Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Füllern vor dem lack

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Füllern vor dem lack

    hallo leute

    Ich baute mir gerade ein auto neu auf und habe einige fragen dazu.

    Ich möchte einen Motorraum lackieren, den ich zuerst sandgestrahlt habe, dann habe ich eine 2K epoxy grundierung draufgemacht, dann mit 2K Füllspachtel und anschließend mit 2K feinspachtel von Presto dellen usw. ausgeglättet.

    Danach habe ich einen 1K Füller von Presto draufgesprüht (Spraydose) aber ich habe immer noch kleine lücken, dachher habe ich mich für einen 2K Füller entschieden, den ich mit der Lackierpistole auftragen will.

    nun zu meiner frage, verträgt sich der 2k füller mit dem 1K füller, oder sollte ich die 1k füllerschicht wieder abschleifen.

    diese Produkte habe ich benutzt

    1K Füller spraydose

    http://www.dupli-color.de/webgate/wg...PE-7ARBL2-DE-p

    und diesen will ich jetzt drauf machen.

    2K Füller wird mit der Pistole gespritzt.

    http://www.dupli-color.de/webgate/wg...EZ-7APEAX-DE-p

    habe mich für diesen hier entschieden, weil er beige ist, denn die lackierung soll ja später auch beige werden.

    und anschließend werde ich den füller mit 400er trocken schleifen, ist das ok?

    mfg mario

  • #2
    Hi, also...
    Normalerweise rät dir jeder ab 1K mit 2K Produkten überzu lackieren. Das kann zwar gut gehen, kann aber später irgendwelche Spätfolgen herzaubern wie Füller der sich dann Hochzieht.
    Deshalb schleif den Spraydosenkram wieder runter.
    Warum nimmst du Duplicolor Zeugs überhaupt? Das ist doch reiner Baumarkt-lack oder nicht?

    Wie wäre es wenn du hier im Shop kaufst? Zusammen mit den 15% Forenrabatt gehts mit qualitativ hochwertigen und sparsamen HS-Füller kaum noch Günstiger.

    HS-Füller wird mit 400-500er Exzenter, trocken, oder 800-1000er Nass per Hand geschliffen.
    Gruß, Christian

    Kommentar


    • #3
      Ich hatte bereits unschöne Begegnungen mit 1K Füller. Das Zeug ist einfach nicht gegen die 2K Verdünnung beständig. Macht den darauf folgenden Lackaufbau unbrauchbar bzw problematisch. Ein anderer User hier hat sein ganzes Auto mit 1K Füller lackiert gehabt, danach 2K Pur Lack der nicht gleichmäßig glänzte und Kocher bekam und nach einem Klarlackauftrag der ganze 2K Lack abgezogen werden konnte, WEIL das 1K Zeug angelöst wurde etc...

      Kommentar


      • #4
        Hi,
        das war ich. Meinen Tests nach ist ganz klar der 1K Füller das Problem.
        Am sichersten ist, alles nochmal runter und neu aufbauen.

        Gut schleif, wie Martininii schonmal geschrieben hat : mit P60 gehts recht flott...

        Gruss Rainer

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen
        Lädt...
        X