Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Motorrad Verkleidung und Lampe kleben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Motorrad Verkleidung und Lampe kleben

    Hallo Leute. Ich fahre eine Kawasaki Ninja ZX-6R Bj 01 und bräuchte mal eure Hilfe.
    Hatte einen Unfall und jetzt einen dünnen Riss in der Kanzel. Das Problem ist, das der Riss nicht bis zu einer Kante geht sondern nur mitten im material ist, so dass man schlecht mit Kleber o.ä. die Rissflächen einstreichen.

    Was kann ich da tun? Kunststoffschweißen ist eine Möglichkeit, kenne mich damit aber nur bedingt aus und habs noch nie gemacht... Aus welchem Material die Verkleidung ist weiß ich momentan auch nicht sicher (ABS war eine Vermutung), aber da ich erst den Kleber besorgen wollte und sie dann zerlegen will, kann ich schlecht nachschauen.

    Außerdem ist mir an meinem Scheinwerfergehäuse auch eine Schraubenöse abgerissen...das Material scheint ein anderes zu sein (evtl PE hat mir schon jmd gesagt).

    Kann mir jmd sagen aus welchem Material die Teile sind und wie ich die am besten klebe/schweiße... und danach behandel?

    thx

  • #2
    Als Erstes werden die Rissenden mit einem kleinen Bohrer aufgebohrt damit der Riss sich nicht ausdehnen kann.

    Du kannst das ganze mit Kunststoffreparatur-Kit machen, da aber ein Laie sowas nicht hat gibt es eine andere Möglichkeit. (Das hat auch Gültigkeit für die Profis auch wenn es keiner macht)

    Oberfläche anschleifen.
    Die Rückseite der Teile mit 2K-Epoxidharz (gibt es bei Conrad, z.B) bestreichen und eine Lage feines KFK-Gewebe einlegen. Über Kreuz eine weitere Lage.

    Auf der anderen Seite das gleiche.
    Nach 24 Stunden ( bei 5 min. Epoxi geht es halt entsprechend schneller) kannst Du nochmals dünn nur mit dem Harz einstreichen dann bekommst Du eine sehr glatte Oberfläche.

    Dann kannst Du mit dem Spachteln und dem Rest weiter machen.


    Mit deinem Scheinwerfer kann ich nichts dazu sagen.
    Bitte mache ein Bild wenn es geht.

    Kommentar


    • #3
      Das mit dem Kleben und den Matten habe ich auch schon gelesen. Allerdings haben alle gesagt, die das porbiert haben, dass es durch die relativ großen Vibrationen am Motorrad nach einiger Zeit wieder aufgegangen ist.

      Was meinst du für ein Reparaturkit? Ich habe schon gelesen, das es Klebe-Sticks für PE und auch ABS geben soll, die man mit dem Heisluft-Fön auftragen kann... irgendwer meinte auch, das es die Sticks für ne Heisklebe-Pistole gibt, habe ich aber noch nicht gefunden....ist sowas das, was du mit Kit meinst?

      Und für den Scheinwerfer geht das mit den Matten leider Garnicht...Bilder zum Scheinwerfer folgt.

      Kommentar


      • #4
        Ich meinte sowas.
        Das mit den Vibrationen kann ich nicht bestätigen.
        Ist auch unmöglich, denn der Kleber oder das Harz sind elastisch die jede Vibration mitmachen.

        Kommentar


        • #5
          Und auf keinen Fall 5 Min. Epoxy nehmen!

          Dazu Zeug bleibt immer zäh, hat eine geringe
          Festigkeit und bietet keine dauerhafte Verbindung.

          In Verbindung mit Glasmatten sowieso gar nicht,
          da die Benetzung aufgrund der Viskosität sehr schlecht ist.

          Thomas

          Kommentar


          • #6
            Das Zeug von Cartec ist echt Klasse! Ich arbeite oft damit, Kunststoff Stoßstangen oder Motorradverkleidungen lassen sich damit problemlos reparieren! Das Set kostet glaube ich ca. 250,-€ netto ? Man kann aber schon viele Reparaturen damit machen.

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen
            Lädt...
            X