Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brillux Haftgrund später lackieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Re.:

    Hallo zusammen !

    ..........
    In der Ruhe liegt ja bekanntlich die Kraft und da ich noch nicht das Geld für Rep-Bleche ausgeben kann,bzw will oder muss ,nutze ich es um mir das Rundum-Sorglos Lack Package ,nach und nach zusammenzustellen.

    Bin halt immernoch auf dem Jäger und Sammler Trip,obwohl ich soweit das Material eigentlich schon zusammen habe ,was ich brauche.

    Hab nun Lacke gefunden ,die mich interessieren.
    Sie sollen erstmal nicht für die Karosse genutzt werden,sondern lediglich erstmal nur für das Chassis bzw die Bodenhälften am Käfer ( Strassen- und Teppich-Seite )

    Nachdem ich die Bodenplatte dann mit EP behandeln werde,bräuchte ich was "robustes" als Decklack.

    Würde gerne auf den EP ,den Standocryl 2K HS Lack auftragen. Aber kostet ein wenig .
    Die in den vorherigen Post von Euch ,als Lösung angepriesene LKW Lack Variante , sollte ja eigentlich "wetterfest" genug sein und es auch tun,für den Zweck.
    ...Kostet auch nur die Hälfte

    Hab mir da auch schon einen anderen netten 2K PUR Acryllack in lecker schwarz ausgesucht.

    Würde natürlich gerne bei einem System bleiben,aber klappen sollte es doch auch ,wenn ich hierbei fremdgehe ,oder ?

    Den EP auftragen und dann das nächste Wochenende schön herrlich schwarzen Acryllack als Finish.

    Und ja , vielleicht wird das ganze Lackkleid später auch in Acryl ... Er soll halt so werden ,wie im Avatar ( hellelfenbein,sowas die Ecke ).

    Bilder werd ich bestimmt machen,aber soetwas bzw die ganze Geschichte ist halt alles nicht mal so eben.

    Im Moment stehen aber leider noch andere Sachen an.

    Naja ,was sagen wohl meine Spezis hier ?.

    Freue mich natürlich wie immer über Euer Feedback.



    Olli

    Kommentar


    • #47
      Hi, ich würde nicht zu lange Warten.... Härter zB sind in er Regel nur wenige Monate Haltbar.
      Gruß, Christian

      Kommentar


      • #48
        Re.:

        Hi Christian !

        Ja,danke für Dein Feedback ....Ich weiss !

        Schaun wa mal ,wie es weiter geht.

        *push*

        Oliver

        Kommentar


        • #49
          Zitat von Beetle Beitrag anzeigen
          Hi Christian !

          Ja,danke für Dein Feedback ....Ich weiss !

          Schaun wa mal ,wie es weiter geht.

          *push*

          Oliver
          Wünsch dir auf jeden fall viel glück und Spass...
          Ist immer Spitzenmäßig wenn man was selbst gemacht hat und dann das Ergebniss sieht... dazu noch en Fläschien Bier und alles ist gut!
          Gruß, Christian

          Kommentar


          • #50
            Re.:

            @Holger

            ...poste mal bitte Deine Meinung zu meinem lezten Post ...

            lG

            Oliver

            Kommentar


            • #51
              Zitat von Beetle Beitrag anzeigen
              @Holger

              ...poste mal bitte Deine Meinung zu meinem lezten Post ...

              lG

              Oliver
              Moin, Oliver.

              Gerne, aber welchen Lack willst du den jetzt verwenden?

              HS, für PKW.

              LKW Lack, die auf PUR Basis sind nur Günstiger wie PKW Lacke, weil die Farbtonauswahl nicht über zig Tausend Töne her gibt.

              Oder nen Acryllack.

              Also mein Tipp.

              EP, wie Du schon vor hast und nen LKW Lack den gibt es in Hellelfenbein, Ral 1015.
              Billiger wie die PKW Lack Variante und hält genau so gut.

              Gruß

              Holger

              Kommentar


              • #52
                Hab auch nochmal ne Frage zu dem Mipa EP Grundierfüller. Warum ist es eigentlich so wichtig das man die 15 Minuten einhält? Ist sonst kein Rostschutz gegeben, da sonst wie ein 1K Produkt, oder befindet sich da feuchtigkeit/Säure im Lack? Oder gar Haftprobleme?

                War ganz erstaunt das man das machen muss...

                Kommentar


                • #53
                  Antwort ist: Die 15 Minuten Wartezeit nach dem vermischen der beiden Komponenten dient als Vorreaktionszeit. Diese bewirkt eine Homogenisierung und verbessert das Spritzbild.

                  Also nicht sooooooo von Bedeutung, sage ich mal.

                  Kommentar


                  • #54
                    Zitat von Martininii Beitrag anzeigen
                    Also nicht sooooooo von Bedeutung, sage ich mal.
                    aber wir halten uns mal lieber dran !
                    ..........der Weg ist das Ziel !

                    Kommentar


                    • #55
                      Zitat von plasma1210 Beitrag anzeigen
                      aber wir halten uns mal lieber dran !
                      Genau, bevor Martin hinter her wieder jammert, wenn es nicht so läuft wie es soll.

                      Gruß

                      Holger

                      Kommentar


                      • #56
                        Mich hat´s doch nur interessiert.

                        Kommentar


                        • #57
                          Zitat von Martininii Beitrag anzeigen
                          Mich hat´s doch nur interessiert.
                          Is ja gut, Hauptsache Du hälst Dich daran

                          Gruß

                          Holger

                          Kommentar


                          • #58
                            Hallo zusammen !

                            Ich kann nur verkünden ,das bis jetzt alles gut geklappt hat. Hab mich in der vergangenen Zeit viel mit Grundierarbeiten beschäftigt.

                            Ist alles Top geworden !

                            Das Auto ist nun zu 99% geschweisst und grundiert.

                            Als Anhang nur mal eine Impression,alles andere sprengt den Rahmen.

                            Im Moment bin ich am Armaturenbrett zu gange. Über dem verzinnen habe ich mit Standox Zink Faserplastic gespachtelt , so für´s Grobe. Jetzt schleifen etc.


                            Als nächstes wollte ich Styrolreduzierten bzw freien MIPA E90 drüber spachteln. Habe damit schonmal gearbeitet,da hier ein bestimmter Lack diesen Spachtel nur verträgt.

                            Komme damit gut klar. Riecht seltsam,aber lässt sich gut verarbeiten.

                            Kann ich den Mipa E90 wohl über den Standox verwenden ? Habe von dem Mipa noch soviel davon übrig .

                            Wollte erst den Standox Feinspachtel kaufen,aber ich möchte am Liebsten den Mipa aufbrauchen.

                            Geht das mit den Beiden wohl gut ?

                            mfG

                            Olli
                            Angehängte Dateien

                            Kommentar


                            • #59
                              Kein Problem. Du kannst mit dem Mipa über den Standoxspachtel drübergehen.

                              Kommentar


                              • #60
                                Danke Uno27 für die schnelle Antwort.

                                So wird´s dann gemacht.

                                Danke und Gruß

                                Oliver

                                Kommentar

                                Unconfigured Ad Widget

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X