Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auf welcher Basis ist schnellhärtende Dichtmasse?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auf welcher Basis ist schnellhärtende Dichtmasse?

    hi,
    hattes zwar in nem anderen Te schon was hinterfragt, wollte es aber doch nun seperat in nem Threath packen, weil es ja ein eigenständiges Thema ist.

    Ich sehe in den Shops div. Karrosseriedichtmassen:
    Polyurethan
    MS-Polymer
    Silikon
    Kautschuk
    Kautschuk-Silicon
    Kunst Kautschuk
    Kautschuk-Polyurethan

    Jaa, iss ne Menge Auswahl und ich Depp hab mir dieses üble Carloflex Polyurethan andrehen lassen was mehr als nur extrem bescheiden ist. Der Mist bleibt wochenlang klebrig wie der schlimmste Fliegenfänger vom Aldi, umherfliegender Staub und sämtliches rumkrabbelndes Ungeziehver bleibt auch prompt drinkleben - also sowas geht ja gar nicht.
    Selbst wenn man Wochen wartet wird der Kram spätestens beim drüberlackieren erneut klebrig und der Horror geht wieder von vorne los.
    Denke mal wird ja bestimmt was besseres geben.

    Was ist mit diesen Kautschuk Sachen, trocknen die schneller?
    Ist Kautschuk langlebiger?

  • #2
    das selbe problem hatte ich auch ma von teroson aber auf welcher basis es war weiß ich nit mehr. nach dem lackieren fing der lack nach n paar tagen an zu reißen und trocken wurde die dichtmasse bei mir uch nit.
    Qualität ist kein Zufall sondern ein Ergebnis logischen Denkens

    Kommentar


    • #3
      Quick Seal nehmen wir


      http://www.kenteurope.com/de/datasheets/34501.pdf

      Kommentar


      • #4
        Ms-Polymer ist soweit ich das lt. Wikipedia überblicke Polyurethan mit Haftgrund? Kann man das auch wirklich mit allem überlackieren?

        (weil das Carloflex Polyurethan geht zumindest ma weder mit Rostux noch mit stinknormallen Haftgrund noch mit Kunstharzlacken überzulackieren)


        @vitakraft
        Ganz früher, so vor 15Jahren gabs in den KFZ Abteilungen der Baummärkte in so ner kleinen roten Tube (keine Kartusche) so Zeugs von Teroson. Das ging totall problemlos zu verarbeiten, trocknete schnell und lies sich mit allem überlackieren.
        Weiß aber leider nicht auf welcher Basis das alte Teroson war.

        Kommentar


        • #5
          Habe diese von 3M verwendet, wie in einem anderen Thread schon erwähnt.
          Hatte die Masse eine Woche trocknen lassen, dann nochmal grundiert und dann normal lackiert. Das hatte so problemlos geklappt. Seit Monaten nichts gerissen! Hatte allerdings auch einen Elastifizierer in den Lack gemischt...
          Im Radkasten hatte ich noch schnell mal mit der Masse etwas nachgeschmiert und dann 5 Stunden mit einem Fön trocken gefönt. 3 Stunden soll es laut Datenblatt sein. Hatte damals noch keinen Trockenstrahler. Jedenfalls hat das nicht gelangt. Der Lack ist dort eingerissen. Ist zwar nicht schlimm, weil sowieso noch Unterbodenschutz drauf kommt, aber zum Probieren hat es gereicht

          Anhänge:
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            WÜRTH....Klebt&Dichtet..bzw. Bond&Seal....beste wo gibt!

            Kommentar


            • #7
              Hallo Sikaflex soll super sein, mehrere Leute die ich schon getroffen habe haben immer drauf geschworen. Ist leicht schleifbar und überlackierbar soweit es erwähnt wurde.

              Fragt mich nur nicht welches Sikaflex genau... gibt da ja so viele... 221, 252, 260, 291 usw usw...
              Gruß, Christian

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen
              Lädt...
              X