den 2K Acryl-Grundierfüller. Der macht die gleichen Probleme mit dem BC.
                Diesen gibt es auch im Großgebinde als 2K Acrylgund für die Industrie, dort steht dann im Datenblatt wieder............nicht mit BC überlackierbar, da es im industriellen Bereich die
                konventionellen Basislacke noch gibt.
                ..........der Weg ist das Ziel !

                Kommentar


                • #9
                  Hallo zusammen ,

                  sorry das ich diese Frage über den Plasic Grundierfüller wieder hochhole ,aber er wurde nicht ganz beantwortet.Wir wissen jetzt ,das sich der Mipa Plastic-Grundierfüller nicht mit einer BC-Lackierung verträgt Meine Frage ist :Welche Grundierung oder Grundierfüller von Mipa verträgt sich denn mit einer BC -Lackierung.?

                  Gruß Sascha

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X