Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verzinken von Karosserieteilen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verzinken von Karosserieteilen

    Hi,

    Ich möchte diesen Winter mein Wagen Lackieren lassen.

    Jetzt wo ich langsam mit dem Abrüsten angefangen habe ist mir aufgefallen, dass der T-Top-Steg bei meinem Auto ziemlich am rosten ist (Ist auch verständlich, da sammelt sich das Wasser und kann nicht ablaufen...).

    Jetzt ist meine Frage:
    Wie verzinke ich so eine stelle am besten?

    Meine Idee wäre Elektrolytisch Verzinken.... allerdings habe ich mich mit dem Verzinken noch nicht so richtig befasst....


    Danke Schon einmal


    MfG.
    Tim

  • #2
    so richtig verzinken ????

    meiner Meinung nach hat das Audi damals als Erster gebracht

    bei einer Vollverzinkung muß alles metallisch blank sein

    das wird dir wohl nich gelingen


    bei einem Neubau geht das, da die Karosserie noch nich beschichtet is


    von einer Teilverzinkung habe ich noch nichts gehört.........

    Kommentar


    • #3
      Wir haben auf der Arbeit einen Apparat von Dalec zum teilverzinken machen wir bei jeder Reperatur sobald was ausgebeult wird... sowas wirst du aber nicht überall finden das machen halt nicht mehr viele ist halt ziemlich teuer das Gerät.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von MisTerB Beitrag anzeigen
        Wir haben auf der Arbeit einen Apparat von Dalec zum teilverzinken


        mach doch bitte mal ein Bild von dem Gerät,
        und erkläre das vielleicht ein wenig, wie du das Teil behandelst und wie es denn anschließend aussieht.............



        man kann es natürlich weggeben, ja....

        zum Beispiel dahin: http://www.otr-gmbh.de/galerie_start.php


        aber wenn ein Seitenteil, oder Schweller eingedrückt is, wie macht ihr das ???
        würde mich wirklich interessieren

        Kommentar


        • #5
          hier noch ein paar infos

          http://www.maxrev.de/unterschied-ver...1,start,20.htm

          kann ja fast nur die rede von Spritzverzinken sein

          gruss

          Kommentar


          • #6
            Spritzverzinken ist noch schwerer (Masse) als Feuerverzinken.

            Deshalb wird am Fahrzeug aus Gewichtsgründen nur galvanisch verzinkt!

            Kommentar


            • #7
              Hallo
              Ich spritze nach den entrosten immer zwei satte Schichten 2K EP Zinkstaubgrung mit 2mm Düse ohne Verdünnung.
              Bis jetzt kam da noch bei keinem Auto wieder was durch.
              Ich finde das geht besser und schneller als elektrolytisch Verzinken,sowas lohnt sich meiner Meinung nach nur bei kleinen Stellen.
              Wichtig ist auch die Hohlraumversiegelung nicht zu vergessen.

              Gruß Matze

              Kommentar


              • #8
                Hier das Foto von dem Teil ....un dnen Foto von ner ausgebeulten und verzinkten Heckklappe. Die Masse vom Gerät einfach am der karosserie anschließen, einschalten und mit dem Schwamm mit der Flüssigkeit übers blanke Blech gehen. Anschließend mit Lauge abwaschen und das wars.
                Angehängte Dateien

                Kommentar


                • #9
                  sehr schön.....danke

                  wie dick is denn die Zinkschicht,
                  weil man will ja noch schleifen und spachteln,
                  mit welcher max. Körnung kann man da rangehen ???

                  400er trocken ??
                  oder 240er trocken??

                  ich weiß nämlich nich, ob man da schnell durchkommt und die Zinkschicht für´s Gesäß is....

                  Kommentar


                  • #10
                    Elektrolytisch Verzinken, E-Zinc

                    Hallo,

                    elektrolytisch verzinken ist gar nicht so schwer, man benötigt jediglich ein Netzgerät (Gleichstromquelle), Kabel und Zinkelektrolyt.
                    Dann wir die verrostete Stelle sauber geschliffen und dann verzinkt.
                    E-Zinc gibt es fertig als Set von einigen Anbietern zu bekommen.

                    Der Aufwand eine 10 x 10 cm große Stelle zu verzinken beläuft sich nur auf wenige Minuten - kann ich nur empfehlen.
                    Man kann das Zink auf dem Stahlblech erkennen, es ist etwas stärker
                    grau gefärbt als das Stahlblech.
                    Zur Reparatur (Ausbesserung) von kleinen Stellen eine feine Sache,
                    für größere Sachen würd ich es zur Feuerverzinkung geben.


                    Heinz

                    Kommentar

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X