Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zierleistensicke zu machen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zierleistensicke zu machen

    Hallo...

    ich habe vor an meinem auto die türschutzzierleiste wegzumachen und zu cleanen.

    wie gehe ich am bessten vor?
    es ist eine sikke die circa 3mm tief und 20mm breit ist. und diese geht natürlich über die ganze türe...

    Einfach zu zinnen und dann nachspachtel?
    oder nur mit GFK kitt?

    fällt das dann nicht nach dem lackieren zusammen?


    Danke,
    Lg, kevin

  • #2
    tag,

    eine alternative zu verzinnen wäre mit epoxy abspachtel.

    epoxy, langer härter (55), zusammen mit cabosil und baumwollflusen
    oder kohlefaserflusen eindicken und spachteln.

    eine lage abreissgewebe auflegen, aushärten lassen, abreissge-
    gewebe runterreissen (dadurch entfenst du die aminschliere und
    hast keine klebrige oberfläche wg schleifarbeiten).

    epoxy weist keinen schrumpf auf, nix reißt!

    gruss

    Kommentar


    • #3
      Hi...

      danke schonmal...
      und wo bekomme ich das ganze zeug?

      ist das zeug nicht eh der grüne GFK kit? der hat auch so fasern drinnen...

      Danke.
      lg, kevin

      Kommentar


      • #4
        Zitat von DerEdeltuner Beitrag anzeigen
        ist das zeug nicht eh der grüne GFK kit? der hat auch so fasern drinnen...
        tag,

        das was du meinst ist faserspachtel auch sauerkraut genannt.
        ist aber ein polyesther-spachtel und der könnte in der
        schichtstärke irgendwann schrumpfen - also epoxy!

        gug mal hier vonCorvin.de

        da gibts alle materialien, ansonsten überall wo boots- u. formenbau zu finden ist.
        vielleicht auch n gut sortierter baumarkt -
        zumindest was das harz angeht!

        gruss

        Kommentar


        • #5
          Zitat von plast-x Beitrag anzeigen
          ist aber ein polyesther-spachtel und der könnte in der
          schichtstärke irgendwann schrumpfen - also epoxy!
          Hallo Basti!

          Mir ist bekannt, dass Epoxy-Spachtel fast mehr einfällt als herkömmlicher PE-Kitt.

          Hast du genauere Informationen?

          Kommentar


          • #6
            ist das was du meinst das harz mit dem ich auch die polyestermatten anstreich? das rot-orangene?
            ist das nciht epoxy?
            und in das soll ich kolefaserfussel einmischen solange bis ich es mit der spachtel auftragen kann?

            Lg, kevin

            Kommentar


            • #7
              Bei solchen Vertiefungen, würde ich auf alle Fälle...verzinnen!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von b2b Beitrag anzeigen
                Hallo Basti!

                Mir ist bekannt, dass Epoxy-Spachtel fast mehr einfällt als herkömmlicher PE-Kitt.

                Hast du genauere Informationen?

                tag luigie!

                was meinst du mit genauere informationen?

                ich bzw. wir haben sehr gute erfahrungen mit den harzen von der
                voss-chemie gemacht.
                ein kollege hat mal bei nem VW T3 transporter den blechspiegel
                (seitenwand) am fahrzeug geglättet auf ca 3mm tiefe.
                das ganze über die komplette seitenwand.
                nix passiert bis heute...

                und selber arbeite ich mit dem harz im reparaturbereich,
                und kann sagen ohne beanstandung.
                den richtigen härter bei unterschiedlichen schichtstärken wählen,
                damit wg der reaktionswärme nix aufkocht.

                und die lunke hier von 3mm wär doch pillepalle...

                gruss

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von DerEdeltuner Beitrag anzeigen
                  ist das was du meinst das harz mit dem ich auch die polyestermatten anstreich? das rot-orangene?
                  ist das nciht epoxy?
                  und in das soll ich kolefaserfussel einmischen solange bis ich es mit der spachtel auftragen kann?

                  Lg, kevin

                  hallo kevin,

                  das sind keine polyestermatten, sonder glasfasermatten.
                  diese laminierst (tränkst) sie entweder mit polyesterharz oder
                  epoxidharz.
                  es gibt auch kohlefaser matten als alternative zu glasfaser.
                  diese sollten grundsätzlich in epoxy laminiert werden, um die
                  größtmögliche stabilität zu gewährleisten.
                  die bruch und splitterkurve liegt bei CFK höher als bei GFK.

                  kohleflusen könntest du zur stabilisierung des spachtelauftrages
                  mit einbauen.
                  ob das jetzt das rot-orange oder das kleine schwarze ist,
                  kann ich wahrlich nicht aus der ferne beurteilen
                  ( p.s. sollte aber druff stehn...)


                  gruss

                  Kommentar


                  • #10
                    moin malm,

                    verzinnen wäre sicher die ideale lösung!
                    ick stimme dir zu wa, weeste...

                    gruss

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von plast-x Beitrag anzeigen

                      und die lunke hier von 3mm wär doch pillepalle...
                      Die Sache ist halt die: wer läßt schon eine Türe cleanen....es sind dann doch min zwei... --> wenn nicht noch Seitenteile ect noch dazu kommen.

                      Sollte dann aber doch aus irgendwelchen Gründen es einfallen.....ist es alles andere als pillepalle.

                      Dann kannste die ganze Gaudi für 0,00€ nochmal machen, sprich.. ein schönes "draufzahler Geschäft".

                      ---Und dieses Risiko geht man erst gar nicht ein---

                      Kommentar


                      • #12
                        ich geh da ziemlich schmerzfrei ran, wenn zinnen nicht gewünscht und zu teuer, dann ordentlich anschleifen (120er) Kaltmetall als Zinnersatz drauf, Feinspachtel drüber, abisolieren
                        mit EP, füllern und tschüss. Bisher ist nie was negatives passiert.
                        ..........der Weg ist das Ziel !

                        Kommentar


                        • #13
                          @ Plasma

                          Dann nimmst du wohl den Mipa P80...nehm ich mal schwer an ^^...oder?

                          Kommentar


                          • #14
                            früher nahm ich gerne das Hylomet von Marston-Domsel, haben wir aber nicht mehr.
                            War gut, aber sehr teuer für größe Flächen. 100ml um die 12 €.
                            Der P80 macht sich auch gut, ebenso der Vaku 60 von Würth
                            ..........der Weg ist das Ziel !

                            Kommentar


                            • #15
                              Ist der P80 das selbe wie der hier?
                              http://ps-lackcenter.de/spachteln/me...carsystem.html
                              den benutzen wir in der firma immer

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X