Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie geht man bei Falzrost vor?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von kiko Beitrag anzeigen
    Also, ich hab schon in dem anderen Threath unlängst verstanden das Brantho & CO hier nicht viele nutzen, was u.U. daran liegt ....das anscheinend nicht viele hier ne richtige Rostkarre haben. Wenn keine rostaufsaugende - wie wärs mit ner rostbindenden Grundierung:
    http://www.zero-lack.de/Z_M01_Artike...m?EARTIKEL=283
    Sowas hält normallerweise schon en Weilchen.
    von den Leuten, die beruflich instandsetzen und lackieren,
    wirst du sicherlich keine Empfehlung bekommen für solch Zeugs.

    Weil wir darauf eine Garantie abgeben müssen, und da kommen solche Mittelchen absolut nich auf die Fahrzeuge.
    Das Theater mit dem Kunden---wenn er wieder drei Rostbläschen sieht, wollen wir uns klemmen.
    also wird der Rost komplett oder garnicht entfernt

    Rost is ein loses Gefüge----willst du ein loses Gefüge mit Tünnchmittelchen zu stabilen Blech umwandeln ???

    dazu kommt eigentlich ja noch, daß jeder weiß,
    daß es von innen an den Falzen rostet, die ja bekanntlicher Weise die Blechteile mittels Schweißpunkte verbindet.
    Ergo-------wollt ihr den Rost entfernen, gelingt euch das nur mechanisch,
    ansonsten is das Rübergepinsel eigentlich genausogut wie unter den Teppich gekehrt
    der Dreck is da---ihr wollt ihn bloß nich sehen.....................

    Kommentar


    • #17
      Rost is ein loses Gefüge----willst du ein loses Gefüge mit Tünnchmittelchen zu stabilen Blech umwandeln ???
      Oben steht doch das er a.) entweder neue Bleche verschweißen sollte oder b.) aufdengeln + mechanisch alles entrosten.

      Aufdengeln heißt aufdengeln
      Mechanisch entrosten heißt mechanisch entrosten
      und nix anderes.


      Gut, jetzt wird einem das Wort im Mund rumgedreht - so als ob ich gesagt hätte er soll "einfach Farbe über durchgerostete Bleche kippen" und allen geht einer ab.
      Hab ich zwar nie so gesagt, aber von mir aus kann jeder reininterpretieren was er will.

      Was das Werkstattgelabber angeht, ist mir auch egal & wenn du meinst;
      Soll er doch in ne Werkstatt damit gehen und da alles "streng nach deutscher DIN Vorschrift" instantsetzen lassen. Wen es glücklich macht, sei es so.
      Ist weder mein Bus - noch mein Problem.

      Kommentar


      • #18
        nee.......................
        da haste mich nich verstanden


        vielleicht , ick dich ooch nich

        jedoch wat ick jeschrieben habe , meine ick ooch so

        Kommentar


        • #19
          ich verfüge über eine Menge an Arbeitsvorschriften namenhafter Autohersteller, wie in der Garantiereparatur mit Falzrost umzugehen ist.
          Das tolle daran ist, das da Produkte auftauchen, das graut eine Sau !
          Mal sehen, ob einer der Hersteller den Arsch in der Hose hat, mir die Genehmigung zu geben,
          diese hier zu veröffentlichen. Mails sind raus.
          Das spektakuläre daran ist, sobals der Lackierer X diese Reparatur nach Vorschrift des Herstellers ausgeführt hat, ist er dann in der Gewährleistung drin und der Fahrzeughersteller ist raus aus dem Schmuddel.
          ..........der Weg ist das Ziel !

          Kommentar


          • #20
            Da häng ich mich mal mit an. Interessentes Thema!
            Ich habe das Problem mit der Motorhaube. ich dachte daran einen EP Grundierer sehr dünnflüssig zu mischen und dann die Flüssigkeit einfach in die Motorhabe kippen und dann überall hin und her Schwappen lassen, bis überall in jedem Falz EP steckt.

            Sollte doch gehen, oder lieber nicht?

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen
            Lädt...
            X